Für alle die in Abofallen geraten sind


Die Verbraucherzentrale Hamburg rät und wir können uns hier nur anschließen.

Wer bei Hotel, Reise oder Video – Tester in eine Abofalle geraten ist, oder noch schlimmer in die Hände der Schweizer Firma ASK, findet hier Infos–

Verbraucherzentrale Hamburg

oder wenn dieser Link mal wieder nicht funktioniert in der Übersicht

Homepage und dann unter Hilfe ich bin in die Abofalle geraten….

Hier bei uns finden sie weitere Hilfe und auch viele Beiträge von Leidensgenossen.

Auch finden Sie direkte Hilfe (Musterbriefe) in unserem Forum >>>
Oder bei Akte 08 unter YouTube >>>

12 Antworten zu “Für alle die in Abofallen geraten sind

  1. Hallo und guten Tag,

    auch ich bin in die Falle der Firma ASK AG getappt und habe heute eine Forderungsaufstellung von der “Deutschen-Inkassostelle” aus Eschborn erhalten. Werde auf keinen Fall zahlen. Aber was kann da noch auf mich zu kommen ?

    • ja die Ask Schweiz bzw. Reisetester,com ist gerad wieder am versenden, darum erhalten wir auch so viele Emails im Augenblick, sie lassen nicht locker, obwohl uns noch keine einzige gewonnen Klage vorliegt die ASK oder ihre Eintreiber wirklich gewonnen haben, was Reisetester.com angeht. Wir hoffen es bleibt so…

  2. Auch ich habe gestern Post von der inkassofirma eschborn bekommen; sie haben gesat, dass ich Anzeige gegen unbekannt machen könnte, da ich mich da nicht angemeldet habe, die aber meine Daten haben, wenn die Staatsanwaltschaft aber nichts findet, könnte ich auch noch diese kosten tragen; wer kann mir einen tip geben?

    • Alleine diese Aussage können Sie verwenden, für eine Anzeige an die Inkasso Eschborn. Die müssen nachweisen, dass Sie sich angemeldet haben und nicht umgekehrt. Benutzen sie die Musterbriefe oder reagieren gar nicht. Wenn Sie sich dort wirklich nie angemeldet haben, wird auch nichts geschehen…
      Jeder der diesem Inkasso – Büro auch nur einen Euro zukommen lässt, ermöglicht diesen “Mitwissern” weitere Mahnwellen los zu lassen, unserer Meinung nach ist diese Stelle noch schlimmer*** als sie ASK mit ihren verlogenen*** und betrügerischen*** Emails und Seiten, selber.

      (***Unsere Meinung, kann, muss aber nicht stimmen)

  3. Alle Forderungen der Inkasso-Stelle Eschborn, die über Reisetester.com oder ASK eingefordert werden, können Sie, sofern sie sich den Mindestverzehrkosten und/oder der Abokosten nicht bewusst waren, einfach in den Papierkorb schmeißen.

    Die Firma ASK ködert immer noch mit Email “Sie haben gewonnen” oder “Sie wurden ausgewählt völlig Kostenlos…”. Auf der Homepage steht immer noch übergroß “Gratis” und “völlig Kostenlos”. Dies ist immer noch ein irreführende und betrügerische* Aussage. Es ist so nie zu einem gültigen Vertrag gekommen, nie und mit keinem Menschen…

    Dazu finden Sie weiter Infos hier oder Musterbriefe auf unserem Forum.

    * unsere Meinung, kann, muss aber nicht stimmen.

  4. Leider muß ich mich dem Kreis der Opfer von dem Inkasso-Büro-Eschborn anschließen.Auch ich habe gestern eine Zahlungs-Aufforderung bekommen.Was soll ich tun?Es handelt sich um die Summe von 127,88 Euro.Bitte helfen Sie mir weiter.Der angebliche Vertrags-Abschluß ist mit 12.09.2008 Datiert.

  5. …wörtliche Wiedergabe aus dem Gesetz..
    Ein Vertrag kommt zwischen 2 oder mehereren Parteien, dann zustande, wenn alle Parteien sich in einem Dokument (Vertrag) dazu äussern. Der Vertrag selbst beihaltet, die gegenseitigen Ansprücke, Aufgaben etc.
    auf den Seiten der ASK, kann kein Vertrag zusatnde kommen, da die Kosten dazu, die aber den ganzen Vertrag beinhalten, in den AGB’s niedergeschrieben wurden und nicht im VERTRAG selber. Nirgends “unterschreibt” der Intressent einen Vertrag über 89 Euro. Er nimmt die angebotenen gratis und völlig kostenlosen “Versprechen” an. Auch wenn dort steht, er habe die AGB gelesen. Die Homepage der Reisetester.com lässt es zu, dass auch einem geübten Internet – Leser (neuer Ausdruck bei Gericht), der Eindruck von Kostenlos und Gratis vorgekaukelt wird. Und dies liebe ASK ist nach wie vor ein Betrug oder Betrugsversuch.
    An alle… Bitte bezahlt dieser Firma keinen Cent..

  6. Die Abzocker schiessen wie unkraut aus dem Boden. Natürlich gilt: Nicht zahlen. Trotz der Mahnungen. Aber das Internet ist voller Informationen zu den Abzockern.

    Vorbauen und warnen ist hier wichtig. Ich habe eine Schwarze Liste der Abzocker in pdf zur freien Verwendung auf meinen Block gestellt und ein kleines Widget mit aktualisierten Abzockerseiten (im Augenblick 115): http://ibetrug.blogspot.com/2009/01/blacklist-widget-in-kurze-hier.html
    Indem man vor den bekannten Seiten warnt kann man zukünftige Abzocke vermeiden.

  7. Hi,Leute.Wie schon von einigen geschrieben:Garnicht reagieren!!!Bin selbst vor einigen Wochen auf zwei solcher Abzocker reingefallen!(1000Gratisproben und Filmtester)Als es mir dann zu bunt wurde mit deren massiven “Mahnschreiben”,habe ich die ganze Sache meinem Anwalt übergeben,welcher schon im Vorgespräch meinte,das da nichts,aber auch garnichts passieren wird!!!Trotz allem mal eben 2 Schreiben aufgesetzt und diesen Abzockratten geschickt….und siehe da:haben meine “Verträge” aus Kulanz storniert!!!ich lach mich tot!!Die würden niemals Recht bekommen vor einem Gericht!!Und das wissen diese miesen Typen auch!!Sie wissen aber auch gleichzeitig um die Angst und Unsicherheit der Abgezockten!!Also:ruhig Blut bewahren und einfach abwarten!!Kann Monate dauern,bis die Ruhe geben.Falls dann doch mal ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen sollte(was nicht der Fall sein wird,denn der kostet diesen Leuten erst mal Geld)Widerspruch einlegen innerhalb von 14 Tagen.. und danach ist mit Sicherheit Ruhe!!Denn klagen werde die NIEMALS!!!!!Gruß.Reinhard

  8. ich wollte ein anivirus programm runterladen, es hieß zuerst es sei kostenlos ber dann im kleingedruckten war es ein abo von win-loads.net. weiß jemand über diese firma bescheid, ich habe angst dass wenn ich die rechung und mahnungen ignoriere und es zu einem rechtsstreit kommt ich auf den kosten sitz bleibe, ich bin total verzweifelt.

    • Wie die Firma auch immer heissen mag, lade die den Musterbrief runter, und stelle klar das Du arglistig getäuscht wurdest damit. Damit hast Du alles getan was Du machen musst. Nicht reagieren ist auch eine Lösung, aber dann brauchst Du viele Nerven, da Du dann ständig Post bekommst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s