Top of Software Forderungen kann man zerreissen?


Es gibt Anwaltskanzleien die beim ersten Hauch von Gegenwind aufgeben, andere bleiben auch bei Sturm am Ball.

So auch die Rechtsanwälte Thomas Rader und Ra Mazur von der Kanzlei Kanzlei-Rader.de

Tropmi Payment GmbH (Alexander Varin) versucht ja die Forderungen rund um Top Of Software auch weiterhin einzutreiben. Auch auf die Einhaltung des 2 Vertragsjahre  wollen sie die Abgezockten zwingen.

Thomas Rader wollte dies nicht anerkennen, zumal der von allen geliebte Olaf Tank in dieser Forderung bereits einen Verzicht zeichnete. Dennoch pochte Varin auf die abgetretene Forderung.

Nachdem die Tropmi trotz entsprechenden Hinweises weiter auf Ihrer Forderung beharrte, haben Rader und Mazur Klage erhoben und beantragt:

1. Es wird festgestellt, dass eine Forderung der Beklagten gegen den Kläger aus einem Vertrag über die Nutzung der Datenbank top-of-software.de aus abgetretenem Recht nicht besteht.

2. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 115,67 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit Rechtshängigkeit zu zahlen.

3. Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger gemäß § 34 Bundesdatenschutzgesetz Auskunft zu erteilten über

a. die zu seiner Person gespeicherten Daten, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,

b. den Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und

c. den Zweck der Speicherung.

Das Amtsgericht Wiesbaden urteilte nun zurecht in einem Teilanerkenntnis und Schlussurteil zugunsten des Abgezockten.

Das Rader Urteil ist interessant, weil Tropmi schon zu Beginn des Verfahrens eingelenkt und dann gefordert hatte, kein Urteil verfügen zu lassen, weil die Forderung ja vom Tisch sei. RA Rader sagte :

„Nein, wir wollen, dass ihr das Nichtvorhandensein der Forderung grundsätzlich anerkennt und hat das durchgezogen bis zum Urteil.“

Nur so wurde ein Urteil draus – und das für 100 Euro Honorar, das muss man sich mal überlegen. Damit hat er für x-tausende ein Urteil erwirkt, dass wohl nur von einem Amtsgericht bestätigt wurde und darum nicht bindend ist, aber andere Richter doch beeinflussen könnte.

Wir Gratulieren dem Gespann Rader & Mazur zu diesem Erfolg. Diese Kanzlei mausert sich langsam als Spezialisten gegen die grossen Abzocker. Wie sind gespannt was noch alles kommt.

Informativ:

Urteil als PDF >>>

Advertisements

3 Antworten zu “Top of Software Forderungen kann man zerreissen?

  1. Pingback: Top of Software Forderungen kann man zerreissen? | Die Abzocker

  2. Irgendwie zeigt es doch das Chaos bei den Nutzlosen.

    Den Mahnmüll kann man aber sonst auch getrost ignorieren. Kontoführende Bank nur nicht vergessen zu informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.