Heimarbeit: Kosten statt Einnahmen

Werkdienst Hamburg oder heimarbeit-von-zuhause.de  (ehemals Heimarbeit-Job-Portal)

Man liest seit Jahren sehr viel im Internet darüber und daher wäre ein Beitrag von uns, nur noch einer mehr.
Aber: Wir wurden angefragt ob diese Seite sich nicht des Betruges oder zumindest der arglistigen Täuschung schuldig macht.
Ganz bestimmt kann man hier nicht von Betrug sprechen, den auf der Homepage wird ganz klar darauf hingewiesen, dass man hier keinen Heimarbeiter-Vertrag bekommt, sonder lediglich informiert wird. 80 Euro soll man für ein themenbezogenes Infoblatt (Starter-Kitt) bezahlen.  Dieses gibt dem Interessierten dann Tipps wie man sich verhalten soll und/oder am Beispiel der Kugelschreiber, Informationen wie man diese zusammenbaut.
Selbst stellt man sich als seriöses Unternehmen vor, dass bereits seit 1998 auf dem Markt ist.
Die angegebenen Beispiele mit den ausbezahlten Summen sind aber dann schon derart falsch, dass man doch von einem unlauteren Angebot sprechen kann. Über 0.70 Euro soll man bekommen für das zusammensetzen eines Werbekugelschreibers. Lachhaft und wir würden gerne auch nur einen einzigen Hersteller kennen lernen, der bereit ist einen solchen Betrag zu leisten.

Solche Angaben könnten dazu verleiten von arglistiger Täuschung zu sprechen, diese ist aber zu beweisen. Der Interessierte kann mit solchen Angaben verleitet werden, die zu bezahlenden 80 Euro in Abwägung der zu erzielenden Einnahmen zu stellen, diese wiederum sind nach unserer Meinung vollkommen falsch. Also doch Arglist ??
Das Starter-Set (80 Euro) ist dann aber ein in unseren Augen, lachhafter Haufen von Informationen die einem selbst nichts nutzen. Dazu gibt man dann auch noch recht private Informationen preis.  Das diese Angaben weiter verkauft werden, wollen einige unserer Leser wissen, den ab dem Datum der Anmeldung, nahm die E-Mail Flut an Angeboten zur Heimarbeit drastisch zu. All diese Angebote sind dann in sich wieder zu hinterfragen, aber dies ist nicht unser Thema.
Kurzes Fazit von uns:
Finger weg von diesem Angebot auch im Jahr 2017. Ausser Spesen, nichts gewesen ist hier der Eindruck unserer Leser, für deren Hinweise wir uns bedanken.  Die 80 Euro für das Starter-Set, dass sie jeweils für eines der vier Themen zu Heimarbeit bestellen können, geben Sie lieber anderweitig aus. Trotz Aufruf in unseren Foren und in den Foren von uns befreundeten Seiten, konnten wir keinen einzigen Leser finden, der jemals in den letzten 5 Jahren auch nur einen Kugelschreiber zusammengestellt hat.  Das gleiche gilt für die Wundertüten.
Beispiel aus dem themabezogenen Starter Kitt, es dient hier lediglich zur Anzeige und Veranschaulichung der Qualität dieses 80 Euro kostenden „Materials“, es darf daher nicht kopiert oder auf anderen Seiten veröffentlicht werden.

Informativ:

Warnung vor diesem Betrieb >>>
Kopf einschalten bitte >>>
Impressum 17.7.2017
  •   ANSCHRIFT & KONTAKT
  •  Werkdienst Hamburg
  • Christian Spanier
    Postfach 70 16 44,  22016 Hamburg
    Tel:   040 / 226 392 78
    Fax:  040 / 226 393 31
    E-Mail: kontakt@heimarbeit-von-zuhause.de

350 Franken-Gutschein von Coop und Migros

1/2. Juli 2017

In der Schweiz machen gerade einige Meldungen die Runde, die den Lesern von WhatsApp und SMS – Diensten suggerieren, dass sie mit dem beantworten von wenigen Fragen einen Gutschein von 350 Franken erhalten. Nach dem Beantworten muss man nur noch die Meldung 10 Freunden senden.

Coop_350_Gutschein

Die Absicht dahinter ist klar. Die Betrüger möchten Deine Angaben, die sie ja nun haben. Die Adresse müsste eigentlich den Leser bereits aufmerksam machen. Gutscheiin mit zwei ii wird wohl keiner der grossen Ketten benutzen..

Edit: 2.7.2017

Die Seite die Aufgerufen wird ist am Sonntag ab 19:00 Uhr gesperrt worden bzw. nicht mehr zu erreichen.

Fragliche Tipps

Sparte – Dümmer geht immer….

Es scheint, dass zuviel „GEHEN“, auf Dauer, nicht nur den Schuhsohlen schadet.

