Die neue Masche der Zentralen Inkasso


Sie lernen schnell, passen sich jeder Situation neu an, nehmen Teile eines Gerichtsbeschlusses und ändern diesen so ab, dass sie den Leser und Abgezockten schocken. Die Zusammenhänge von solchen Urteilen und der Zahlungspflicht die sie einem aufschwatzen wollen, kennen aber nur die Inkassounternehmen selber.

Neu versenden die Meister des Inkasso Büros eine Forderung ohne irgendwelche weiteren Hinweise an die „Schuldner“ , einige Wochen/Tage später folgt die zweite Forderung als weitere Mahnung mit dem Hinweis, man habe auf die Forderung vom XX.xx.xxxx ja nicht reagiert und somit der Forderung nicht widersprochen bzw. dieser zugestimmt.

Glaubt nicht an diesen weiteren Versuch der Verängstigung. Wo kein Grund einer Forderung besteht, muss nicht reagiert werden. Somit ist das erste Schreiben nicht eine offizielle Forderung des Inkasso-Büros, sondern eine weitere unberechtigte Forderung für einen nie abgeschlossenen Vertrag. Damit ist auch klar, dass das weitere Schreiben keine Wirkung haben kann. Aber wir sind jetzt schon überzeugt davon, dass ein Amtsgericht dieser neuen Art des Betruges zustimmen wird.

Eine Forderung erwächst , nach einer Lieferung oder dem Abschluss eines willentlich eingegangenen Vertrages. Da die meisten Abgezockten aber keinen solchen Vertrag eingegangen sind, oder vorsätzlich oder auch nicht, zu wenog gebührend auf die Kostenpflicht/Abo etc. hingewiesen wurden, entstand weder einer Lieferung noch ein Vertrag zwischen den Parteien. Somit gibt es auch keine gerechtfertigte Forderung von wem auch immer, und so muss einer solchen auch nicht widersprochen werden.

Fazit, auch die neuen Schreiben verpflichtet niemand der zu unrecht in ein solches Abo/Vertrag geraten ist zur Bezahlung.

12 Antworten zu “Die neue Masche der Zentralen Inkasso

  1. Ja ja, die lieben Inkasso-Dienste. Selbst ein Inkasso-Dienst habe ich schon Mal in ein Insolvenzverfahren katapultiert.
    Man muss sich nicht alles gefallen lassen. Allerdings braucht man gute Nerven und Durchhaltevermögen.
    Mit Freundlichen Grüßen
    Herr J.Ott

  2. Auch mich wollen sie abzocken. Angeblich habe ich am 25.05.2010 einen Vertrag mit einer Gesprächsaufzeichnung abgeschlossen, von dem ich aber nichts weiß. Jetzt fordert diese Inkassostelle114,69 € von mir. Die können mich mal.

    • Auch mich wollen sie Abzocken.Angeblich habe ich am 11.08.2010 einen Vertrag mit einer Gesprächsaufzeichnung abgeschlossen,
      Jetzt fordert die Inkasso 113,90 Euro. Zahle aber nicht .

      Admin: Danke Hans, dies ist die richtige Haltung gegenüber solchen Firmen.

  3. Heute bekamen wir eine 114,46 Euro Forderung von der Zentralen Inkassostelle. RHAETIA IT – Service AG (Projekt:Move Star) hat meiner Frau mit einem bestehenden Gewinn bei einem kostenlosen Gewinnspiel unsere Kontonummer rausgeleiert. Angeblicher Vertrag mit Gesprächsaufzeichnung (beim Telefonat hat sie kostenpflichtiges abgelehnt!). Zahlen werde ich nicht!! Bin aber unsicher wie ich reagieren soll – ignorieren oder die Heinis anschreiben.

  4. hi ihr lieben,selbst ein sehr guter freund hat so einen forderung erhalten mit dem inhalt move star und das über diese inkassostelle.ich helfe meinen besten freund weil der nicht mehr in der lage ist irgendwelche dinge allein zu tätigen aus gesundheits gründen. ich habe versucht diese firma anzurufen aber diese telefonummer ist dann immer auserhalb der geschäftszeiten ist doch komisch oder?nun werden wir das ganze über einen anwalt prüfen lassen denn das kann nicht sein das die leute so abgezockt werden. ich werde euch dann mit teilen was wir rausbekommen haben.also egal wer den brief erhalten hat bitte zahlt nicht lasst das überprüfen.

