Es geht noch dreister:


Wer glaubt, reisetester.com, sei schon dreist, der kennt 1000produktetester oder 1000Gratisproben noch nicht.

Im Email an Kinder (wissentlich an diese Versandt) und an auserwählte Erwachsene (wie bitte) kommt via Centurixx GmbH – In der Marsch 11 – 21339 Lüneburg, oder auch diversen anderen Absender folgende Email:

Sehr geehrter peter meierhans,

Sie möchten auch von 1000Gratisproben, Gutscheinen, Rabatten & Einkaufsschecks im Wert von vielen tausenden von Euros profitieren??

Hier eine kleine Auswahl unserer TOP-Partner:
Rossmann Versand, Baur.de, Karstadt.de, Quelle.de, Amazon.de, Beautynet.de, Flowers.de und viele viele mehr…

Worauf warten Sie noch??

Testen Sie jetzt unseren TOP-Service 1000Gratisproben.
Unser Team recherchiert ständig die Besten Gratisproben und Einkaufsvorteile im Internet – das alles absolut kostenlos & risikofrei unter:

http://em.kjm6.de/ref.php?id=fxxxxxxxxxxxxxxxx

Beste Grüße
1000Gratisproben.com Team

Man beachte dass im Email extra geschrieben wird…. Kostenlos & Risikofrei

Öffnet man diesen link, ist wie bei Reisetester und Movie-Tester, alles bereits ausgefüllt.

Eine Frechheit sondergleichen, den die Email game@pem.li ist auf meinen Sohn registriert, wir haben dies dieser lieben Firma bereits mehrmals mitgeteilt, unsere Email austragen lassen usw. Somit müssen wir annehmen, das die Firma , Centurixx GmbH – In der Marsch 11 – 21339 Lüneburg, dies wissentlich tut. Das es die gleiche Adresse ist sieht man, dass auch hier peter meierhans klein geschrieben ist, was wir nur einmal so eingegeben haben.

Die ganze Anmeldung, wie gehabt, ohne einen Hinweis auf Kosten. Selbst in den AGB muss man ganz weit nach unten scrollen um endlich den Hinweis zu lesen…

5.5. Die Kündigungsfrist beträgt ein Monat zum Ablauf der 12-monatigen Mindestlaufzeit. Der laufende Vertrag kann jederzeit beiderseitig ohne Angabe von Gründen via Fax, Brief oder auch E-Mail gekündigt werden, frühestens jedoch nach der Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Die Kündigung ist wie der Widerspruch an die unter 5.1. angeführten Adressen zu richten.

5.6. Der Vertrag verlängert sich jeweils um die ursprüngliche Laufzeit, bis die Kündigung ausgesprochen wird.

Von den Kosten wird dann erst nach diesem Eintrag unter 6.0 folgendes nachgeliefert.

6.1 Für den 14-tägigen Testzugang ist ein Betrag von EUR 0,00 zu entrichten. Der hieran anschließende halbjährliche Kundenbeitrag beträgt 79,00 € (inklusive Mehrwertsteuer). Der Kundenbeitrag ist für jeweils 6 Monate im Voraus zu entrichten und wird dem Kunden entsprechend in Rechnung gestellt.

Nun ja, die Firma ist in Dubai zuhause, und muss natürlich viele Dumme finden um sich das Postfach leisten zu können.  Wir können einmal mehr nur Raten… Hände weg und kaufen Sie sich was gutes für die 79 Euro.

30.9.2008

Nun aber müssen sich die, die bisher wegen der grossen GRATIS Anzeige, Rekurs einlegen konnten aufpassen. Neu haben die Leutchen den Hinweis auf der Titelseite, wohl auch klein und unten stehen, so dass eine Person mit der noch immer am meisten benutzten Auflösung 1024 x 768, diesen nicht lesen muss, aber er ist vorhanden..

Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse 85.5.79.215 bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: 215-79.5-85.cust.bluewin.ch identifizierbar. Mit Anklicken des „Proben abholen“-Buttons nehmen Sie an dem Gewinnspiel teil und erhalten von uns einen Kunden-Zugang zu 1000Gratisproben.com. Ab dem Anmeldedatum beginnt auch Ihre Test-Mitgliedschaft beim 1000Gratisproben-Club. Hierfür haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Mit verstreichen dieser Frist akzeptieren Sie, dass sich die Test-Mitgliedschaft in eine Premium-Mitgliedschaft umwandelt, in welcher Sie für den Zeitraum Ihrer Laufzeit uneingeschränkten Zugang zum Kundenlogin haben. Die Laufzeit der Premium-Mitgliedschaft beträgt 12 Monate und kostet halbjährlich nur 79,- und wird jeweils im Voraus berechnet. Weitere Informationen finden Sie in den AGB, den 1000Gratisproben-Club und Kunden-Infos.

Damit sind die vom Gericht München im Januar 2007 angeprangten Bedingungen zum Teil erfüllt und der Teilnehmer wird auf der ersten Seite infomiert… Also Achtung, hier wird es schwerer werden, den Inkassobrief anzuprangern bzw. die Mitgliedschaft zu bestreiten. Jedoch haben die EMails immer noch den selben Wortlaut und es wird immer noch erwähnt das alle Kostenlos und Rifikofrei ist.

