Bravo gesellt sich zu den Adresshändlern


Eltern aufgepasst:

Für uns fast eine Schande, geht Bravo.de auf Adressjagd mittels Adventskalender und fordert junge Menschen dazu auf, viel zu viel ihrer privaten Daten preis zu geben.  Bravo.de ist nicht die einzige Anbieterin von Online-Adventskalender, aber wie in den letzten beiden Jahren in denen manch Abzocke mit einem solchen Türchen begann, verlangt auch Bravo.de mehr Daten als nötig für diesen.

Bravo, das beilibte“Instrument“ für heranwachsende junge Menschen, eröffnet dieser Tage (wie viele andere auch) einen Adventskalender.  Dies wäre nichts verwerfliches, wenn Brravo.de nicht unnütze Daten sammeln würde und dann auch gleich noch den gefällt mir Button von Facebook integriert. Damit werden Jugendlichen, meist unbewusst, für den Abzockermarkt frei gegeben.

Auch wird der von vielen jungen Menschen mehr als geliebte Advetskalender gleich madig gemacht.

Aus der Anmeldung:

Hast du schon einen Adventskalender? So einen mit Schokolade? Da gibt’s heute einen lustigen Nikolaus und morgen einen grinsenden Engel . . . Boah, ist das langweilig! *gähn*

Jetzt ist endlich Schluß mit diesen ollen Schoko-Kalendern! In unserem Adventskalender ist jeden Tag eine Hammer-Überraschung für dich versteckt – du musst sie nur noch finden! 😉

Die Verbraucherzentrale kommt daher auf ein fragliches Ergebnis der zu hunderten im Netz herumschwirrenden Weihanchtskalender, deren Ziel sehr oft nur das Sammeln von Daten bezweckt, oder mit Gewinnspielen vor allem junge Menschen dazu verlockt, zuviel von Ihren persönlichen Daten preis zu geben.

Zitat Verbracherschutz NWR

Das i-Tüpfelchen liefert bravo.de. Teilnehmer/innen am Gewinnspiel sollen den elektronischen Adventskalender mittels des umstrittenen „Gefällt mir“-Buttons „empfehlen“. So werden Daten von Minderjährigen zusätzlich bei Facebook gesammelt.

Das Fazit der Verbraucherzentrale NRW: Die meisten Kinderadventskalender ermuntern die Teilnehmer zu einer Weitergabe ihrer Daten. Auf diese Weise werden Kids verführt, möglichst viel von sich preiszugeben. Eltern, die Wert darauf legen, dass Kinder einen sparsamen Umgang mit personenbezogenen Daten lernen, sollten ihren Sprösslingen vor einer Teilnahme über die Schulter schauen. Denn lediglich drei von 14 Anbietern beschränken sich auf die Nachfrage nach Kennwort und E-Mail-Adresse und informieren in kindgemäßer Weise über die Datennutzung.

Ganzen Artikel lesen >>>

Als Beispiel einer unerwünschten Anmeldung gilt auch der Adventskalender von SUPERillu.de. Wer sich hier für den Kalender interessiert wird unbemerkt auf die Seite der Schwäbisch Hall geleitet wo man sich anmelden soll. Im glauben diese Daten brauche es für den Adventskalender, hat sich unserer Leserin für ein Kreditanfrage registriert. (Stand. 1.12.2011).

 

Informativ:

Mit Online-Adventskalender 2009 und 2010, in denen Preise und Spiele angeboten waren, wurden unzählige Abos und massloser Telefonterror generiert. Teils wurden hinter den Türchen Sofortpreise angeboten bei denen man nur noch die Telefonnummer bekannt geben musste. Viele junge Menschen fielen auf diese perfide Art rein und gaben die gewünschten Angaben preis, im Glauben einen Gewinn zu erhalten. Meist wurde aber nie ein solcher Gewinn übergeben. Die unseriösen Anbieter versteckten sich hinter Adressen aus Osteuropa,  der Meister aller Abzocker verschanzte sich in Dubai.

Hier wurden die Jugendlichen gebeten, zwecks Auszahlung/Übersenden des Gewinnes bei Minderjährigen, die Angaben der Eltern zu ergänzen und als Beweis der Richtigkeit, das Geburtstagsdatum eines Elternteils einzutragen. als Anmerkung stand „…willst Du Deine Eltern mit diesem Gewinn überraschen? Dann gebe doch die Daten von Deiner Oma oder eines anderen bekannten ein, natürlich erst nach dessen Einwilligung…..“.

So kommt man an Daten für Telefonterror und Gewinnbetrügereien von Menschen die keinen PC besitzen, vor allem ältere Leute.

3 Antworten zu “Bravo gesellt sich zu den Adresshändlern

  1. Pingback: Bravo gesellt sich zu den Adresshändlern | Recht-Frech.de

  2. Habe eine Rechnung über 99€ bekommen bin froh das ich erst mal nach schaut habe von wen diese rechnung ist und wer so viel geld von mir möchte für ein Zeitschrieftabbo das ich nie wollte oder zu gestimmt habe geschweige den bekommen habe. Bin stink sauer über solche Betrüger aber auch froh das ich diese seite gefunden habe und nix Überwiesen habe. vielen Dank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s