3. März der Tag der vielen kleinen Verbrechen


3. März 2012

Nokia am Boden >>>

Bundesweite Berüge mit Lastschriften >>>

Youtube-Video der Woche (für die Seele)  >>>

Tierschänder aus Italien, Hunde sind auch nur Schweine >>>

Titelgeschichte. Verbraucher werden immer dümmer (verkauft)…

Heute Nacht gingen wir mal wieder den Foren und Blogs, den News aus Abzocke und so weiter nach. Wir mussten feststellen, dass viele Foren und Blogs ihre Bemühungen, aktuell zu berichten, aufgegeben haben. Viele Adressen verlaufen sich auch in nicht mehr aktuellen Foren, mit Aussagen die nicht mehr zutreffen, falschen Informationen und kopierten Artikel die nie bereinigt wurden. So liegen in Foren Musterbriefe, einst kopiert, die man gar nicht mehr nutzen sollte um sich nicht selber zu schädigen.

Viele Blogs haben auch das Datum des Beitrages nicht angezeigt. So stehen aktuell ausgeschriebene Artikel, die aber mehr als 1oder 2 Jahre alt sind.

Das Internet ist eine gute Sache, aber solche Informationen sind sehr gefährlich. Einmal geschrieben verweilen die Artikel im Netz.

Ähnlich verläuft es ich bei Zeitschriften. Da einige Verlage bereits heute (3. März) die April-Ausgabe auf den Markt werfen, sind dort 1-Aprilscherze vorhanden die der Leser heute eher nicht als solche betrachtet. Auch haben die einschlägigen Magazine der Computer-Branche immer wieder die Zukunft vor Augen, berichten von Windows 9, bevor die 8 auf dem Markt ist, von PC die etwas können, was es noch nicht gibt, aber vergessen die aktuellen Versionen und Systeme.  Zum Beispiel ein reißerischer Artikel. Alles über die Internet-Abzocke – so schützen Sie sich -. Im Heft selber sind dann 1 1/2 Seiten dem Thema gewidmet, davon 1/2 durch Werbung belegt. Es gibt also nicht viel zu sagen.

Ebenso gefährlich lassen sich einige Foren und Blog ihre wunderbaren Texte mit Werbung finanzieren, die selber wieder eine Abzocke darstellen. Super wenn sich die Retter der Abgezockten, selber bereichern mit Abzocke.

Informationen, ob aus dem WEB oder aus Zeitschriften oder aus Beiträgen aus dem TV sind daher immer mit Vorsicht zu geniessen. Wir leben in einer Welt wo das was gestern noch gültig war, heute bereits verboten ist. Oder eben umgekehrt.

Vor allem letzteres werden die Abzocker in Zukunft wieder versuchen, wenn sie die Kosten auf dem Button erwähnen müssen. Die Köpfe laufen auf Hochtouren, wie man das ganze umgehen kann. Bereits sind Projekte vorhanden bei denen man via SMS einen Vertrag eingehen kann. “ Senden Sie bitte eine erste SMS (kostenlos) an die Zielnummer XXX. Sie erhalten dann die weiteren Bestimmungen via SMS, bleiben Sie auf dieser Seite und geben am Schluss den  erhaltenen Code ein!“. Auch hier wird wieder mit dem Wort kostenlos geworben und die erste SMS kosten auch nichts. Die weiteren, die man dann eingeben muss um Name, Adresse etc. einzugeben kosten 2,40 Euro. Im Gesamten werden 6 SMS verlangt um Zugang zu einer „So werden Sie Reich“ Seite zu erhalten, die einem dann das idiotische Roulette Spielchen, immer verdoppeln, nahe legt.

Unsere Leserin Katrin W. berichtet, dass sie gestern angerufen wurde, die Rufnummer war eine Nummer aus ihrer Stadt. Sie habe 3500 Euro gewonnen und müsse zur Bestätigung nur noch Ihre Angaben auf der Nummer xxxxx angeben.  Die Rufnummer die im Display angezeigt wurde, gibt es aber gar nicht. Die Nummer die sie anrufen sollte kostet 3,20 Euro in der Minute und ist eine Bandaufzeichnungen mit unsinnigen Fragen die genau 6 Minuten dauert. Gewinnen wird man nichts.

Raffiniert auch die Zusendung einer Nachnahme mit vorrangigem Anruf man habe etwas gewonnen. Die Nachnahme kostet zwischen 30 und 145 Euro und enthalte den Gewinn. Wer die Nachnahme entgegennimmt ist sein Geld los und im Kuvert oder Paket befindet sich nur eine weitere Ausschreibung eines Gewinnes an dem man beteiligt sei.