Hilfe gibt es auch hier

Einen Musterbrief stellt der Verbraucherschutz Bayern auf Netz ihr findet die Hinweise in unserem Forum

65 Antworten zu “Es geht noch dreister:

  1. Das ist auf jedefall eine unseriöse Sache – also Finger weg! Ich liege mit RS Web Service seit April im clinch, wer sich dafür interessiert: Movie Scout googeln, da kann man dann nachlesen, was für Gauner das sind

  2. Habe heute auch diese Email bekommen, man sollte sich wirklich ALLES immer gut durchlesen, denn wo gibt es heute noch was umsonst???Hab Sie gleich als Junkmail gekennzeichnet und ab in den Papierkorb ;-).

  3. Hallo Micha
    Es kommt sehr genau darauf an, wann Du Dich angemeldet hast, weil diese leiben Menschen die Homepage angepasst haben. Seit Oktober steht auf der ersten Seiten, dass damit Kosten verbunden sind. Hast Du dich vorher angemeldet, dann schreibe mir bitte auf info@pem.li

  4. Hilfe! auch ich bin den 1000gratis Proben hineingefallen. B in aus Österreich und habe nicht bezhalt. Habe sofort Kündigungen geschickt und sie mit e-mails überhäuft. Werde die nächsten Briefe sofort mit Kommentar – verzogen – die Briefe zurücksenden. Und die e-mails auf eine falsche e-mail umleiten. GRüße aus Wien

  5. Hallo!
    Eine andere fiese Variante, die ausnahmslos Menschen trifft, die schon in Not sind – sonst würde das ja keiner machen – ist „Allestester“
    Und da kommt man gar nicht ran. Die werben bei Schulungen und dergleichen vorwiegend jüngere Frauen und Mädchen, daß sie unterschreiben sollen, daß sie für ca. 15,- € im Quartal alle möglichen tollen Markenartikel, wie Parfüms, Haushaltschemie, Elektro- und Elektronikgeräte testen sollen, die sie dann behalten können. Und der Knaller: auch Ferienreisen, Bäder und Hotels! Die meisten waren noch nie im Urlaub oder gar in einem Hotel. Wenn die dann sagen, daß sie keine 15,-€ im Quartal übrig haben, geht das so: „pst. **flüster** … in Ihrem Fall könnten wir ja eine Ausnahme machen, sie abonnieren diese Illustrierte, und dannn rechnen wir Ihnen das auf den Beitrag an …“ – Fernsehzeitung u. dgl. können die Mädels vielleicht gebrauchen, wenn sie sie noch dazu fast umsonst kriegen. Dann unterschreiben sie das Abo, aus dem sie nicht vor Ablauf von 2 Jahren rauskommen und kriegen gar nichts, weil der Vertrag so erklausuliert ist, daß am Ende rauskommt, daß nur ihr Name auf einer Webseite auftaucht, wo sie sich quasi als „Allestester“ zur Verfügung stellen. Dagegen ist rechtlich nichts zu machen. Offiziell ist der Drücker auch völlig autark und hat mit „Allestester“ nichts zu tun. Ich habe den Vertrag gesehen. Wenn man ihn liest, kommt man nicht darauf, daß sich alles das auf einen Namenseintrag in einer Site mit 1.000den von Namen bezieht, die noch nie einer gefunden hat!
    Also – lieber nie was unterschreiben, man ist immer der Dumme!
    Augen auf im Schriftverkehr!
    😉
    Es grüßt
    Kreuzberg-Jakob

  6. Hallo, bin auch drauf reingefallen bei 1000gratisproben.com. Hab da angerufen und geschicldert, das es für mich nich teindeutig war das da was kostet. Da hat mich ne Dame darauf hingewiesen, daß die 14tägige Widerspruchs Frist vorbei war und ich automatisch die Mitgliedschaft eingegangen bin. Hab jetzt mal aus Neugier Proben angefordert. Muß ich jetzt zahlen ? oder wie schon wo anders gelesen einfach alles ignorieren, bis die einen in Ruhe lassen ??? Als ich dann gesgt hab ich möchte sofort kündigen, hab ich ne Bestätigungsmail bekommen das meine Kündigung ab 04.11.2009 wirksam wäre.

  7. Mit dem Bezug von Proben, bist Du leider einen Schritt weiter gegangen. Hier sieht das Gesetz vor, dass Du in diesem Augenblick im Wissen warst, was Du bestellst. Die angeprangerte Firma, schrieb aber bis vor kurzem nirgends, dass es lediglich „Vermittlungen“ von Proben von anderen Firmen sind. So sind einige Schuldsprüche vorliegend, bei Klägern die die erste Bestellung von Proben getätigt haben. Es wird hier anerkannt das die Firma XX einen „Aufwand“ betreibt die Proben auszumachen und diesen an die „Kunden“ weiter vermittelt. Leider haben wir noch kein einzige von diesen Urteilen gesehen, einzig Berichte im Internet geistern herum. Darum kann ich Dir hier nicht helfen, da, wie gesagt, Du bereits einen Schritt weiter gegangen bist.

