Objekt Sun Star- noch nie soviele betrogene Bürger


Unser Partner Blog auf Beluga59.com erklärte gestern, dass noch nie so viele Mails zu einem Projekt eingegangen sind wie zu Sun Star, dem Gewinnspiel wo niemand verlieren kann.

Beachtet das Gerichtsurteil, dass zu einem ähnlichen Fall gesprochen wurde und bezahle nicht.

Mit Lügen, falschen Versprechen, ja sogar arglistig auf Verträge hingewiesen die gar nicht existieren und die man nur so künden könne, wurden 10’000 von Bürger betrogen und abgezockt. Hier geht es nicht um versteckte Kostenfallen, hier geht es um Betrug. Natürlich ist dies unsere Meinung, wer aber die Mails sieht, wie arglose Bürger von dieser „Firma“ hereingelegt wurden, der kann die Welt nicht mehr verstehen, dass die Forderungen nun seit Monaten bestehen und ein Inkasso-Institut, dass weiss wie diese Verträge zustande gekommen sind, diese auch noch ungestraft einfordern kann.  Wenn jemand bei Lidl 1 Flasche Wein mitlaufen lässt und die im Laden geforderte Busse nicht bezahlt, der hat ein Gerichtsverfahren am Hals. Hier aber, darf gelogen und betrogen werden und nichts geschieht. Wobei wir auch den Diebstahl des Weines nicht verharmlosen wollen.

Die die Eingreifen könnten, unsere Politiker, haben anderes zu tun, Plagiats-Vorwürfe und Harz4, Probleme im Ausland sind wichtiger als die Probleme im eigenen Land. Da nachweisbar über 1,4 Millionen Bürger, aktuell in Abofallen, oder Abzockerstreit stehen, wäre dies doch ein gefundenes Fressen für die eine oder andere Partei.  Ja selbst Banken die die Konten dieser „Firmen“ sperren wollen sind die Hände gebunden, da sie zuerst einen Gerichtsbeschluss erwirken müssen um eine solche Verbindung zu sistieren. so geschehen bei der Sparkasse Taunus. Gauner haben alle Rechte, Bürger aber keine.

Wer im Augenblick durchgreift ist die Polizei und die Staatsanwaltschaft, aber es betrifft Projekte und Betrügereien die Jahre zurück liegen. Niemand getraut sich an die aktuellen Betrugsdelikte zu gelangen und Zahlstopps oder Kontensperren zu erwirken.  Wer gestern Akte 2011 gesehen hat, konnte einen der Gauner wenigstens mal sehen. Paranoid wirkender Mitte- Dreissiger, mit Glubschaugen und dem Blick, ich tue doch niemandem was.

Die Polizei nimmt wohl Anzeigen auf, kann aber nichts bewirken. Der Staatsanwaltschaft sind die Hände gebunden, anscheinend bewegt sich Sun Star im grauen Bereich. Ist Betrug auf diesem Niveau „im grauen Bereich“. Darf jemand mit Unwahrheiten, falschen Verspreche, Lügen usw. ein Vertrag erwirken?  Dann bitte liebe Leser, erklärt mir, wofür Gesetze stehen.

Wir raten allen die dem Projekt SUN-STAR der RHAETIA IT-SERVICES AG zum Opfer fielen, bezahlt nicht (***). Auch wenn Ihnen Gesprächsaufzeichnungen vorgehalten werden, sind diese nicht in der ganzen Länge vorhanden, wird nicht explizit auf die Abbuchung von xx Euro hingewiesen und der genaue GRUND der Kosten erklärt, ist diese Aufzeichnung nichts wert.

(***) Wir dürfen Sie nicht auffordern eine Rechnung nicht zu begleichen, es ist lediglich unsere Meinung,

Meldungen über SunStar

Telefonauskunft (00302111164508) mit 100 Warnungen >>>

11 Antworten zu “Objekt Sun Star- noch nie soviele betrogene Bürger

  1. Hallo
    Bin echt dankbar für euren Blog.
    Habe gestren eine Forderung der ZI Mainz bekommen, zum Projekt Sun Star.
    Ich habe ausserdem meine Kontodaten geprüft. Im genannten Zeitraum habe ich weder eine Abbuchung noch eine Rückbuchung auf meinen Auszügen.
    Diese Firma hat manchmal bis zu viermal täglich angerufen. Zum Schluss vor 3 Wochen, um mich zu fragen, ob ich mein Zeitschriften-Abo um weitere 3 Monate verlängern wolle. Als ich sagte daß ich keine Zeitschrift beziehe wollte er mir gleich eine verkaufen.
    Mein Fazit:
    Ich werde auf die Forderung der ZI bis auf weiteres nicht ragieren. Und auch nichts bezahlen.

