Was läuft auf meinem PC

1587 Tools findet man mittels Google um herauszufinden, was und wie – welches Programm den nun alles läuft auf dem Computer.

Darunter gibt es solche, die sogar 28 Dollar verlangen um Infos anzuzeigen die Windows ab Version 8 gratis preisgibt. Viele Anwender wissen aber nicht wo diese Informationen zu finden sind.

Eine grosse Hilfe finden sie auf den Seiten Testberichte.de >>> und dies Kostenlos.

Weiter stellen sich immer wieder Leser die Frage, ist mein Netz sicher, ist da nicht irgend einer auch noch auf meinem Router usw.

Netgear-Genie

Hier Hilft Ihnen das Tool von Netgear mit dem Namen Neatgear-Genie. Auch dieses Tool steht Ihnen gratis zur Verfügung.  Eine nicht unwichtige Funktion kann man unten Links einschalten, mit der man informiert wird, wenn ein neues Gerät sich anmeldet.  Das Tool gibt es für Windows, Mac, iPhone. iPad usw.

Link zur Seite >>>

Buch des Monats 1/2014

Heilkräuter oder Pflanzen denen wundersame Wirkungen zugesprochen werden gibt es viele. Da wird aus einer Distel ein Zauberkraut zu 135 Euro das Gramm. Aus Rosenblätter neben der Kirche gepflanzt ein Wundermittel gegen MS zu nur 450 Euro pro Beutel(chen) usw.

 Ja in der Hoffnungslosigkeit wird sogar ein Gänseblümchen zum KrebsAllerHeilmittel.

Wer in seiner eigenen Krankheit in der Schulmedizin keine Wege mehr findet, sucht Linderung ja sogar die Heilung, überall. Und hier setzen sie an, die Scharlatane der Gesundheit, die Handaufleger via Telefon und die alles Wisser.

J. & J. Chrubasik  haben am 1.12.2013 (im MC-Verlag erschienen) ein Werk veröffentlicht in dem die meisten wissenschaftlich genutzten Heilkräuter dargestellt werden. Diese Seiten zeigen gefährliche und ungefährliche Heilkräuter.

In der heutigen Zeit ein wichtiges Nachschlagewerk für alle Interessierten.

Weitere Werke zum Downloaden vom Autor

Uniklinik – Freiburg – Die Hagenbutte (PDF)  >>>

Arbeiten von Prof. Dr. J. Chrubasik

1. Herbal Medicinal Products for Respiratory Tract Diseases    J.und J. Chrubasik   Schmerz/Pain/Douleur 17.11.2013
    In diesem Artikel werden erstmals alle wichtigen pflanzlichen Medikamente die ungefährlich sind und wissenschaftlich untersucht wurden bei Lungenerkrankungen dargestellt!
    Ein wichtiges Manuskript bei Bronchitis, Lungenschwäche etc
2. Salix-Weide     J.Chrubasik         Schmerz/Pain /Douleur 17.12.2013 
    Ein ausgesprochen gut lesbares Manuskript zu der hervorragenden Arbeit über Weide, die schon Beethoven wegen seines Rheuma einnahm. Die Arbeit wurde mit     
    dem  koreanischen Forchungspreis ausgezeichnet.
3. Pflanzenheilkunde von J und J. Chrubasik  1.12.2013 MC-Verlag
    In diesem Nachschlagwerk werden die meisten wissenschaftlich genutzen Heilkräuter dargestellt. Dieses Buch zeigt gefährliche und ungefährliche Heilkräuter
4. Phytotherapie  by J and J.Chrubasik   1.12.2013 MC Verlag
     Das englischsprachige Nachschlagwerk zu giftigen und ungiftigen Heilpflanzen verfeinert mit Abbildungen.

Informativ:

Titel: Pflanzenheilkunde 
Autoren. J und J. Chrubasik  
Verlag: MC-Verlag 

 

Millionen von E-Mail-Konto Daten gestohlen

Beluga59_3Wir geben auf Wunsch folgende Meldung weiter

Liebe Abonnenten,

aus aktuellem Anlass senden wir Ihnen außerplanmäßig diesen Sonder-Newsletter zu.

