Rezept eines glücklichen Lebens


Nach 65 Jahren Ehe (zur eisernen Hochzeit) wurde ein Paar befragt, wie sie es geschafft haben so lange zusammen zu bleiben. Die Frau dachte ein paar Sekunden nach und antwortete:

„Wir wurden in einer Zeit geboren, in der man kaputte Dinge reparierte, anstatt sie wegzuwerfen…“

 

 

Eine Antwort zu “Rezept eines glücklichen Lebens

  1. …könnte man noch erweitern : man suchte gezielt den Fehler anstatt ganze Baugruppen auszutauschen…

    Da ist schon viel wahres dran. Natürlich „mußte“ man aber auch eher zusammenbleiben. Scheidung war nicht derart einfach, und wer den ganzen Tag oft schwer arbeitet hat weniger Zeit und Muße abends dann „Selbstfindungsprozesse“ zu starten, über Beziehungen zu philosophieren und sich „selbst verwirklichen“ zu wollen
    Die Alten waren sicher härter im nehmen, da gabs nicht gleich sieben Seelsorger bei einen tödlichen Unfall beispielsweise wie heute…etc
    Man kann sich wegen der Urbanisierung heute auch schneller aus dem Weg gehen, wie auch bedeutend mehr Auswahl ist.
    Wenn ich im Urlaub in Museen sehe wie Leute vor ca 100 Jahren lebten , wo viele im Leben ein , zwei Dörfer sahen und nicht mal eben schnell per Jet in andere Kontinente fliegen…
    Das Leben hatte früher für viele mehr was „Robinsonhaftes“ , eben mit dem auskommen und arangieren was halt da ist – sei es der Hof, Beruf oder eben auch Partner.
    Einerseits ist solch Leben für uns kaum vorstellbar, andererseits verlieren wir aber auch den Willen eine Beziehung führen zu wollen ohne wenn und aber.
    Der Spruch mit den schönen und schlechten Zeiten stimmt so heute nicht mehr. Wieso mit den einen schlechte Zeiten durchgehen , wenn man mit x Anderen schöne haben kann?
    Es ist der Kitt abhanden gekommen der zusammenhält weil eine gemeinsame Sache fehlt und auch die Notwendigkeit zu bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s