Zewo warnt vor der «Stiftung Krebs-Hilfe»


Die Schweizer Informations-Sendung Kassensturz warnt einmal mehr vor der fraglichen Organisation Stiftung Krebs-Hilfe, die für Krebs-Kranke Menschen sammeln soll: Laut Impressum ist die

Stiftung Krebshilfe am Limmatquai 70 in  CH-8001 Zürich (oder evtl. an der Brinerstrasse 1 CH-8003 Zurich) zuhause. Mit sehr irreführenden Angaben will diese Stiftung dem Interessierten beibringen, dass über 93 % dem Guten Zweck zufliesse. Dabei werden in Wirklichkeit über 90% für Neudruck von Bettelbriefen verwendet. 2010 wurde kein Cent/Rappen in die Forschung oder sonst was investiert ausser in Bettelbriefe und administrativer Aufwand.

Dazu wird bei Kassensturz erwähnt:

Die «Krebs-Hilfe» sammelt Geld für den «Kampf gegen Krebs». Die Spendengelder werden aber kaum für konkrete Projekte verwendet, das Zeigen Recherchen von «Kassensturz». Die Stiftung Zewo hat die «Krebs-Hilfe» inzwischen auf Ihre Warnliste gesetzt. Darauf finden sich auch andere schwarze Schafe.

Das zeigt der Fall der «Stiftung Krebs-Hilfe». Diese verwendet den grössten Teil der Spenden für immer neue Spendenbriefe («Kassensturz» vom 15.11.2011).

Der Artikel war schnell in aller Munde und so hat die Prüfstelle ZEWO diese „Organisation“ auf die schwarze Liste gesetzt.

Kassensturz informiert dazu mit folgendem Artikel >>> und zeigt auf wo die Gelder hinfliessen. 90% wird dazu verwendet wieder neue Bettelbriefe zu drucken, dabei wird das Kurzzeichen einer Schweizer Druckerei verwendet obwohl im Ausland gedruckt. Auch die Adressen und die Homepage sind veraltet oder enden in einem Postfach.  Finger weg sagen wir hier Finger weg und Spenden sie sinnvoll. Der Holländische Stiftungs-Direktor Jacobus van der Wolk, der nicht einmal die Courage hatte ein Gespräch in den eigenen (wohl nicht vorhandenen) Büroräumen zu führen, macht uns  jedenfalls keinen seriösen Eindruck.

Die ZEWO meldet darum auch, dass Spenden zur Weihnachtszeit sicher eine sinnvolle Sache ist, weist aber dabei auf folgende Punkte hin

Tipps fürs Spenden

1. Fragen Sie sich zuerst, was Ihnen besonders am Herzen liegt.

2. Informieren Sie sich dann, welche Hilfswerke, sich für diese Anliegen engagieren. 

3. Wählen Sie seriöse und sorgfältig geprüfte Hilfswerke aus. Fordern Sie Jahresberichte, revidierte Jahresrechnungen und die Statuten der Organisation an und studieren Sie diese genau. Oder achten Sie auf das Zewo-Gütesiegel. Hilfswerke, die dieses Zeichen tragen, sind vertrauenswürdig. Sie werden regelmässig von der Zewo geprüft.

4. Verzetteln Sie sich nicht. Verteilen Sie den Betrag, den Sie zum Spenden zur Verfügung haben, auf einige wenige Hilfswerke. So reduzieren Sie auch die Post in Ihrem Briefkasten.

5. Unterstützen Sie die ausgewählten Organisationen regelmässig. Wer häufig wechselt, wird immer mehr Sammlungsaufrufe erhalten und macht es den Hilfswerken schwieriger, nachhaltig zu handeln.

6. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, weder zeitlich noch emotional. 

7. Sehen Sie von Patenschaften mit direkten Kontakten zu Kindern im Ausland ab. Übernehmen Sie stattdessen Projekt-, Länder- oder Themenpatenschaften. 

