Adresshändler mit immer neuen Tricks


Die schönsten Stadte der Schweiz

Um an Ihre Adresse zu gelangen, werden schon seit Jahren, Wettbewerbe ausgeschrieben mit gewaltigen Gewinnen. Meist bemerkt man das ganze Spielchen dann, weil irgendwo doch noch ein Haken zu finden ist.

Wer sich aber interessiert und in Erfahrung bringt das 50 bis 75% der Internetbenutzer keine allgemeinen Bedingungen liest, der wird sich auch nicht wundern, wenn statt Gewinne vor allem eines eintrudeln, hunderte von E-Mails, unerwünschte Telefonate und wieder neu, personifizierte Post.

So ist eine Werbung im Augenblick sehr aktiv. Irgend eine Organisation (AZ Direct AG) sucht die schönsten Städte der Schweiz. Dies in einer Online-Umfrage in der der Teilnehmer lediglich 1 von 60 Städten auswählen muss. Diese sind durch eine Jury bereits ausgesucht worden.  Wau… Weitere Fragen gibt es nicht.  Das solche Votings ohne wirklichen Hintergrund, vor allem bei jugendlichen Erfolg haben, zeigt die Anzahl  „gefällt mir“

1000 Fränkli kann man gewinnen, als Reisegutschein. Von wem und für was wird nicht erwähnt.

Wer hier seine Angaben macht und die AGB nicht liest kann oder wird sein blaues Wunder erleben, den neben den Sponsoren (siehe weiter unten) wird festgehalten.

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Angaben von der AZ Direct AG und KünzlerBachmann Directmarketing AG unter http://www.schoenste-stadt.ch, und den beauftragten Dienstleistern für Marktforschung, für Zielgruppen- und Kundenprofilanalysen, sowie für interessante und günstige Angebote und für Werbung, die den erkennbaren Interessen entgegenkommen, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Weitergabe und weitere Verwendung der Angaben für Marktforschung sowie für Werbung, die den erkennbaren Interessen entgegenkommt, wird auf Unternehmen und Organisationen aus den nachfolgend genannten Branchen beschränkt: Verlage und Medienclubs, Adress- und Versandhändler, Telekommunikations-Dienstleister, Gewinn- und Glücksspiele (z.B. Lotterie), Reise und Tourismus, Gesundheitsvorsorge, Finanzdienstleister und Versicherungen, Pharma- und Kosmetikunternehmen, gemeinnützige Vereinigungen, gastronomische Betriebe, Fahrzeughersteller und -händler, Berufs- und Weiterbildungsinstitute. Die Unternehmen und Organisationen aus den zuvor genannten Branchen dürfen dem Teilnehmer Informationen, Angebote, Muster und Werbung (per Post, per eMail, per SMS und per Telefon) übermitteln.

Doch was ist an solchen Angeboten verwerflich? Ist doch Standard heute und überall zu finden. Nein meinen wir. Verwerflich ist die Aufmachung, sie suggeriert eine offizielle Umfrage zu sein. Für eine solche braucht es aber nicht alle Adressangaben die hier als zwingend angegeben sind.

Die schönsten Stadte der Schweiz2

Für die Abstimmung selbst würde es nur die E-Mail Adresse benötigen und eine Alters – Bestätigung.

Die allgemeinen Bedingungen zeigen auf, dass die Adresse ausnahmslos und ohne weitere Anfrage verkauft werden kann. Vom Call-Center bis hin zur Versicherung.

Um die E-Mail Adresse zu kontrollieren wird eine Mail  mit Bestätigungslink versandt.  Erst so hat die Adresse ihren Wert auf dem Markt. Raffiniert gemacht mit einem ??? Gewinn.

Es wird nicht erwähnt, dass mit dem drücken der Taste „abstimmen“ eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zur Abstimmung gehört. Dies erfährt man erst nach dem Drücken der Taste.

Ob sich irgendjemand für die Resultate interessiert sei hier ebenso in Frage gestellt.  Es wird wohl nicht behauptet dass es für diese Umfrage einen Auftraggeber gäbe, jedoch wird auch nicht erwähnt ob und wie die Daten der Umfrage publiziert werden.

Eventuell braucht es auch für solche Werbung mal eine Button-Lösung, als Beispiel

„Jetzt abstimmen und 100 Telefonate zu jeder Tageszeit und tausende Mails gratis erhalten“

oder eben wir es wirklich ist

„Abstimmen und Ihre Adressangaben freigeben für Jedermann“

ein weitere Vorschlag wäre

„Nach dem drücken abstimmen sind Sie nie mehr Einsam“

Die Sponsoren dieser Umfrage, wobei es nicht überrascht, dass eine Lotterie und eine Versicherung (Helsana) dabei ist.

Loterie Romande
Rue Marterey 13
1002 Lausanne

eboutic.ch

Chemin Renou 2
1005 Lausanne
www.eboutic.ch

2media GmbH
Industriestrasse 44
CH-8304 Wallisellen
www.2media.ch

(Über die letzten Jahren haben wir uns auf die qualifizierte Lead-Generierung (Kundenkontakte) spezialisiert. Gerne generieren wir auch für Ihre Dienstleistung oder Produkte, Leads für Callcenter-Terminierung, oder aber auch Sales (Direktverkäufe). Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an, wir sind uns sicher, Ihnen ein passendes Modell und Angebot anbieten zu können.)

Helsana Versicherungen AG

Zürichstrasse 130
CH-8600 Dübendorf
www.helsana.ch

Die abgebildeten Screen sind von der original Seite http://www.schoenste-stadt.ch und dienen hier lediglich der Darstellung eines für UNS unseriösen Adresshändlers.

Eine Antwort zu “Adresshändler mit immer neuen Tricks

  1. Wirklich sehr unfaire Methode um an Adressen zu kommen. Ich finde eh, dass der Adresshandel im Privatbereich wirklich das Letzte ist. Ich mein Firmenadressen zu verkaufen ist für reine Business 2 Business Kooperationen ja wirklich eine gute Sache, weil hierdurch einfach gezieltere Direktmarketingkampagnen erstellt werden können, aber Privatadressen sollten einfach privat bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s