Dem BSI wurden ca. 16 Millionen Datensätze übergeben, die zu gestohlenen Onlineaccounts gehören. Die Accounts bestehen jeweils aus einer E-Mailadresse und dem dazugehörigen Passwort.

Nähere Informationen zur Problematik finden Sie unter http://goo.gl/ghTJbu

Die – aktuell stark überlastete – Testseite für Ihre E-Mailadresse finden Sie unter

https://www.sicherheitstest.bsi.de

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team von computerbetrug.de

www.computerbetrug.de

Infos über Gefahren des Internet

Obama_E-Mail_Klau

Informativ:

Was macht obige Seite?

Nach der Eingabe Ihrer E-Mail Adresse und dem Bestätigen der Bedingungen, wird Ihre E-Mail Adresse mit der Datenbank  beim BSI verglichen. Besteht der Verdacht das Ihre Adresse betroffen ist, erhalten Sie eine E-Mail mit einem CODE, der das weitere Vorgehen erklärt. Erhalten Sie keine E-Mail ist Ihr Konto “wahrscheinlich” nicht betroffen.  Die Ganze Sache hinkt ein wenige, da der Datenklau bereits im Dezember erfolgt ist und erst jetzt wieder aufgepauscht wird.

Windows und grosse Umlaute Schweiz

Je nach Windows haben die Schweizer ein Problem mit den grossen Umlauten.

Bei unseren HP Geräten als Beispiel ist seit Windows 8 ein grosses Ü nicht mehr mit ¨ + U   (a) zu erhalten.  Unsere Anfragen bei HP wurden nicht verstanden, da wurde was von Umstellen auf Deutsch/Deutschland und so weiter geschwafelt. Weiter gab es die Meldung mit Shift+FN+u erhalten wir ein Ü. Leider war dies bei uns nicht der Fall

Tastatut-CH-DUmlaute

Im Augenblick behelfen wir uns folgendermassen. Brauchen wir ein grosses Ü Ö Ä  klicken wir zuerst auf die Caps Lock  (1) und drücken die normalen kleinen üöä (2), dann natürlich Caps Lock wieder lösen.

Mit den unzähligen Antworten in diversen Foren konnten wir unseren HP nicht dazu bewegen in irgend einer anderen Form diese Buchstaben richtig zu erfassen.

Informativ:

Anders als bei der deutschen Tastatur für Deutschland, werden in der Schweiz die é à è aus dem französischen gebraucht, wenn die Shift Taste mit den öäü benutzt werden. Um ein grosse Ü zu erhalten musste man bisher zuerst ¨ (sehe oben unter A) drücken und dann Shift+u. Dies geht seit einige Zeit nicht mehr. Auch dann nicht wenn in Windows korrekt Schweiz-Deutsch gewählt wird.

iPad blockiert sich selbst

Apple, sich selber “Entwickler von Zauberware” nennend, tut dies wiedereinmal mit einer wunderbaren Meldung..

iCloud-Backup: Für dieses iPad wurde seit 2 Wochen kein Backup erstellt. Backups werden erstellt, sobald das iPad angeschlossen, gesperrt und über WLAN verbunden ist.

icloude-Backup

So das wars. Nichts aber auch gar nichts am iPad bringt das Tablet aus diesem Modus raus. Wer es über den Ausschalter versucht wird höchstens den Bildschirm “Ausschalten” erhalten. Touch und Gesten sind für das iPad nicht mehr vorhanden.

Bevor Sie verzweifeln. Drücken Sie auf den Home Button (Bild 1) und auf den Look Button gleichzeitig, bis sich das iPad abmeldet. Danach starten Sie das iPad neu.

iPad_Home_Taste

iPad_LOCK_Taste

 

Fehler bei Apple schon seit Wochen bekannt.

Wird behoben ????? irgendwann…

Passiert meistens nach  den Ferien, oder wenn Sie Ihr iPad mehr als 14 Tage nicht mehr am Netz angeschlossen haben. Apple glaubt wohl, dass dies niemand auf der Welt tut…

 

SWIFFERS schädigt Leber bei Tieren und Kindern ??