  8. Hallo-habe heut auch die erste Mahnung von 1000 Gratisproben erhalten. Habe vorher aber noch nie eine Rechnung bekommen. Gebe die Mahnung morgen meinen Anwalt,daß er den Widerspruch schreibt. Bezahlen werd ich nichts. Auch wenn seit Oktober der Preis auf der ersten Seite zu finden ist, so wurde man doch durch das Wort Gratis arglistig getäuscht.Sowie ich gelesen habe, beginnt die zweiwöchige Kündigungsfrist erst zu laufen, wenn der Kunde die Ware erhalten hat.Somit ist mein Widerspruch wirksam.Ich habe nichts erhalten und werde,sollte etwas kommen,auch nichts annehmen. Man kann ja mal davon ausgehen,daß die mir nachweisen müssen,das ich bereits Ware erhalten habe um die absurden Ansprüche geltend zu machen.

  9. Hallo Leute, leider bin ich auch darauf reingefallen und auch mein Widerruf war zu spät. Auch ich habe schon Gratisproben bestellt aber in der 14 tägigen Probezeit und angenommen also wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als zu zahlen oder? Denn die Rechnung liegt ja vor mir aber es steht nichts von halbjährlich in dieser Rechnung! Ach und meine Kündigung ist erst zum 05.11.2009 wirksam… Gruß an Wurzelseppl..:-)
    Das schärfste ist wenn man in Raten bezahlen will kann man das auch gern tun aber dann komm noch extra Zinsen drauf so das man von 79,00€ auf 82,40 € kommt.

  10. Hallo ,
    ich habe Anzeige erstattet gegen diese Firma und mit Erfolg ich bekam auch Mahnungen und Rechnugen und habe gedroht. Die Kündigung kam prompt. Denen geht der Arsch auf Grundeis. Bitte Zeigt diese Firma an keine Angst zeigen, um so mehr Anzeigen bei der Polzei eingehen so wird da auch verfolgt.
    Grüße

  11. Hallo,
    ich bin leider auch reingefallen und habe die Rehnung bekommen, nachdem ich per Mail widersprochen habe wurde mir mitgeteilt, dass das zu spät sei. Daraufhin habe ich denen mit dem Anwalt gedroht und bekam prompt eine Mail, wo drinsteht, dass sie die ganze Sache Ihrer Rechtsabteilung gegeben haben und auf eine Zahlung pochen.

    Ich weiß nicht was ich machen soll?? Könnt Ihr mir Rat geben???

    Schönen Gruß

    Samim

  12. Hallo! Ich bin auch auf die Abzocker reingefallen! Ist hier jemand denn schon fertig mit denen?? Und hat wirklich einen Mahnbescheid bekommen??? Ich arbeite selber bei einer Bank und wenn ich einen Mahnbescheid bekomme, bzw. die vielleicht auch noch mit der Schufa zusammen arbeiten, wäre das für mich ganz schön Sch….! Habe bisher keine der Mahnungen wirklich Ernst genommen und diese auch direkt in den Müll geworfen! Habe per Brief und Email einen Widerruf bzw. wegen arglistiger Täuschung den angeblich zustande gekommenen Vertrag angezweilfelt und an diese dubiose Firma geschickt, meine Kündigung würde zum September 09 wirksam! Die haben sie doch nicht alle!! Solche Seiten sollten echt verboten werden!!!! Habe bisher keine „Gratis“ Proben erhalten und erhalte jetzt auch keine Emails mehr von denen mit „Gratis“ Links! Jedoch weiterhin Mahnungen! Ich bin echt drum und dran zum Anwalt zu gehen!!! Aber lohnt sich sowas???

  13. Hallo,
    habe sogar zwei rechnungen von der firma rs bekommen. inzwischen gehen fast täglich mahnungen und drohungen ein. werde am montag anzeige bei der polizei erstatten. bin aber nicht der einzigste betroffene. in meinem ort erhalten viele dubiose rechnungen aus dubai.

    tommi

  14. Bisher haben wir nur Antworten, dass sich die Inkassostellen nicht mehr äußern. Ob dies gut oder schlecht zu bewerten ist, wissen wir nicht. Im NWR lief gestern eine Informationssendung, hier wurde darauf hingewiesen, dass man auf einen Mahnbescheid, immer , antworten soll oder gar muss. Dennoch empfehlen viele Blog’s auf solche Schreiben nicht zu antworten. Wir können nur immer wieder betonen, dass von unserer Seite der Widerruf unbedingt erfolgen sollte, mit einer gleichzeitigen Kündigung eines anfällig offenen Vertrages. Laut der Aussage des anwesenden Rechtsanwalt, ist ein Mahnbescheid der nicht widerrufen wird, ein Blanco-Beweis bzw. eine Schuldanerkennung. Darum unser Tipp, Einschreiben mit Rückantwort, klar darstellen, dass man ARGLISTIG auf ein Gratisangebot hereingefallen ist und man aus diesem Grund der Forderung widerspreche. Anmerken, dass man nie eine Musterbestellung erhalten bzw. angefordert habe und es auch nie zu einem „VERTRAGT“ mit Ihnen gekommen ist.
    Mehr muss man gar nicht schreiben, das reicht

