Internet – Betrug, was tun


Sie fühlen Sich betrogen, haben Geld bezahlt und nichts erhalten, Sie sollen ein Abo gemacht haben, aber wissen nicht wo. Irgendeine Inkasso-Kanzlei will Geld von Ihnen, Absender Dubai oder wo auch immer, oder dann, in dieser Spezie führend, eine Inkasso-Firma aus Deutschland, die ihnen mit Mahnbescheid usw. droht?

Ja seit es Internet gibt, haben es die Betrüger leichter, man muss nicht mehr zum Kunden, der Kunde kommt, auf Umwegen, von ganz alleine.

Laut einer Studie wurde bereit schon jeder 5 Internetbenutzer in irgend eine Falle gelockt.  Das Geschäft blüht und bringt bereits heute mehr ein, als das Drogengeschäft mit all seinen Facetten. Dies alles soll nun ein Ende haben, Computerworld berichtet in seiner Ausgabe, dass gerade in dieser Richtung viel getan wird. Siehe Beitrag >>>

Dabei wären 90% der Betrügereien gar nicht geschehen, wenn die Internetbenutzer etwas vorsichtiger wären. Wie kann jemand in Spanien an einer Tombola 600’000 gewonnen haben, oder 900’000 in der Lotterie, wenn er gar nie ein Los oder einen Schein gespielt hat. Dennoch fallen hier immer wieder Leser hinein, bezahlen die Steuer im Voraus, weil der Gewinn sonst nicht ausgezahlt werden kann. Danach haben sie Ruhe, ja wirklich ruhe. Oder die vielen Leute die etwas Downloaden und ihre ganzen Angaben bis hin zum Bankeinzug angeben, obwohl sie eine Gratissoftware runter laden wollen. Aber ist die wirklich so einfach?

Nein, die Gauner haben ihre Türchen ganz anders geöffnet, dort wo sie niemand vermutet, und ganz grosse Spielen das sogar mit, wie Google, Twitter und Co. Lasst die Kinder mal gratis Spielen, schenkt ihnen Coins oder was auch immer und leitet sie auf eine Abofalle. Schnell mal 89 Euro verrechnet und die Eltern bezahlen. Oder man sucht eine Software, achtet nicht wer da anbietet und nimmt den ersten aus der Liste von Google. Fast zu 100%   landet man so, genau bei den Anbietern von Freeware, die auch Geld dafür verlangen, mit dem kleinen Trick der Sicherheit, verlangen sie Ihre Daten und mit den AGB die da auf Kosten hinweisen sollen, wird mit einem kleinen Kreuzchen bestätigt. Warum soll ich Seitenlange ABG’s lesen wenn ich eine Freeware gratis runterladen will.   Vor 2 Jahren noch lebte diese Blog fast ausschliesslich von solchen Lesern, denen wir gerne geholfen haben. In der Zwischenzeit aber werden die Gauner dreister, sie finden immer wieder neue Wege.

Heute hat man es bei vielen Angeboten leichter, zu viel wurde von diesen Halsabschneidern berichtet, es gibt hunderte von Blogs die sich dem Thema Abzocken und Betrug widmen und so hat der folgende Leser natürlich in den meisten Fällen recht;

Von Thomas Richter

nicht reagieren ist die sinnvolleste Methode

wenn die Geld haben wollen sollen se ein Mahnbescheid beantragen (was diese nicht tun)

Zitat: Nachhinten losgegangen – Wo und Wann denn???
es gibt bis heute KEIN URTEIL GEGEN 1 DER NICHT GEZAHLT HAT
Gruß Thomas Richter
ADMIN von Familienforum.biz und anderen

Auf was er dies nun alles bezieht kann ich nicht feststellen, er schreibt dies im Thema „Es geht noch dreister“ einem Thema das wir Anfang dieses Jahres eröffneten und wo wir den Lesern raten, dem Inkassobüro zu schreiben und Einsprache zu halten.  Wir hielten es damals noch für gefährlich, einfach nicht zu tun wie dies eben oben genanntes Forum den Lesern riet. Was wir aber damit sagen wollen, ist nicht ob nun Herr Richter recht hat oder nicht, allen die uns angeschrieben haben, haben wir mit dem fertigen Brief geholfen, niemand bekam mehr Post. Alle hätten wohl noch etwas Mails erhalten, aber hätten auch nie bezahlen müssen, wenn sie nichts getan hätten,so die Auslegung von Herr Richter.  Aber gerade die die mit dem Mahnbescheid damals zu Polizei gegangen sind, haben aufsehen erweckt so dass selbst Medien wie Akte 09 oder Stern TV usw. diese Themen aufnahmen. Wären alle ruhig geblieben, hätten noch mehr, aus Angst bezahlt.

Was sich aber nun widerspiegelt ist auch, dass sich selbst Medien die über solche Betrügereien berichten, gegenseitig niedermachen, es gibt Hits und die sind gesucht, bei den Foren sind es Mitglieder, die Antworten nur bekommen, wenn sie sich anmelden. Es scheint extrem zu imponieren, wenn da Foren mit 10’000 Mitglieder sind, ganz egal ob aktiv oder inaktiv. Auch wir erlebten es, solange wir jeden Tag irgend etwas publizierten, war unser Blog bei WordPress immer ganz oben. Seit sich die Themen wiederholen und nur die Firmennamen sich ändern, haben wir unsere Beiträge verfeinert. Einige sind alt geblieben aber deren Inhalt immer noch ganz gut zu gebrauchen. Dazu verweisen wir gerne auf den Blog rotglut.org, hier findet man wirklich über fast jeden „Gauner“ und Betrüger, dass was man wissen will. Auch zusammenhänge zwischen den einzelnen Personen werden hier aufgedeckt.

Dieser Artikel is noch in Bearbeitung… lesen sie später mehr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.