William Baker der glückliche Gewinner

Die Verlogene Geschichte:

Herzzerreissend der liebe Realschullehrer William Baker irgendwo im Kanton Zürich (Schweiz). Verschuldet, sein Frau schwer Krank, mit den letzten 10 Euro im Grand Mondial Casinos (Online) mit dem Glücksspiel Mega Moolah 782’349 Euro gewonnen.  Als Beweis wird der Auszug der Deutschen Bank und die Gewinnanzeige ausgedruckt. Ja da wurden sogar aus den knapp 800’000 schnell 1,3 Millionen Euro. Wohl ne kleine Zugabe?

240 Schweizer sollen in den letzten 30 Tagen über eine Million Euro gewonnen haben. Wobei auf der DE Seite 240 Deutsche dieses Glück hatten.

Doch?

Der Artikel ist/soll am 24.11.2017 erschienen sein, ganz cool Nachts um 03:00 Uhr hat es bereits Kommentare die 8 bis 14 Stunden alt sind. Bild 1 + Bild 2

Guckt man schnell den Script an, merkt man bereits hier, alles Selbsteintragungen. Bild 3

Der Auszug der Deutschen Bank wirkt ja auch so Echt, zumal die D-Bank ein sehr einfaches Logo aufweist. Bild 4

Und dann gibt es ja noch den Lehrer William Baker in einer Realschule im Kanton Zürich, na erweitern wir mal die Suche auf die ganze Schweiz. Gefunden = 0

Ist ja auch klar ruft man die Seite in Deutschland auf kommt der liebe William ja aus Köln. Bild 5 Oder kommt er aus der Nähe von Salzburg Bild 6

Doch lassen wir es doch wie es ist. Die ganze Geschichte erstunken und erlogen und wer bei einer solchen Lüge auch noch bereit ist Online zu Zocken ist selber schuld. Die Frage sei erlaubt, warum eine solche „Anzeige“ seit Wochen ohne irgendwelche Konsequenzen im Netz, Spieler anlocken darf. Online Spieler die eh schon oft den Bezug zur Realität verloren haben?

Werbe-LandingPage // http://dailybuzztrends.news

Werbelinks auf hunderten von Foren und News-Feeds zu finden

 

Bild 1 /24.11.2017 / 02:45

Online_Casino_Story1

Bild 2

Online_Casino_Story2

Bild 3

Online_Casino_Story3

Bild 4

Online_Casino_Story4

Bild 5

http://dailybuzztrends.news/gm/de/wedding/

Bild 6

http://dailybuzztrends.news/gm/at/wedding/

Was für ein Glückspilz.

Nespresso – Wahrheiten

Cafe_Kapsel_Wahnsinn

Im November 2017 berichtet eine Studie das 178 Nespresso -Kapseln (= 1 kg-Cafe) Klima-neutraler sind sind als 1 KG Cafe zum Aufbrühen.  Die Studie führt ein ehemaliger Nespresso (Forschung) Mitarbeiter (Chahan Yeretzian, Professor an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft (ZHAW).

Link >>>

Veröffentlichung der Studie >>>

Dabei geht er davon aus, dass die Entsorgung der Alukapseln der geringste Aufwand sei bei der Herstellung von Cafe und das man beim Aufbrühen oder beim Herstellen eines Cafes aus dem Vollautomat, rund 25% mehr Cafe benötige.

  • Nespresso-Kapsel ca. 5,6 Gramm pro Kapsel = 178 Alu-Einheiten pro Kg
  • Verbrauch bei Vollautomaten ca. 7 Gramm = 142 Tassen Cafe pro Kg
  • Verbrauch bei Filtercafe ca. 8.5 Gramm = 117 Tassen Cafe pro KG

Liebe Leser, glauben SIE einen solchen Unsinn (Meinung von uns)? Die 178 Alu-Kapseln sind in 18 Kartonschachteln, benötigen rund 5 x mehr Platz beim Transport als ein normales Paket Cafe.