  15. Hallo an alle Abgezockten
    Wie ich hier lesen konnte bin ich nicht der einzige, der auf 1000 Gratisproben reingefallen ist. Natürlich habe ich die AGbs nicht durchgelesen. Dachte wirklich, dass GRATIS mit UMSONST gleichgestelt werden kann… Habe heute auf jeden Fall eine Rechnung in Höhe von 79 euro bekommen. Die Gratisproben, die ich bestellt habe, habe ich aber bis jetzt noch nicht bekommen. Gilt diese 14 tägige widerspruchsfrist ab der Anmeldung auf der Internetseite oder nach Erhalt der bestellten Ware? Was soll ich tun um die geforderten 79 Euro nicht bezahlen zu müssen? Soll ich das wie mein Vorredner beluga59 machen:

    „Darum unser Tipp, Einschreiben mit Rückantwort, klar darstellen, dass man ARGLISTIG auf ein Gratisangebot hereingefallen ist und man aus diesem Grund der Forderung widerspreche. Anmerken, dass man nie eine Musterbestellung erhalten bzw. angefordert habe und es auch nie zu einem “VERTRAGT” mit Ihnen gekommen ist.
    Mehr muss man gar nicht schreiben, das reicht.“

    Oder kann mir jemand einen anderen Vorschlag unterbreiten??Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Vielen Dank

  16. Hallo ich bins,
    Frecherweise hat die Firma RS-Web Service mir wieder eine 2 Mahnung zukommen lassen trotz der Anzeige bei der Polizei. Ich habe auch ein Brief mit Einschreiben wegen unberechtiger Forderung an diese Firma geschrieben, keine Reagtion. Okay ich habe bei der Polizei angerufen ich soll sämtliche Mahnungen auch von dem Inkassounternehmen Ihnen zukommen lassen, das geht an das Betrugsdezernat Stuttgart. Da ich eine E-mail bekommenhabe mit der Kündigung meines Vertrages und auch dies der Polizei mitgegeben habe bin ich Guten Mutes. Ich werde es auf mich zukommen lassen bis zur „gerichtlichen Mahnung“ wenn diese Firma so dreist ist. Achtung!!! Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt von diesem Inkassounternehmen innerhalb von 14 Tagen Widerspruch einlegen es kann ohne Gründe geschehen, aber mann kann dem Gericht die Beweise (Kopien) zukommen lassen. Außerdem kann mann dem Gericht mitteilen das ein Verfahren gegen diese Firma läuft mit dem dementsprechenden Aktenzeichen. Ich habe keine Angst vor einer eventuellen Gerichtsverhandlung da habe ich schon zu viel durchgemacht. Seröse Inkassounternehmen drohen nicht sondern sind verhandlungsbreit, sie haben kein Recht ein Schufaeintag zu beantragen. Nur der Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht kann vollstecken. Das Gericht prüft genau den Sachverhalt und weiß um diese dubiosen Firmen genau Bescheid. Betrug ist ein Delikt. Also ich will Euch Mut machen geht den Weg,zeigt keine Angst und kämpft. Grüßle aus dem Schwabenland

  17. Hallo Messerschmidt. Ich hoffe Du informierst weiter hier, wie das weiter geht, bisher haben wir nur Meldungen, dass die Firma oder die zugeschaltene Inkassofirma nach dem Einschreiben den Rückzug eingeht… Danke Dir für die Infos…

  18. Hallo liebe Betroffene
    Betroffene sollen sich bei der Kripo Esslingen,
    Telefon 0711 3105768-66 melden.
    Es geht um diese Firma:
    RS Web Services (JPC)
    P.O.Box 122563
    Dubai – United Arab Emirates
    Also dort bekommt Ihr Infos, es laufen schon Ermittlungsvefahren.
    Grüße

  19. HAllo,
    meine Mutter soll auch angeblich eine Bestätigung mit den Leuten von dieser Betrügerseite abgeschlossen haben. Jetzt heben wir eine Wiederrufung gesendet. Was meint ihr haben wir damit gegen diese Leute eine Chance?

  20. Sorry habe vergessen zu sagen das wir einen Brief am 21.11.08 bekommen haben, der mit 20.11.08 Dubai datiert war.
    Komisch wenn man eine Postkarte aus dem Ausland schickt ist die nicht nach 24 Stunden da.Wirklich die Leute muss man anzeigen.

  21. Hallo! Bei mir waren die noch dreister. Die haben sich als ein gewonnenes Gewinnspiel ausgegeben. Da ich auch noch zufälligerweise bei einem Gewinnspiel mitgemacht habe, habe ich es geglaubt und mich regestriert bei denen. Natürlich kam erst nach über 2 Wochen die Rechnung, so dass man nicht mehr das Recht hat zukündigen und war erstmal verblüfft überhaupt eine Rechnung zu kriegen, da ja „kostenlos“ u.s.Dann hab ich mich informiert über die und bin hier gelandet. Werde gleich zur Polizei gehn um Anzeige zuerstatten!