Informativ:

Jacobus van der Wolk ist kein Unbekannter, der Holländer fand sich auch bei anderen Firmen zuhause, so bei TILU Immobilien AG in Baar (CH)

TILU Immobilien AG CH17030230114 Langgasse 40 6340 Baar Aktiv Aktiengesellschaft CHF 100’000 Erwerb, Verwaltung, Vermietung, Verpachtung und Verkauf von Immobilien und Grundstücken sowie Planung und Vornahme von Renovations- und Umbauarbeiten; kann Beratungen in diesen Gebieten vornehmen und als Mäklerin auftreten

Er war auch mit dabei bei der erst am 23.12.2010  erloschenen Stiftung United Organisations Health Care
Schoffelgasse 7
8001 Zürich

Hier wurde er als Geschäftsführer (23.05.2002 bis 17.12.2010) geführt für eine Organisation die

Unterstützung/Finanzierung von medizinischen Forschungsprojekten im In- und Ausland für die Krankheitserforschung (Krebs, Rheuma, Herz, etc) sowie von medizinischen Schulungsprojekten

im Handelsregister als Sinn aufweist.

Hier wird erwähnt:

Die Stiftung ist gemäss Verfügung der Aufsichtsbehörde vom 19.04.2010 aufgehoben.

Hobsala…. da ging wohl in den 10 Jahren die diese Stiftung tätig war etwas daneben. Hier gibt es auch viele Personen und Verküpfungen.

Aber was soll es im  Jahr  1999 wird er als Eingetragene Personen Neu: van der Wolk, Jacobus Cornelis, Heimat: Niederlande, in Voorburg (NL), Direktor mit Einzelunterschrift. In der oben genannte Immobilienfirma TILU Immobilien AG geführt. Knapp ein Jahr lang dann lies er sich wieder austragen. Seit 2006 scheint diese Firma keine Aktiven mehr zu haben:

Art. 89 HregV Art. 89 ORC Art. 89 ORC Die nachfolgend aufgeführten Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Genossenschaften verfügen angeblich über keine verwertbaren Aktiven mehr. Alle betroffenen Personen werden aufgefordert, innert 30 Tagen seit Erscheinen dieser Publikation dem zuständigen Handelsregisteramt ihr begründetes Interesse an der Aufrechterhaltung der Eintragung dieser Firmen im Handelsregister schriftlich mitzuteilen. Gehen keine fristgerechten Eingaben ein, werden diese Gesellschaften von Amtes wegen gelöscht. Andernfalls überweist der Handelsregisterführer die Angelegenheit der kantonalen Aufsichtsbehörde zum Entscheid.

Mit Verbindungen zu Marlon Pragnell, eröffnen sich dann ganz neue Wege. Hier finden wir die Zusammenhänge zu Meier Michael, von Biel/Bienne der doch eine ähnliche Firma, Tilu Immobilien & Assets AG  am (13.09.2010) wegen mangelnden Aktiven geschlossen hat. Er war ja bei der TILU Imobilien AG : (SHAB. Eingetragene Personen: Meier, Michael, Heimat: Biel BE, in Zürich, Mitglied mit Einzelunterschrift), dabei. Michael Meier zeichnete sich auch verantwortlich für die  auf WordPress basierend Homepage auf http://stiftung-krebshilfe.ch.  Hier hat der liebe Mann die Anschrift Strehlgasse 16 CH-6430 Schwyz angegeben.  Die Stiftung selber hat sich den Namen http://www.stiftungkrebshilfe.ch/ reservieren lassen. Hier ist die Adresse der Stiftung Brinerstrasse 1 CH-8003 Zurich. Ein Durcheinander und viele offene Fragen….

Michael Meier ist übrigens sehr Aktiv half er doch 2008 auch mit bei der Gründung der Firma von Leutwiler Monika  (SHAB  Eintrag mit 5000 sFr Meier Michael von Biel mit 10’000) die sich Flamingo-Vision GmbH nannte  (Neu Wirzpartner GmbH für Leuchten und Licht). Dann eröffnete Frau Leutwiller  körpertraum gmbH .  Leutwiler Monika war aber auch bei der Stiftung United Organisations Health Care aktiv als SR bis Mai 2002 dabei.

Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung und ist eine Publikation von Beluga59. die hier dargestellten Daten können, müssen aber nicht stimmen. Es sind Sammlungen von öffentlichen, nicht geschützten Daten die frei im Internet zu finden sind.

Eine Antwort zu “Zewo warnt vor der «Stiftung Krebs-Hilfe»

  1. Pingback: Zewo warnt vor der «Stiftung Krebs-Hilfe» | Recht-Frech.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s