Um bei Nespresso (Aluminium) zu bleiben, werden diese zudem noch zu 85% in Kleinstmengen per Post versandt.  Der Rücklauf (Recycling) ist immer noch sehr gering und verursacht wiederum Transportkosten woraus die Ökobilanz mit dem Energie-Verbrauch wohl kaum positiv ausfallen kann. Dazu wird beim Einzelverbrauch jedesmal eine  Brüh-Maschine auf Temperatur gebracht (Ok bei Vollautomaten ebenfalls).

Dazu soll die Entsorgung der 178 Kapseln, ökologisch gleichwertig mit einem normalen Cafe-Paket sein?  Ja, die meisten Cafe-Verpackungen haben ebenfalls ein Alu-Innenleben, aber bitte sehr, in einem ganz anderen Mass.

Nicht erwähnt wird die Herstellung des Aluminiums (Bauxit/Wasser/Natronlauge), wohl das schlimmste was unsere Welt produziert.

 

Wir können bei solchen Berichten nur den Kopf schütteln.

Informativ:

Die Probleme beim Herstellen von Aluminium

Die Wahrheit über die 10’000 Tonnen (2016) Aluminium die Nestle für seine Kapseln braucht.

 

 

Registrierungsfehler 450

Edit: 21.11.2017: Lösung am Schluss

Seit einiger Zeit erhält man beim Installieren von Office 365/2016 oder beim eröffnen eines Kontos/E-Mail Gamer-ID bei Microsoft folgende Meldung:

Microsoft_Max_Anmeldungen

Wer weiter sucht wird aufgeklärt, dass dies dem SPAM-Schutz diene. Es sei nun so eingerichtet, dass bestimmte Regionen nur eine bestimmte Anzahl von Konten eröffnen können pro Tag. Weiterlesen

Hama Bildschirm Reinigungstücher

Liebe Hama, da stehen sicher 100 Artikel von Euch in unserem Fotoschrank, alles Bestens, aber mit diesen Tüchern habt ihr wohl irgend etwas anderes gemeint.

Was hat es auf einem Monitor/Bildschirm?

Staub, Fingerabdrücke, Fliegenschiss und so weiter.

Ausser dem Staub aber reinigt dieses Tuch nichts und hinterlässt, wie immer man es anwendet, Schlieren bis ins geht nicht mehr.  Weder wird Schmutz aufgelöst, noch entfernt. Auch nach dem 3. mal (siehe Bild rechts) und mit Hilfe meiner Mitarbeiterin (Danke) brachten wir es nicht fertig, einen Monitor auch nur annähernd zu reinigen. Kann sein dass unser Produkt an einem Montag hergestellt wurde, aber selbst Wasser reinigt besser.

Auch der Versuch damit Tisch oder Tastatur zu reinigen, schlug fehl. Obwohl, hier sieht man die Streifen nicht, aber REINIGEN, nein, dass tut dieses Produkt nichts.  Nässen ja!

1 Stern von 5, 1 aber auch nur weil die „Dose“ recht hübsch ist..

Fazit: Unbrauchbar.

Backup and Sync von Google löscht Daten

7.11.2017: Zuerst sucht man ja die Fehler bei sich.

So auch gestern Abend, waren doch in meinem Papierkorb 4821 Dateien. Alles Fotos aus meiner externen HD die ich als Bildarchiv nutze. Irgendwie wahllos aus diversen Ordnern.

Was einige diese Unterverzeichnisse gemeinsam haben, sie werden mit Google Backup und Sync in der Cloud gesichert. Dort nachgeschaut sind aber genau diese Dateien auch nicht (mehr) vorhanden.

myBackup_Synch

Das Programm selber war mit einer Datei beim Upload beschäftigt, dies aber über Minuten und der Papierkorb wächst an, bereits sind es 5045 Dateien.

Weiterlesen