22-06-_2017_02-30-46

Einen ganz intelligenten Tipp, bringt uns der einst erfolgreiche Marathon-Läufer Viktor Röthlin via 20 Minuten (Schweizer Gratiszeitung). Für seine Trainingseinheiten motiviert er die Fitnessbegeisterten, doch die Parkbank zu missbrauchen. Es scheint Herrn Röthlin nicht bewusst zu sein, welchen Zweck ein „Bänkli“ eigentlich hat.  Weiterlesen

Windows 10 – Inhalte verloren

Wer ausschliesslich mit dem Explorer (Dateimanager) von Windows 10 arbeitet, kann tatsächlich unglaubliches erleben.

Benutzt man diesen bei grösseren Verzeichnissen, kann Windows melden ein Verzeichnis sei LEER, obwohl 1000e von Dateien vorhanden sind.

Explorer_Fehler

Der Einwand, man muss nur lange genug warten, trifft im obigen Fall nicht zu, den der Explorer beginnt schon gar nicht mit der Suche obwohl 2388 JPG Bilder in diesem Ordner vorhanden sind..

Wer dann gerade mal am Aufräumen seiner Dateien ist, könnte nun diesen Ordner löschen, den es wird ja angezeigt – Dieser Ordner ist leer. Windows aber wird sich weigern den Ordner zu löschen und meldet nun dass der Ordner nicht leer ist.

Hier ist nicht Windows oder der Explorer schuld. Vielmehr gibt es Programme, wie Snap, die versteckte Verzeichnis erstellen, die nur das Programm selber einsehen kann. Klicken Sie in einem solchen Fall oben im Explorer auf Ansicht und machen ein Kreuz bei versteckten Dateien anzeigen.

Explorer_Fehler_2

Nun werden Ihnen Ordner und Dateien angezeigt, die Sie nun löschen können.

Vergewissern Sie sich aber, ob es nicht Dateien sind die ein Programm braucht.

Window 10 CMD Fenster öffnet

Seit dem Update ende Mai 2017 (Creators) öffnet sich bei uns in unregelmässigen Abständen auf allen Rechnern, für kurze Zeit ein kleines schwarzes Fenster (CMD-Task). Es schliesst gleich wieder und, wird ein Programm im Vollbild ausgeführt, wird dieses gestört. Hat man auf dem Desktop Bildschirm-füllend Schnellstart-Icons, sind diese danach verschoben.

CMD-Fenster

Der Fehler kann diverse Ursachen haben, meist aber ist es eines der Programme das Update-Information abrufen will und mit dem neuen Update von Windows 10 Creators nicht zurecht kommt. Weiterlesen

Windows 10 Update Mai 2017

Diverse Änderungen soll das neue Windows 10 Creators Update (10.0.15063) bringen. Hier eine kurze Auflistung was nach diesem Update bei uns nicht mehr lief. Wir werden sofort, wenn wir fündig geworden sind, die jeweilige Lösung anzeigen. Wir notieren hier nur Programme und Treiber die vor dem Update zu 100% richtig und fehlerfrei liefen. Wir möchten hier erwähnen, dass es bereits viele Lösungen für unterstehende Probleme im Internet gibt. Wir wollen nur aufzeigen, was ein „normaler“ Nutzer nach dem Update erwarten könnte.

Update-Dauer

  • HP Pavilion i7 4785  27 Zoll (DSS/mSATA ): 03 :40 Std. (Windows 10 Pro)
  • HP Envy23-TouchSmart i7 3770 23 Zoll  (mSATA ):  04:15 Std. (Windows 10 Pro)
  • Lenovo Yoga i5 7200.(DSS):  1:30 Std. (Windows 10 Home)
  • ASUS  E-502 i celeron (DSS):  4 :15 Std. (Windows 10 Home)

 

Fazit nach Update und Neustart:

Weiterlesen

Amazon Fake der 1000e

Ach ja sie versuchen es immer wieder. Diesmal kommen die Schweizer dran.

So schlecht gemacht, dass wohl niemand mehr auf dieser Welt das Doc anwählt.  Wenn doch, und das Ausführen des Makro mit Ja bestätigt, dann viel Spass beim Neuaufsetzen Ihres Computer.

Ich weiss, wohl eher eine ganz dumme Bemerkung, aber 2017 sollte man wirklich nicht mehr auf solche E-Mail rein fallen. Nur schon das Willkommen bei Amerson sollte doch reichen.

Das angefügte Doc wird von Windows zuerst abgewiesen, das es ein Marco enthält, dass ausgeführt werden will. Word erfragt nach der Bewilligung, danach werden Sie nach Ihren Anmelde-Daten erfragt. Dies aber nur so als Ablenkung, im Hintergrund wird nun ein Programm installiert.

Weitere Info hier >>> 

Amerzon_Fake