    • Ja solche Email mit Gewinnbenachrichtigungen haben sie auch versandt. Da wird man dann schnell leichtgläubig, vor allem, wenn man an einigen Wettbewerben mitgemacht hat. In der Zwischenzeit kaufen aber so viele Anzeigen, dass ich hoffe, das hier endlich was geschieht. Danke Dir MEL für Deine Meldung

  22. Pingback: CSA-Presse Blog » Blog Archive » Gewinnspiel-Abzocker-Adressen

  23. Hallo !!
    Habe mir gerade mal alles hier durchgelsen und leider auch ich bin betroffen nur das tolle an der sache istdas ich mich niemals da angemeldet habe und sehrverblüfft über die erste rechnung war die ich ende letzten jahre erhalten habe !!! Habe auch direkt beim Betrugsdezernat angerufen und er meinte soll ich wegschmeißen und würde nie wieder was hören!!! Dies tat ich auch nur leider erhielt ich gestern nochmals eine rechnung erste mahnung !!!! Toll echt und heute den ganzen tag im internet geschaut und bin hier gelandet morgen werde ich mal zur polizei gehen sowas ist echt der hammer !!! Finde schon die aufmachung des Briefes dreist mit 1000gratisproben und unten steht dann was von 80 Euro ein witz !!!!

  24. Hallo,
    meine Mutter ist leider auch auf 1000gratisproben reingefallen. Nachdem sie eine Werbemail bekommen hat, hat sie sich dort angemeldet ohne zu sehen das es was kostet. Mitte Dezember kam eine Rechnung und heute kam eine Zahlungserinnerung. Jetzt versuche ich rauszufinden ob man einfach nicht auf die Schreiben reagieren soll oder eine Kündigung nach Dubai schicken muss.
    Würde mich über einen Rat sehr freuen!

  25. So etwas ähnliches hatte ich auch schon erlebt: Ich habe mir „kostenlos“ mIRC runter geladen von einer Seite, und bekam eine Zahlungsaufforderung für einen Jahresbeitrag von ??,?? Euro. Dafür hatte ich die „Berechtigung“, mir ein Jahr lang „kostenlos“ Programme runter zu laden, die es sowieso auf anderen Seiten tatsächlich kostenlos gibt. Ist schon länger her, weiß weder Firmenname noch WebSite…

  26. Hallo zusammen – schöner Weblog.

    Ich reihe mich mal in die Riege der Abgezockten ein. Bei mir sind es jetzt 3 Mahnungen und ein Brief vom Inkassobüro. Ich warte auf den gerichtlichen Mahnbescheid, falls denn einer kommt. Dem widersprech ich dann.

    Die dort angegebene Email habe ich längst gelöscht, ich ziehe bald um, leider bleibe ich aber im gleichen Haus, mal sehen, ob das dann evtl klappt mit „unbekannt verzogen“. 😉

    Gruß, Hangman

    • Danke, gebe mir Mühe, leider reicht die Zeit manchmal nicht, so wie gerade in den letzten Tagen wo wieder mehr als 50 Emails zu mir kommen, und ich rettungslos hinter her bin… Hoffe man verzeiht mir, bin gerade am aufarbeiten vom letzten Donnerstag, aber es bekommen alle Antwort, bis morgen sollte ich wieder nach sein…

  27. Nochmal ich ,
    also noch mal zu der tollen 1000gratisproben Aktion !!!
    Habe mich da heute nochmal schlau gemacht bei der polizei die meinten auch „auf garkeinen fall zahlen“ sondern einfach ignorieren und einen brief schreiben das man ncihts bestellt hat und auchnichts will !!! Danach sollte ruhe sein außer sie gehören zu der dreisten sorte die sich in weitern Briefen als inkasso büro oder sogar anwalt ausgeben selbst das soll man ignorieren meist ist auch schluss nach diesen briefen !!! DEne erfahrungen zeigen mit diesen Firmen das sich keiner ein Gerichtsverfahren antut was er verlieren wird !! Und selbst wen etwas vom gericht kommt werden wir widerspruch einlegen und spätestens dann hat sich das ding erledigt !!!!

    Trotz allem finde ich es einen enormen aufwand und es regt mich einfach nur auf das es sowas gibt…..

    • Danke Dir. Diese Aussage erhalten viele, die sich getrauen eine Anzeig aufzugeben. Man darf hier aber nicht verallgemeinern.
      Einige Betreiber haben sich in der Zwischenzeit abgesichert. So wird beim Anmelden kurz oder auch ganz klein, angezeigt, dass man ein ABO eingeht das XX Euro kostet. Ist die Anmeldung nach diesen Worten (Fusszeile gilt nicht) und wird dort ein Haken gesetzte dass man mit diesen „Angezeigten“ Bedingungen einverstanden ist, geht man laut Gesetzes – Text, wirklich einen Vertrag ein.
      Bei Seiten wo nur steht „ich habe die allgemeinen Bedingungen gelesen“ auf der Startseite aber Kostenlos und oder Gratis steht, gilt dies nicht.

      Es wurde nun mehrfach festgehalten „Wird der Zugang zu einem Angebot, als Preis, Gewinn, Gratis oder Kostenlos angeboten, kann nicht auf die allgemeinen Bedingungen hingewiesen werden, wenn dort dennoch auf Kosten hingewiesen wird…“. Reisetester und Gratisproben haben bis Dezember 2008 diese Bedingungen ganz klar nicht erfüllt und so ist mit niemandem (keinem Menschen auf dieser Erde) ein Vertrag zustande gekommen. Dies aber betrifft Verträge vor dem 4.12.2008.

