250’000 Dollar für beluga59.org


In eigener Sache:

Angebote für unseren Blog erhalten wir ab und an, auch eine Zusammenarbeit mit XX wird uns oft angeboten. Doch diesmal mussten wir das Angebot alle lesen, in sehr schlechtem deutsch und einer Adresse aus Dubai erhielten wir ein Angebot. Ich will sie nicht langweilen und hier nur einen Teil veröffentlichen..

Unser Klientel ist bereit sofort 100’000 Dollar auf ihre Bank zu legen, und 150’000 Dollar nach übernahme von Adresse BELUGA59.ORG mit ganzem Inhalt.

Wau das ist ja mal ein Angebot, die anderen bewegten sich so zwischen 10’000 bis 45’000 Euro.

Wir sind ja immer etwas neugierig und so Antworteten wir auf das Mail und wollten unter anderem erfragen, wie die Zahlung denn erfolgen soll. Eigentlich erwarteten wir keine Antwort, doch diese kam schon 5 Minuten später. Die Zahlung erfolge über 10 PayPal Gutschriften a 10’000 Dollar.  Der Rest in Bar oder nach Wunsch auf ein Konto, nach erfolgten Überlassungsschreiben. Die Frage wer der Interessent sei, wurde hingegen nicht beantwortet.

Hatte ich schon mal 150’000 Franken in BAR in meinen Händen? Ich glaube nicht. Ein Blick auf mein Konto ergab ebenfalls nie solche Zahlen, hier fallen eher die minus Zeichen vor den Beträgen auf. Halt, bevor Sie nun glauben dass ich wirklich ein solches Schweinchen wäre und meinen Blog oder meine Adressen verkaufe, NEIN ich würde dies nie tun.

Vor gut 2 Jahren kurz bevor  wir unseren Abzocker-Blog und unseren Spieleblog aufgeben mussten, da wir anscheinend diverse Rechte verletzten, haben wir ebenfalls solche Angebote erhalten.  So geht bei uns im Augenblick die Angst um, dass irgendwer sich wieder mal stört an unserem Blog. Klappt die Übernahme nicht, geht man gegen einzelne Artikel vor, stellt den Inhaber mit Unterlassungsklagen und Urheberrechtsverletzungen solange in Bedrängnis bis dieser dann aufgibt.

WordPress.com ist hier sehr gefordert und müsste bei den ersten Klagen die Adresse sperren. So geschehen bei unserem Spieleblog mit mehr als 15’000 Lesern jeden Tag und dem Abzocker-Blog mit rund 5000 Lesern täglich. Innerhalb 24 Stunden waren beide Blogs gesperrt, wir durften gerade noch ein Backup machen. Zumindest sperrt WordPress.com solche Adressen dann für immer so kann kein Trittbrettfahrer diese übernehmen.

Mal sehen was nun geschieht, wir haben dem lieben Kaufinteressenten gemeldet, dass wir nicht die Absicht haben unsere Adresse zu verkaufen, schon gar nicht mit Inhalt.  Seither (8.10.2012) ist ruhe. Sämtlichen E-Mail Verkehr haben wir unserem Rechtsanwalt übergeben. Sollte dieser Blog in den nächsten Tagen nicht mehr erreichbar sein, denken Sie daran, dass wir auf  http://www.beluga59.info/ eine Alternativadresse haben. (Im Augenblick aber nicht aktuell)

Das Beluga59 Team (15.10.2012)

 

 

2 Antworten zu “250’000 Dollar für beluga59.org

  1. ähm … was läuft denn hier …“sollte der Blog nicht erreichbar sein…“ – welche Macht der Welt will ihren Blog übernehmen wenn sie nicht wollen…??

    Und ganz generell, was sind denn läppige 250000 $ für – sagen wir mal ein „Lebenswerk“ mehrer Leute – ihr definiert ja nicht was „wir“ ist , so das man auch nicht rechnen kann wie viele $ pro Mann da bleiben…
    Auch wenn dein Konto oft leer ist, Schweizer solln ja nicht die ärmsten sein, und zum gut leben wirds schon reichen – da kann man schon mal gönnerhaft verzicht üben – gelle?
    Manch Hartz vierer, oder ein Ghetto-Kid aus anderen Erdteilen würde zum Blog noch die Großmutter dazugeben für die Hälte des Geldes…;-)

    Und auch ihr würdet irgendwann weich – was wenn wer 20 Millionen böte…?
    Mit einem Bruchteil des Geldes könntet ihr schon in Kürze wieder im Net sein – statt Beluga dann eben als „Orca“ z.B. – man kann ja immer nur eure Dommain kaufen , nie eure Gesinnung…

    • Das mit dem blog nicht erreichbar geht leider bei wordpress sehr schnell. Wenn jemand schreibt wir haben in Post xxx eine Marke, ein Copyright, oder Lizenzverletzung gemacht wird WordPress ringhörig.
      so unterhielten wir mal für ein nicht unbekanntes Spiel einen Blog, war zeitweise bei den Top 10 im deutschen WordPress. Wir nannten ihn wie das Spiel selber xxx.Wordpress.com. solange wir gut berichteten und Tipps & Tricks abgaben war alles in Ordnung.

      Als wir das Spiel kritisieren und die Abzocke mit Premium an den Pranger stellten, reichte ein Schrieben vom Provider und unser Blog war im Jenseits.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s