Ärzte dürfen in Deutschland korrupt sein


Der Bundesgerichtshof (BGH) macht es sich einfach und schiebt den „schwarzen Peter“ der Politik zu. Er hält aber fest dass es für freischaffende Ärzte nicht verboten ist, Geschenke, Reisen etc. als Beispiel von Pharmariesen, anzunehmen. Wichtiger scheint aber dass das festgehalten wird

…ein freiberuflich tätiger Arzt sei weder Angestellter noch Funktionsträger der Krankenkassen und könne damit nicht wegen Bestechlichkeit bestraft werden

Dies bringt dann als Beispiel Reuters dazu dem ganzen noch eine priese Salz mizugeben

Kassenärzte können mit höchstrichterlichem Segen Geschenke und Reisen von Pharmafirmen annehmen, ohne sich wegen Korruption strafbar zu machen.

Nun soll die Politik entscheiden wie verwerflich solche Geschenke sind.

Ärzte werden ob diesem Entscheid wohl kaum den Patienten falsche Medikamente mitgeben, aber es wird wohl schneller zum Rezeptblock gegriffen, zumal solche Geschenke auch Umsatzabhängig sein können und so einem Rabattsystem nahe kommen. Im obigen Beitrag wird Gernot Kiefer zitiert:

Patienten könnten nicht absolut sicher sein, ob eine Verordnung von Arzneimitteln rein medizinisch begründet oder durch Marketingstrategien von Herstellerfirmen beeinflusst sei.

Viele sehen diesen Entscheid aber nun als Aufgabe für die Politik hier nun klare Worte und Grenzen zu finden.  Es kann nicht ankommen, dass ein Arzt Umsatz gesteuert nur noch Medikamente von Firma XX seinen Patienten verschreibt, da er sonst seinen fünften Smart nicht bekommt oder in den Ferien nur nach Sardinien fliegen darf statt auf Bangkok. Für die SPD ist es nun eine Pflicht des Parlaments sich mit diesem Urteil zu befassen und rasch zu reagieren.  Zumal auch festgehalten wird, dass der Patient im Sinne des Gesetzes, der Auftraggeber für den Arzt sei und es mehr oder weniger dem Arzt überlassen ist, wie er diesen „Auftrag“ ausführe. Dabei spiele die Kasse (obwohl sie dies schlussendlich bezahlen muss) nur eine untergeordnete Rolle. Rechtlich gesehen ist dies ein Freibrief für die freischaffenden Ärzte, mit welchen Kosten eine „Krankheit“ geheilt werden kann.

Für das angeschlagene und immer teurer werdende Gesundheitssystem ist dieser Entscheid nicht gerade förderlich, oder eben doch, da sich nun die Politik damit befassen muss. In der Zwischenzeit können Ärzte aber nun ohne schlechtes Gewissen die kleinen Almosen der Pharmafirmen annehmen.

Eine Antwort zu “Ärzte dürfen in Deutschland korrupt sein

  1. Tja warum soll das bei den Göttern in Weiß anders sein wie in anderen Gewerken?
    Wenn der Autoschlosser sagt das dies und das gewechselt werden muss, kann der Laie auch nichts dagegen tun…
    Es geht eben immer um Geld. Wie hier ja gesagt wird: kein Arzt wird wohl das falsche Medikament verschreiben.
    Was wäre andersherum, wenn die Kasse das Sagen hätte? Es gäbe nur noch das billigste Zeug! Klar das es mit dem Eid des Hippokrates nicht weit her ist, aber im Zweifel vertraue ich immernoch dem Arzt als einer Kasse….

    Wie überall, auch hier hat der mündige Bürger selber Verantwortung zu übernehmen! Er darf ruhig mal bei Wikipedia nachschauen was er nimmt und was in den Pillen so drin ist.Wenn es nicht schwere komplexe Krankheiten sind, wo man dem Arzt vertrauen können muss – das kann ja jeder per Arztwahl leisten – dann kann man sehrwohl ohne Studium sich kundig machen, und ein Wörtchen mitreden.
    Am besten ist es eh nicht bei jedem Scheiß zum Arzt zu rennen.
    Ich habe zum Beispiel keinen Hausarzt, mein Haus ist gesund… 😉 ….wenn ich da höre wieoft selbs jüngere zum Arzt rennen „zum Check“ … was soll man checken wenn man gesund ist.(im übrigen muss ich ja eh alle paar Jahre zum Betriebsarzt wo Blut, Urin genommen wird Augen, Gehör und EKG überprüft werden – wozu noch mehr)
    Hat man was ernstes kann man eh besser zum betreffenden Facharzt gehen, alles andere bekommt man selber in den Griff.
    Gerade durch das Internet ist es doch so einfach sich fundierte Infos zu holen. Wenn ich in der Apotheke da manche höre : „haben sie was gegen Husten“ dann möchte ich sagen nehmen sie Rizinusöl, dann trauen sie sich nicht mehr zu husten…. 😉
    Man braucht doch nur im Net etwas zu suchen und schon weiß man zumeist was für Husten man hat und findet den passenden Wirkstoff dagegen, so kann man dann gezielt das preiswerteste Medikament finden – basta.

    Übrigens interessieren mich neben der Qualität der Behandlung nur die Kosten, egal wie die zustande kommen. Wenn ich es bezahlen muss, würde ich dann doch lieber einen „korrupten“ deutschen Arzt wählen als einen ehrlichen schweizer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s