Swiffers(Bildrechte angegeben)

Da lachen die Frauen im TV, wenn sie wie von Zauberhand, mit den kleinen Tüchern, ihre  grosse Wohnung gereinigt haben. SWIFFERS das Tuch das alles aufnimmt und auch keine Keime zurücklässt.

Doch alles hat anscheinend auch seine Schattenseiten. Seit 2009 ist das Internet  voll mit Meldungen, dass die Inhaltsstoffe in den Tüchern zu schweren Leberschäden führen können. Dies vor allem bei Tieren und Kleinkindern.

Giftige Swiffers Tücher >>>   BabyForum Feuchte Tücher sind Giftig >>>

Doch was ist in diesen Feuchten Tüchern eigentlich enthalten? Ist es wirklich eine Falschmeldung, oder einfach etwas übertrieben?

Schon lange wird diese Meldung (erstmal in französisch veröffentlicht) im Internet und hier vor allem im Facebook, verbreitet. Wie ein Lauffeuer erhalten diese Post dann tausende von Teilern und Like’s. Dies obwohl seit 2009 darauf hingewiesen wird, dass es eine Falschmeldung (Hoax mit Stellungnahme des Herstellers) ist.  Es wird wohl, wie bei allen Reinigungsmitteln, darauf hingewiesen, dass sie nicht in Kinderhände gelangen sollten, mehr ist aber an Gefahr von diesen Tüchern nicht zu erwarten.  Dies macht uns zumindest der Hersteller klar. Doch lesen Sie weiter, den ist dies ist anscheinend nicht die ganze Wahrheit.

Sind die Tücher den ohne Schadstoffe?

P&G (Swiffer) meldet dazu

Die Sicherheit von Swiffer-Tüchern für die Verwendung in Haushalten mit Haustieren wurde eingehend untersucht und durch unabhängige Experten wissenschaftlich und veterinärmedizinisch bestätigt.

Wie bei allen Reinigungsmitteln wird jedoch auch für Swiffer-Tücher empfohlen, sie für Kinder und Haustiere unerreichbar aufzubewahren. Sollte es dennoch zu einer unempfohlenen Ver­wendung kommen (z.B. Abschlecken des mit Swiffer-Tüchern behandelten Bodens), besteht keine Gefahr einer Gesundheitsschädigung. Lediglich der bittere Geschmack kann vorüber­ gehend zu Übelkeit führen. Dem kann mit Nachtrinken von Wasser entgegnet werden.

Die Schweizer Seite Gesundheitstipp.ch meldet dazu

Berüchtigter Stoff ist kaum abbaubar

Tatsächlich seien die feuchten Swiffer-Tücher nicht gefährlicher als andere Putzmittel auch, bestätigt Olivier Depallens vom Bundesamt für Gesundheit (BAG). Welche Stoffe in Swiffer enthalten sind, erfährt der Konsument allerdings nicht. Auf der Verpackung heisst es nur: «Enthält Konservierungsmittel.» Auf Nachfrage des K-Tipp ergänzt Blardone, dass sich in den feuchten Putztüchern zu 90 Prozent Wasser, dazu Alkohol (1 bis 5 %) sowie Parfüm und Konservierungsmittel (rund 1 %) befänden.
Bisher mussten Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben werden, wenn das Produkt in einer Giftklasse eingestuft ist. Seit 1. August gilt in der Schweiz jedoch EU-Recht, wonach potenziell gesundheitsschädliche Stoffe – sofern sie eine höhere Konzentration als 0,2 Prozent aufweisen – aufgelistet werden müssen, auch wenn sie vorher keiner Giftklasse angehörten. Dennoch verstösst Procter & Gamble nicht gegen geltendes Recht. Den Herstellern wurde eine Übergangszeit von zwei Jahren eingeräumt.

Auch auf den «feuchten Bodentüchern mit Reinigungsmittel» von Scotch Brite sucht der Konsument noch vergebens nach einer Deklarationsliste. Es wird lediglich angegeben, dass weniger als 5 Prozent Amphotenside enthalten sind.

Der Stoff ist allerdings berüchtigt. Gemäss dem deutschen Umweltbundesamt werden Amphotenside in Kläranlagen «nur schwer oder gar nicht biologisch abgebaut». Ähnlich dünn ist die Information beim Migros-Produkt Twister, wo lediglich «nicht ionische Tenside» als Inhaltsstoffe aufgeführt sind.