  28. Hallo ihr Lieben,

    auch ich bin eine von denen die von dieser Firma abgezockt wurde und bis heute noch keinen sogenannten „Gratisproben“ erhalten hat. Nachdem ich mich hier ein wenig belesen habe, bin ich gestern hier vor Ort zur Polizei gegangen und habe Anzeigen wegen Leistungsbetrug erstattet. Hier auch noch mal ein kleiner Tipp von meiner Seite, auf den Rechnungen die ihr von RS.Web.Service erhaltet, steht keine Handelsregisternummer und bla bla drauf, welches auf jeder Seriösen Firma zu finden ist. Somit könnte man diese Schreiben in der Luft zerreissen. Auch von mir deutlich gesagt, bezahlt nicht an diese Firma. Geht zur Polizei und macht eine Anzeige. Ob die letzten Endes wirklich belangt werden können ist natürlich dahingestellt da sich diese Firma in den Arabischen Emiraten befindet (Dubai) und die somit keiner Strafverfolgung ausgesetzt sind.

    Diejenigen, die eine Überweisung getätigt haben, haben immer noch am gleichen Tag die Möglichkeit das ganze zurückbuchen zu lassen ansonsten wird man sein Geld leider nicht wieder sehen.

    Kopiert sämtlich Unterlagen sowohl von der Firma RS.Web.Service als auch von dem Inkassounternehmen und gebt alles bei der Polizei ab. Ihr könnt der Fima per E-mail eine Nachricht zukommen lassen das Ihr die ganze Aktion storniert und eine sofortige Kündigung mit hinter ran hängt. Gebt mit an das Ihr die Firma bei der Polizei anzeigt und wer das schon getan hat, fügt die Bestätigung der Anzeige in der E-mail als Anlage mit ran.

    Laßt Euch nicht beeinflussen. Die haben letztendlich nichts in der Hand gegen Euch. Ansonsten wären schon gerichtliche Mahnschreiben bei Euch eingegangen.

  29. Hallo Leute,

    Diese Firma versucht wirklich ALLES!! Meine Frau erhielt eine Rechnung aus Dubai?, obwohl sie sich gar nicht auf dieser Seite angemeldet hat (1000 Gratisproben.com), komischer Weise haben sie alle Daten meiner Frau sogar die Handynummer.Ich habe Widerspruch per E-Mail eingelegt und bekam auch angebliche Ip Nummer Datum und jetzt kommt es, sie verwenden die E-Mail adresse von mir, toll meine Frau geht mit einer ganz anderen E-Mail Adresse ins Netz, habe nun geschrieben dass die Daten nicht zur E-Mailm adresse passen. Jetzt stellen die mich als Betrüger hin, weil ich falsche Angaben gemacht haben soll wird sicherlich lustig ich gehe auf jeden Fall zur Polizei und erstatte Anzeige, wie man sieht sind wir keine Einzelfälle.
    Werde sicherlich noch Mahnungen erhalten.

    • Lass Dich bitte nicht von dieser „Firma“ einschüchtern. Wenn die Angaben eines Blog stimmen, sind bereits mehr als 1000 Meldungen bei den deutschen Polizei – Stationen eingegangen. Wer solche Antworten erhält, sollte unbedingt eine Anzeige hinterlegen, es kostet wohl Zeit, aber dieser Firma kann man nur so entgegen treten. Danke für Deinen Beitrag

  30. Hallo Leute,

    Ich war heute auf der Polizei und habe dort alles geschildert, hat ne ganze Weile gedauert, aber mir wurde auch gesagt, je mehr Anzeigen eingehen, desto größer ist auch die Chance dass etwas unternommen wird, deshalb rate ich Jedem geht zur Polizei! Sicherlich werden noch Mahnungen und ähnliches folgen aber nicht einschüchtern lassen. Ich hatte in der Nacht noch den Musterbrief von der Verbraucherzentrale an diese „Firma“ geschickt, habe dann noch drunter gesetzt “ Wie ich in Erfahrung bringen konnte liegen schon zahlreiche Anzeigen gegen Sie vor und es werden mehr!!!“ Darauf habe ich noch keine Antwort?? Bei der anderen Mail waren sie wesentlich schneller, bin mal gespannt wie es weiter geht, werde weiter berichten, wer auch solche Probleme hat kann gerne nachfragen: „diskotanz@gm.de“ Meine Adresse für den Fall.Nur gemeinsam sind wir stark und können solchen Betrügern das Handwerk legen.

  31. Hallo Leute hier nochmal Jürgen
    Sorry , die E-Mail war nicht ganz korrekt, hier die Berichtigung:
    diskotanz@gmx.de, im Übrigen gebt bei Google mal „RS Web Services“ oder „Abzocke 1000gratisproben.com“ ein, Ihr werdet staunen, wir sind nicht allein!
    Sorry Jürgen

    • Im Augenblick läuft wenigstens in der Schweiz eine „Anhörung“. Wie es aber aussieht wird Herrn Kromer (Inhaber der ASK) kein vorsätzlicher Betrug angeschwärzt. Es wird nur über eine „Unterlassung“ verhandelt. Dennoch kennen wir noch keinen einzigen, geführten und nicht außergerichtlichen entschiedenen Fall, der zugunsten ASK oder 1000Gratisproben ausgesprochen wurde.