    Admin: Recht so und der einzig richtige Weg

    • bei mir liegt heute eine Forderung der ZI Mainz zum Projekt Sun Star.
      Ich kann mich nicht erinnern das ich irgend etwas mit den gemacht habe eine abbuchung wurde mir auch vom Konto getätigt die ich mir zurück geholt habe jetzt wollen sie alles zusammen 113,27 euro von mir
      angeblich vertrag und gesprächaufzeichnung liegt von
      die werde ich jetzt gleich anfordern ansonsten geschieht hier mal nix
      ich kann kein geld scheissen bin voll sauer

      Admin: richtig so, bei den Projekten SunStar sind eh 1000 Fragezeichen offen ob es sich hier nicht um Betrug und nicht nur um Falschaussagen handelt. Viele Leser wurden hier mit GEWINN-Auszahlungen zur Herausgabe der Kontodaten überlistet bzw. angelogen und betrogen. Die Aufzeichnung wäre eh nur Statthaft, wenn sie die Ganze Länge des Gespräches aufzeichnet, für was und wie oft man bezahlen muss und welchen Betrag.

      • Hallo! Ich habe Anfang Februar ebenfalls eine Forderungsaufstellung der ZI Mainz über 113,48 Euro bekommen. Habe bei ZI Mainz angerufen und das hörte sich alles total glaubwürdig an. Nun habe ich Angst das wenn ich das Geld nicht bezahle, immer höhere Forderungen kommen. Bei mir steht auch was mit Gesprächsaufzeichnung und mir wurde auch 3x 59 Euro vom Konto abgebucht, was ich wieder zurückbuchte. Ja und daraufhin kam jetzt, ein paar Monate später diese Forderungsaufstellung. Ich weiß leider nicht was ich jetzt unternehmen soll.

        Danke für einen Rat.

        Grüße
        Kristina

        Admin: Liebe Kristina.. A) du kannst einen Brief schreiben, dass Du dir nicht bewusst bist mit sunstar einen Vertrag eingegangen zu sein, und aus diesem Grunde hast Du damals auch die Abbuchungen, rückbuchen lassen, oder B: du reagierst gar nicht bis ein Mahnbescheid kommt (der kommt nicht) auf diesen oder einen eingeschriebenen Brief reagierst Du sofort und nimm kurz mit uns Rücksprache (info@beluga59.com)

  2. wir haben mit Schreiben vom 19.02.2011 (Sonntag!!!) den gleichen Bescheid von ZI erhalten. Nur über 113,77 €. Niemals auf so was reinfallen und was überweisen. Eine Inkassostelle verschickt Briefe per Einschreiben.

    Admin: Nicht immer Rudi, die ZI verschickt ganz selten Einschreiben.

  3. Hallo,auch ich bekam Anrufe von Sun Star,am Tage manchmal bis zu 22 Anrufe.Konnte manche Nacht nicht deswegen schlafen.Wenn anrufe kamen ,habe ich garnicht geantwortet,habe sie immer weggedrückt.Und nahm ich das Gespräch an,wurde ich beschimpft und beleidigt,in einem Fall wurde ich sogar erpresst,wenn ich meine Daten nicht preis gebe,werde ich immer wieder angerufen.Habe Meine Telefonnummer gewechselt.Bin mit meinen Nerven am ende,da ich schwer krank bin.Danke lieben Gruß Gabriele

    Admin: Mit solchen Angaben solltest Du sofort zur nächsten Polizeistation gehen und Anzeige erstatten, kostet evtl. auch etwas Nerven aber dann werden Dir wenigsten die Kosten für den nummerwechsel als Guthaben zugesprochen..