Einzig Coop, wo eines der vier vom K-Tipp begutachteten Produkte verkauft wird, informierte bereits vor dem 1. August umfänglich über die in den «feuchten Bodenreinigungstüchern» enthaltenen Inhaltsstoffe.

Bei den Tüchern von COOP steht dann.

Tränkflüssigkeit < 5% nicht ionische Tenside, Enthält Benzalkonium Chloride (wirkt gegen BakterienPilzeHefen und Algen), weiter lesen wir.. Benzalkoniumchlorid reichert sich in Zellmembranen lebender Organismen an und kann so die Funktion der Zellmembran beeinträchtigen. Wie andere quartäre Ammoniumverbindungen wird es in Kläranlagen schlecht eliminiert und gelangt so in erheblichen Mengen in die Oberflächengewässer

Parfum,

Amyl Cinnamal (aus der Familie Eugenol) wird hier beschrieben mit… Es ist sowohl ein Antioxidans als auch ein Prooxidans; auf Letzterem beruht wahrscheinlich seine (schleim)hautreizende, allergiefördernde Wirkung.[14]

Citral ..Citral wird als Duft- und Aromastoff verwendet.[9] Gemäß der 7. Ergänzung der EU Kosmetikrichtline 76/768/EEC muss es aufgrund allergenen Potenzials als kosmetischer Inhaltsstoff deklariert werden.,

Limonene.

Wenn ich dies alles lese und den Sinn dieses kleinen Balken mit Stil und den kleinen Tüchern, den ICH gerade mal für ne kleine Küche als Ideal ansehen kann, erfrage, wundert es mich wie diese sehr teuren Tücher überhaupt den Weg zu den privaten Haushalten findet.

P&G (Swiffer) bestätigt hingegen nur das die Tücherflüssigkeit aus >90% Wasser besteht.

Quellen – Wikipedia – Chemicalworld, Gesundheitstipp.ch sowie Links zu Foren und Homepagen

Kettenbriefe, Spam und Phishing-Mails

Was ist ein Hoax (Kettenbriefe), eine  Spam und Phishing-Mails usw. Für viele ist es einfach eine Mail das eh im Abfalleimer landet oder vom eigenen Filter als Spam markiert wird.

Viele haben sich Programme installiert, einige haben eins gekauft, und Firmen geben zum teil Vermögen aus, um sich und ihre Mitarbeiter vor solchen zu schützen. Es sind Themen die viele gar nicht gross beachten, bis zu dem Tag wo sie selber betroffen sind, von einem der obigen Mails / Umständen.

Doch die Phishing-Mails werden immer raffinierter und immer mehr Menschen haben zu mindest einmal einen “bösen Kontakt” und fragen sich, wie kommen solche Gauner überhaupt an meine Mail-Adresse, Daten oder sogar Bankangaben.

Techfacts, bekannt vom ZDF,  hat nun eine Hilfeseite auf-geschaltet die sich diesem Thema annimmt. Chefredaktor Martin Römhild und sein Team, erklären hier die einzelnen Begriffe und das ganze Umfeld dazu.

Wir meinen eine gute Seite für alle die sich für dieses Thema interessieren.

Sie finden die Seiten hier >>>

Informativ:

Mehr News dazu von uns >>>

Kaffeefahrten für einen schönen Tag benutzen

Sie sind ein Mensch der viel Zeit hat, der einen Ausflug selbst dann geniessen kann, wen geschulte Schwätzer Ihnen während der Fahrt etwas aufschwatzen wollen? Na dann spricht doch nichts dagegen dass Sie bei einer der vielen günstigen Kaffeefahrten mitmachen.