      Leider fehlt aber auch ein Gericht, dass mal den Mut hat, die Art zu verurteilen. Verträge in denen die Kosten nur in den AGB zu lesen sind, sollten generell verboten sein. Wer nicht’s zu verbergen hat, stellt die Kosten im Vertrag, für jeden einsehbar, zur Verfügung. Ausnahme – Kosten oder spezielle Dinge können wohl in den AGB geführt werden.
      Hier wird ASK aber nie von einem Gericht eine Bestätigung erhalten, oder wir leben wirklich in einer fraglichen Welt.

  32. Heute bin ich noch einmal auf der Seite der 1000gratisproben gewesen und habe festgestellt, das mittlererweile gleich auf der ersten Seite ganz unten steht, das die Nutzung „Gratisproben“ 79€ im halben Jahr kosten. Die Betreiber haben also innerhalb der letzten 2-3Woche diese Seite neu überarbeitet haben.

    Auf meine Anzeige hin bezüglich des Betruges ist leider noch nichts weiter rausgekommen.

    Habe nur in der letzten Woche wieder eine Mahnung über 68,00€ des Inkasso Unternehmens bekommen. Die wollen nämlich noch geld für das „Quiz-TV“ haben. Habe die Zahlung auch an RS WEB Service überwiesen (Von denen kam auch die erste Rechnung) mitsamt dem Betrag für die 1000gratisproben (habe leider zu spät gelesen das es ne Betrüger Firma ist). Komischer WEise habe ich eine Bestätigung der Zahlung für die Gratisproben erhalten, nur scheinbar ist angeblich die andere Zahlung nicht eingegangen
    (komisch, Kopf kratz)
    Und siehe da, auf dem Schreiben des Inkasso Unternehmens wollen Sie das Geld für ein ganz anderes Unternehmen. (Hä, wie bitte? Hat sich RS WEB Service umbenannt?)

  33. Nein die Postfachfirma RS WEB Service wechselt nur immer ihre Konten, da jede Bank diese innerhalb weniger Wochen wieder auflöst. Eine Schweizer Verbraucherschutz-Organisation versucht sein Wochen die zuständigen zur Rede zu stellen. Lustig hinter dieser Firma steckt wieder ein Herr Kromer, wie auch bei der ASK… Sobald wir mehr infos haben werden wir berichten…

  34. Hallo alle zusammen, habe sehr viel im Internet recherchiert, diese Betreiber versuchen Angst zu schüren, aber sie haben nichts in der Hand, wer es nicht glaubt sollte einfach mal ein wenig googeln, lasst Euch nicht einschüchtern, erst wenn ein gerichtlicher Bescheid ins Haus flattert, was recht unwahrscheinlich ist, müßt ihr Widerspruch einlegen, Alles Andere ist nur Angstmache, ach ja selbst ein gerichtliches Amtgerichtsschreiben könnte gefälscht sein, sollte ein solches Schreiben kommen ruft beim Amtsgericht an. Alle Drohungen wie Schufa und Ähnliches sollte Euch keine Angst machen, sie dürfen damit nicht drohen, im Gegenteil dass kann man als Nötigung wiederum zur Anzeige bringen und sollte es auch tun! Diese Betreiber gehen davon aus wenn nur 10 bis 20 Prozent der Angeschriebenen bezahlen haben sie gut verdient. Wem das alles nicht reicht kann auch eine negative Feststellungsklage beim Amtsgericht einreichen, kostet aber Geld, kann man beim Gegner wieder einklagen? Würde Jeder eine solche Klage einreichen wären diese Betrüger schnell Pleite! Lasst Euch also nicht ins Boxhorn jagen!! An ALLE: AUF KEINEN FALL BEZAHLEN – DIESES GELD IST SONST FORT!!!!
    Gruß Jürgen

  35. ACHTUNG !! ACHTUNG !! NEUES SPIEL VON RS WEBsERVICES DUBAI: WERDE HEUTE MILLIONÄR: Da darf man angeblich GRATIS spielen und bekommt SOFORT eine Zahlungsaufforderung von 10 EURO. Die Zahlungsauforderung hat eine falsche Telefonnummer udn KEINE e-mail. Außerdem wird Sie rückdatiert: Bsp. Der Brief kommt am 15 April und muss bis 10 April gezahlt WERDEN- Außerdem. Diese Firma scheint laut österr. Insidern der Polizei auch irgendwie hinter den Flyern stecken: Diese sind auf arabisch geschrieben und warnen alle: Kauft nicht bei juden und jüdischen Geschäften … Deshalb wurd ein aribisch Lehrer mit Unterrichtsverbot belegt- offiziell hat die Polizei in Österreich die Nachforschungen gestoppt. Doch diese Flyer wurden auch in Moscheen und in arbaischen Privatschueln ausgeteilt …

  36. Es GEHT NOCH BESSER ! AUF DIE VIELEN e-mails die ich im Herbst 2008 schickte, WIRD NIE geantwortet -die Fax mit den Bestätigungen werden aus technischen GRünden vernichtet – ODER ABSICHTLICH VERNICHTET ! DER BESCHEID WIRD SOFORT – OHNE ANGEBEN VON GRÜNDEN – OHNE REAKTION AUF DIE e-mails sofort an die Collector Firma geschickt. Dort sitzen unfreundliche Damen- die erklären -es gibt keine Abteilungsleiter – der Chef ist inder Wüste und reitet ein Kamel …. ALSO Hier die e-mails um diese Firmen mit e-mails zu überschwemmen – anders geht es nicht
    und die meisten Info Zettel haben keine e-mail: service@dasminusquiz.tv und service@1000gratisproben.com Also sendet dort viele e-mails und ärgert ein wenig die Firmen – Na ja das e-mail kann ja irrtümlich sein …