  4. Danke für die Antwort.habe mir einen Termin bei der Verbraucherzentrale geben lassen und werde dort alles klären.Habe eine Frage,wer kennt diese GmbH,sie lautet:Imvertec GmbH.Auch sie wollen von mir 92,50 wegen Gewinnspiele,wo ich auch keine Daten gegeben habe.Werde auch von dort mehrmals angerufen.Danke für die Hilfe.Gruß Gabriele

  5. hey danke das ist echt mal eine super seite ich habe jetzt nur folgendes problem
    ich bin auch ein opfer von sun star der firma rhaetia it-services ag
    habe aber gerade ebend ein brief von deren anwalt bekommen
    WAS MACH ICH JETZT???
    mfg tim

    Admin: Ganz ehrlich Tim, ich würde gar nichts machen, ausser du hast bewusst und ohne Einschränkung mit einen der vielen Projekten der Rhaetia einen Vertrag geschlossen, ob am Telefon, ob per Email oder wie auch immer. Wurden Dir weder kosten noch Vertragsinhalt mitgeteilt (schriftlich) und darauf hingewiesen was die Folgen aus diesem Vertrag bewirken. Hinweise auf AGB oder andere Seiten sind nichtig. Wir kennen bisher (16.6.2011) keinen einzige Fall von einem gültigen Vertrag mit dem Projekt SunStar..

  6. habe heute einen Brief von einem RA aus Berlin bekommen, bzgl. Projekt Sun Star.
    Ich soll im Dezember per tel einen Vertrag abgeschlossen haben und das Geld wäre von meiner Bank nicht bezahlt worden. Nun stellt mir der Anwalt eine Forderung von 113,04 Euro (Forderung, Gläubigerkosten, Zinsen, Anwaltsgebühren etc)…
    was soll ich tun? Einfach nicht reagieren, oder dem RA schreiben?

    Grüße Diana

  7. Hey
    habe heute einen Brief von RA aus Gießen bekommen bzgl.Projekt mediacenter24.
    Nun stellte mir der Anwalt eine Forderung von 107,04 Euro,natürlich wie der schreib meine gesprächaufzeichnung lieg von und bei einenem gerlichlichen Verfahern verweden werden,so so…
    Ich werde nichts bezhalen,gar nichts

    • so ein projekt würde auch zu den abzockern propayment icontent und outlets passen und das waarenkörbchen auf den rechnungen für was der scheiss gut ist wenn die doch nur adressen bieten und noch die man kostenlos erhält.normalerweise müsst man die fabriken und discounter anschreiben,und drauf hinweisen das die ihre adressen für viel geld verkaufen mitteilen.verbraucherschützer müssten mehr tun die gerichte das ministerium es ist eine schande.unsre grosse bundeskanzlerin interresiert sich lieber für dinge die sie eh nicht mehr regeln können.abzocker werden laufen gelassen und ein armer hartz 4 empfänger eine arme rentnerin eine arme putzfrau die sich 2 groschen dazuverdient wird gehängt und muss strafe zahlen.und die abzocker denen man es tausendfach nachweisen könnte betrug usw. machen alle die etwas ändern könnten die augen zu.toll ganz armes deutschland.eigentlich sollten wir alle mal nach berlin

  8. Hallo,

    ich bin ebenfalls Opfer von der Firma RHAETIA IT-SERVICES AG und bekam die Forderun 107,20 € zu bezahlen. Ich konnte ich an einen Anruf und Vertragsabschluss aus dem Projekt proaktiv24 auch nicht erinnern. Jedenfalls bekam ich Monate später eine Mahnung von dem Rechtsanwalt Michael Bohn, der im Internet auch schon sehr bekannt ist, wenn es um solche Angelegenheiten geht, und wurde aufgefordert den Betrag zu bezahlen und es liegt auch eine Gesprächsaufzeichnung vor, in der ich eingewilligt habe. Ich habe selbstverständlich widersprochen woraufhin ich die Aufzeichnung auf einer CD bekommen habe. Nun habe ich 10 Tage zeit, die (jetzt nur noch) 65,00€ zu zahlen. Auf der CD habe ich tatsächlich zugestimmt, mir wurde aber darauf auch gesagt ich könne sobald ich die Unterlagen bekomme sofort kündigen, und ich erinnere mich, dass ich das auch gemacht habe. Nun ist das leider schon ca. ein halbes Jahr her und ich habe die Email nicht mehr, mit welche ich gekündigt habe…

    WAS NUN???

    bitte um Hilfe,

    lg, Kira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s