Weitere kuriose Beispiele finden Sie hier >>>

Es wird bunt werden, wenn die Buttonlösung kommt, geschädigt sind die ehrlichen Anbieter, die nun mit hohem Kostenaufwand ihre Seiten anpassen müssen. Die Gauner werden neue Wege finden und die langen Wege unserer Gesetze werden es zulassen dass Monate oder Jahre die neuen Fallen Erfolg haben werden.

Es braucht in Zukunft wache Internet-Benutzer und auch Blogs und Foren die einem unterrichten. Wer sich aber die Mühe macht solche Artikel einzustellen, sollte diese auch aktuell halten oder wenigstens mit Datum versehen, die auch das Jahr Anzeigen. Oder aber, überlasst es anderen Medien. Nichts ist in dieser Welt schädlicher als falsche, ungültige Angaben. In den nächsten Monaten wird es wichtig sein von den angewählten Seiten die kostenlos erscheinen – Scrrenshots – zu erstellen und zu speichern. Nur so kann man sich selber schützen und auch den Foren, Blogs und Gerichten Material liefern.

Also liebe Leser, geniesst den kommenden Frühling, geniesst das Leben, das Internet die Fernsehsender, aber denkt immer daran, es kann etwas so sein wie gelesen und gesehen, muss aber nicht.

Personen die sich am Nachmittag die „lustigen“ Sendungen bei RTL/SAT1/VOX und Co anschauen haben vielen Bürgeren etwas voraus, sie werden täglich mit Geschichten belogen und können in Zukunft eher abwägen was wahr und real und was erfunden und gelogen ist. Wie man Leute wirklich verarscht, wissen auch die rund 5 Millionen Zuseher der Sendung der Bachelor, aus der letzten Sendung mit dem lieben, hübschen Hamburger, der ja eigentlich keine Frau suchte (oder wenn nur für eine Nacht), sondern seinen Traum als Filmstar entdeckt zu werden goldig verkaufte..  Oder das liebe Spielchen mit den intelligenten Fragen im Punkt 12 Spiel.  Man kann alles nehmen, selbst das Lotto Spiel. Wer etwas mit Bedacht und Verstand tut, wird nicht auf solche „Spielchen“ hereinfallen. Wobei …. solche Menschen wohl auch nicht die Dauerwerbesender RTL und Co schauen und auch keine Schnäppchen in einem Forum suchen.

Euch allen ein schönes Wochenende

Martin /3/2012

2 Antworten zu “3. März der Tag der vielen kleinen Verbrechen

  1. @Martin
    Wirklich schön geschrieben, und zum Teil auf den Punkt gebracht.

    Doch eines solltest du nicht ausser acht lassen. Wenn man sich in Deutschland mit Verbraucherfragen und deren Rechte beschäftigt, findet sich ganz schnell ein Anwalt, meist von der unseriösen Sorte und versucht Dich zu verklagen.

    Nach vier Jahren informationen meist über Abzocker und andere Gauner auf http://www.konsumer.info weiss ich wovon ich rede.

    Das kostet in den meisten Fällen Geld. Ich glaube nicht, dass es unter den Blogs und Webseitenbetreibern Krösusse gibt, die Gerichtskosten oder Anwaltskosten einfach so aus der Hosentasche bezahlen.

    Ich zitiere Dich einmal:

    „Ebenso gefährlich lassen sich einige Foren und Blog ihre wunderbaren Texte mit Werbung finanzieren, die selber wieder eine Abzocke darstellen. Super wenn sich die Retter der Abgezockten, selber bereichern mit Abzocke.“ zitat Ende

    Ich meine:
    Die meisten Webmaster versuchen ihre Internetpräsenz mit Werbung zu finanzieren, weil eine Webseite hosten kostet ja auch Geld, sofern man nicht auf einem Freeblog schreibt.

    Ich finde es somit vollkommen legitim, dass versucht wird, ein paar Euros mit Werbung auf der eigenen Webseite zu verdienen.

    Aber in einem gebe ich Dir vollkommen Recht, es ist schwer, die meist von Google oder anderen Affili Anbietern gesteuerte Werbung zu kontrollieren und zu sperren.

    Man merkt es selber meist ein bis zwei Tage später, was sich da auf der eigenen Page tummelt….

    • JA, Danke Dir für Deine ausführliche Post. Auch wir lassen uns die Foren und Blog über gewaltfreie Spiele etwas mit Klick Werbung finanzieren. Wir haben uns aber entschieden nur noch und ausschliesslich mit Bellboon.com zusammen zu arbeiten, hier ist mit wenigen klicks ermöglicht nur die Werbung anzuzeigen die man will. Dies haben wir so beschlossen als anfangs 2011 in einem Beitrag, vorsicht vor outlets.de, via Google genau diese Werbung eingebledet wurde. Peinlich und nicht zu entschuldigen.

      Danke Dir und eine schöne Woche, morgen ist ja beluga wieder da..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s