  37. Nach 3 Inkassoforderungen mit imnmer höher werdenden Mahnungsgebühren bin ich nun bei 143,37 Euro angelangt und habe heute den nächsten Brief von „Coll€ctor Forderungsmanagement“ bekommen mit dem Betreff:

    „LETZTE ZAHLUNGSAUFFORDERUNG VOR KLAGE“

    Weiter drohen sie nun bei Nichtbezahlen mit Anwälten, die die Ansprüche gerichtlich geltend machen und mit Zwangsvollstreckung.

    Das ist doch der normale Ablauf bei denen, oder?
    Ist jemand auch schon soweit oder gar noch weiter?

  38. Hallo Leute,
    bei mir hat sich komischerweise noch nichts weiter getan keine Mahnung, kein Inkassobescheid? Wir sollten bis 31.01.2009 gezahlt haben, mal sehen ob noch was kommt? Hier mal noch zwei interessante Seiten: http://rudisblog.wordpress.com/2008/09/05/letzte-zahlungsaufforderung-vor-klage/
    http://www.familienforum.biz/infocenter/vorsicht-betr%C3%BCger-und-abzocker/p601-1000gratisproben-com/#post601
    schaut ruhig mal rein, RS Web Service versucht an Geld zu kommen, lasst Euch nicht ängstigen und gebt das Geld lieber für ein schönes Essen oder anders Sinnvolles aus!
    Gruß Jürgen

    • Danke für Deine Links, möchte aber sagen, dass bei Rudisblog und auch beim Familienforum gefährlich von „da musste nichts machen“ oder „einfach nicht reagieren“ steht. Das kann, wie sich nun zeigt, nach hinten raus gehen.

      „…dem Angeklagten kann indessen vorgeworfen werden, im Wissen einer Widerruf – Frist und im Besitz von Mahnung und Rechnung, nicht auf diese regiert zu haben, dies obwohl es sich bewusst war, eine Anmeldung auf den Seiten des Klägers vorgenommen und bestätigt zu haben. Er kann so nicht im nachhinein „Täuschung“ glaubhaft machen, zumal er in dieser Zeit von der Leistung des Klägers nutzen zog und mehrere Programme aus dem Angebot benutzte.“ Der Klage wurde entsprochenen (19.2.2009) , Kosten zulasten des Angeklagten 385 Euro (von ehm. 89 Euro)

      Darum, es ist gefährlich, zumindest bei denen die sich angemeldet haben, zu glauben, dass die Masse der Reklamationen und Beiträge im Internet, einen Richter von einer Verurteilung abhalten. Und einige Inkassobüros suchen nun „richterliche“ Entscheide oder Stellungsnahmen. Obiger Entscheid wurde wohl bei einer Seite gesprochen, in der ganz Klar auf die Kosten hingewiesen wurde und auch im Email (unüblicher Weise bei Abzockern), nochmals auf die 89 Euro hingewiesen wurde. zudem handelt es sich hier nicht um Freeware, sondern um Source-Code. Dennoch, unser Tipp ist und beliebt, so rasch als möglich Stellung nehmen und dann ist Schluss.

      • nicht reagieren ist die sinnvolleste Methode

        wenn die Geld haben wollen sollen se ein Mahnbescheid beantragen (was diese nicht tun)

        Zitat: Nachhinten losgegangen – Wo und Wann denn???
        es gibt bis heute KEIN URTEIL GEGEN 1 DER NICHT GEZAHLT HAT
        Gruß Thomas Richter
        ADMIN von Familienforum.biz und anderen

  39. Hallo

    Hat Jemand einen Musterbrief gegen dieses Inkassobüro ? Oder ein paar Tipps?
    Würde mich sehr freuen !!

    MFG HÖFFI

  40. Also nach der „Letzten Zahlungsaufforderung vor Klage“ kam bei mir nun seit 2 Monaten nichts mehr. Toi toi toi!

    Nur mal eben so zur Info. Wünscht mir Glück! 🙂

  41. Hallo Leute! Vielleicht kann ich euch weiterhelfen: Also, ich bin mal auch auf diese Azocke reingefallen, habe auch Mahnungen und Inkassobriefe bekommen… Ich habe dennen einfach geschriebn. Ich habe geschrieben das ich weiß das Sie Verbrecher sind (ja genau so 🙂 ) und das Sie Leute erpressen…und das Sie doch genau wissen, dass sie mit so was nicht durchkommen werden…und das sie doch ihr eigenes Geld aus dem Fenster schmeißen.
    Nach dem, als ich dennen geschrieben habe, haben die zwar noch was zurückgeschrieben und dann nichts mehr. Jetzt bin ich los von dennen, schon ein halbes jahr sogar mehr ist schon vorbei.
    Ihr müsst dennen sagen das ihr wisst wer die sind und so und dennen noch selber bisschen drohen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s