vzbv gegen Google und Facebook


Einen ersten Erfolg dürfen die vzbv’ler feiern.

Richter des Landgericht Berlin erklären Freundefinder und Geschäftsbedingungen für rechtswidrig

Somit muss zumindest Facebook in Deutschland nochmals hinter die Bücher. Oder was einfacher sein wird, gegen dieses Urteil in Berufung gehen.

Und auch Google, die eine Abmahnung kassiert haben, wird ähnliches erfahren.

Der Bundesfinanzhofs findet neue Einnahmequellen. Während Gewinne wie bei wer wird Millionär, Lotto etc., steuerfrei nach Haus genommen werden können, sind „Gewinne“ wie im Dschungel-Camp, BigBrother oder DSDS eben keine Gewinne sondern der „Lohn“ für eine Zusammenarbeit.  Besser formuliert es Gerhard Kassing „Die Mit-„Spieler“ sind nach dieser Entscheidung nämlich gar keine Spieler sondern „Mit“-Arbeiter der Sendung“. Diese „Entlöhnung“ ist also kein Gewinn als solches und muss versteuert werden.

Das mag wirklich den einen oder anderen der „Gewinner“ überraschen und der Fiskus wird wohl auf leere Kassen stossen, den bei den meisten Gewinnern solcher Shows ist nach kurzer Zeit nicht mehr viel vom „Lohn“ übrig. Dies zeigt aber auch, dass am Bundesfinazhof inteligente Menschen arbeiten und die Billig-Shows der Privaten durchschaut haben und das ganze als „Arbeit“ anschauen.

Weiter Informationen:

Urteil LG Berlin vom 06.03.2012, Az. 16 O 551/10, nicht rechtskräftig

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Betrug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.