Den Veranstaltern solcher Fahrten ist nur beizukommen, wenn viele, am besten alle Teilnehmer die Fahrt als solches betrachten und sich gestärkt durch die anderen Teilnehmer nichts aufschwatzen lassen. Die Fahrt, die angebotenen Geschenke, das meist im Preis inkl. Mittagessen usw. können Sie genau so geniessen, auch wenn sie nichts kaufen. Die Verbraucherzentrale Nordreihn-Westfalen meldet sogar

  • Teilnahme und Kauf kein Zwang: Gäste einer Verkaufsveranstaltung können sich jedoch durchaus während der Warenpräsentation absetzen und bis zur Rückfahrt etwas anderes unternehmen. Sie haben dennoch einen Anspruch auf sämtliche Leistungen – etwa Verpflegung und Rücktransport –, die sie gebucht und bezahlt haben. Sie müssen auch nichts kaufen. Falls Teilnehmer daran gehindert werden, den Veranstaltungsraum zu verlassen, sie womöglich sogar bedroht werden, sollte sich niemand scheuen, die Polizei über den Notruf 110 zu verständigen und Anzeige wegen Nötigung zu erstatten. Hilfreich ist es bei Problemen, vorsorglich die Namen des Busunternehmers und des Fahrers sowie das Kennzeichen des Busses für eine Beschwerde zu notieren.

Na also. Wer dem tristen Herbst entfliehen will, willensstark und einen gesunden Menschenverstand hat, soll sich doch zu diesen Fahrten für meist wenig Geld, anmelden. Niemand kann Sie dazu zwingen etwas zu kaufen oder zu unterschreiben, die langweiligen Verkaufsvorführungen können Sie eventuell in der Umgebung verbringen.  Und der eine oder andere Teilnehmer ist eventuell froh, wenn Sie ihm stärkend beiseite stehen und ihn vor einem Kauf oder Unterschrift für einen Vertrag, abhalten können, sofern dieser gar nichts kaufen wollte.

Sind Ihre Eltern oder Grosseltern auf so einer Verkaufsfahrt, raten Sie Ihnen, alle Kreditkarten zuhause zu lassen. Bargeld sollen Sie nur soviel wie nötig mitnehmen. Besprechen Sie nach der Rückkehr das geschehene und widerrufen eventuell doch abgeschlossene Verträge.

Weiter Infos auf der Verbraucherschutzseite

Schenken Sie sich diese Minuten

Fernab von Abzocke und Betrug, wollen wir auch mal auf die Gesundheit achten und auch auf die Rechte die Ihnen zustehen, selbst dann wen Sie einem 5 Euro Job nachgehen. Wir selber verbrachten die letzten Jahre, auch aus Kostengründen, auf günstigen Schweden-Möbel, haben uns nie gefragt ob runde Armlehnen ungesund sind, lagen, knieten, hockten auf unseren Stühlen und dies bis zu 16 Stunden.  Seit wir uns etwas Gedanken gemacht haben, woher viele “Leiden” kommen, haben wir unsere Büros etwa angepasst. Uns siehe da, viele schmerzhafte Erfahrungen aus der Vergangenheit waren auf einmal vergessen.

Rückenschmerzen, Gesäss und Kopfschmerzen, ständige Müdigkeit, Sehstörungen…. All dies kann von falschen Stühlen, Bürotischen und/oder falschen Einstellungen kommen.

Dies ist keine Werbung von uns und schon gar keine Einnahmequelle für unseren Blog. Vielmehr zeigt Ihnen der Beitrag von Pro Basel wie einfach es ist, Zuhause oder am Arbeitsplatz die richtige Position zu finden um vielen Schmerzen präventiv vorzubeugen.

Hier geht es zum Artikel und dem Film >>>

Briefe gelten nicht als zugestellt wenn nicht…

Bei der Durchsicht von einigen Urteilen, haben wir dieses Jahr vermehrt festgestellt, dass ein Brief vor Gericht keine Beweiskraft hat, wenn dessen Empfang nicht bestätigt oder vom Empfänger in irgendeiner Weise erwähnt wird.  In vielen Urteilen lesen wir sogar, dass ein erwähnter Brief, ob vom Angeklagten oder vom Kläger aufgegeben, eher in Frage gestellt- , als darauf eingegangen wird.

Wird der Empfang eines Briefes von einer Partei bestritten oder auch nur in Frage gestellt, gilt ein solches Schreiben nicht als Beweis. Das ist eigentlich auch logisch, jeder kann behaupten, dass er damals einen Brief, Reklamation, Beanstandung etc. an eine Partei gesandt habe und diesen nachträglich erstellen.

Weiterlesen