    Antwort Beluga59:
    Besten Dank Sandra und wir würden uns freuen über Deinen Bericht

  5. Heute bekamen wir eine 114,44 Euro Forderung von der Zentralen Inkassostelle. RHAETIA IT – Service AG (Projekt:Move Star) .
    Angeblicher Vertrag mit Gesprächsaufzeichnung
    . Zahlen werde ich nicht!! Bin aber unsicher wie ich reagieren soll .

    Antwort Beluga59:
    Schau mal oben unter Deine Rechte dann findest Du sicher die passende Antwort oder Musterbrief.

    Danke für deine Meldung

  6. hi ihr lieben,wisst ihr was ich nicht verstehe?wenn ich so die berichte llese von euch,dann lese ich immer den selben betrag von 114,42 und auch mal mehr cent also egal was ihr sagt,das ist echt der betrug. nun unser anwalt checkt das ganze jetzt und dann werden wir weiter sehen.denn es ist schon komisch das auf den briefen von der „schönen“inkassozentrale so ein strichcode wie beim einkauf auf den verpackungen daruf ist. der anwalt meint sowas gibt es garnicht und gesehn hat er sowas auch noch nie bis dato.aber er kennt ne ganze menge solcher betrüger. aber am besten finde ich immer noch,ihr solltet ruhig 20euro opfern für die verbraucherzentrale und eure daten werden alle aus dem register gelöscht. so dann wünsch ich euch noch nen schönen abend und lasst euch nicht ärgern.

  7. Die Strategie ist ja immer gleich, ähnlich wie auch bei Kaffefahrt-Einladungen, unaufgeforderte Kaufangebote für Münzen per Post usw.

    – möglichst offizielles und amtliches Aussehen, Name, Logos usw.
    – drohen und einschüchtern
    -> ein paar Dumme zahlen schon, und schon hat sich die Aktion ausgezahlt, weil viel mehr zahlen als beim herkömmlichen Spam-Versand was bestellen würde
    -> Viele sind vielleicht auch schon von den Tauschbörsen-Abmahnungen verunsichert, wo man wirklich kaum herauskommt
    -> Den Aufwand, wirklich rechtliche Schritte gegen Zahlungs-Unwillige zu unternehmen, ist es wohl für solche „Firmen“ nicht wert

    -> Selber rechtlich gegen die vorgehen zahlt sich auch kaum aus, weil die regelmäßig ihren Namen ändern und den Firmensitz in Panama usw. haben.

    -> Bin aber gespannt, ob ich wirklich so locker bleiben kann, wenn es mich selber doch einmal erwischen sollte.

  8. Hallo!
    Zunächst Danke für die Information.
    Ich bin auch auf die Abzocker hereingefallen,sie fordern jetzt 113,69 €
    Ich werde nicht zahlen da ich keinen Vertrag mit denen Abgeschloßen habe.

    Admin: Reagiere wenn etwas per Einschreiben kommt und sonst wirf das Zeug weg.. Gut so..

  9. hi,
    ich habe heute auch einen Brief erhalten von dem Inkassobüro Rhaetia IT-Services AG, ich soll nun 114,29€ bezahlen. Das werde ich aber nicht machen, ich werde mir einen Anwalt nehmen und das prüfen lassen und ich werde auch nicht aufgeben denn so ne Leute müssen gestopt werden!! Diese „Firma“ hatte mir letztes Jahr im August schon mal was abgebucht aber ich habe das ganze zurück buchen lassen weil ich sehe nicht ein etwas zu bezahlen was es gar nichts gibt, und außerdem habe ich garnichts unterschrieben oder der gleichen. Wo ich mir die ganzen Beiträge hier durch gelesen habe, habe ich immer fast ein und den selben Betrag gelesen…das find ich sehr komisch.
    Ich finde das die Leute die das ganze machen so ein Ding zu rennen haben!!

    LG….

  10. Wenn ich das richtig verstehe einfach nicht reagieren
    ich hab auch ne Zahlungsaufforderung
    von diesem Inkasso-*Unternehmen* bekommen über 114, und ein paar zerquetschte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s