SWIFFERS schädigt Leber bei Tieren und Kindern ??


Swiffers(Bildrechte angegeben)

Da lachen die Frauen im TV, wenn sie wie von Zauberhand, mit den kleinen Tüchern, ihre  grosse Wohnung gereinigt haben. SWIFFERS das Tuch das alles aufnimmt und auch keine Keime zurücklässt.

Doch alles hat anscheinend auch seine Schattenseiten. Seit 2009 ist das Internet  voll mit Meldungen, dass die Inhaltsstoffe in den Tüchern zu schweren Leberschäden führen können. Dies vor allem bei Tieren und Kleinkindern.

Giftige Swiffers Tücher >>>   BabyForum Feuchte Tücher sind Giftig >>>

Doch was ist in diesen Feuchten Tüchern eigentlich enthalten? Ist es wirklich eine Falschmeldung, oder einfach etwas übertrieben?

Schon lange wird diese Meldung (erstmal in französisch veröffentlicht) im Internet und hier vor allem im Facebook, verbreitet. Wie ein Lauffeuer erhalten diese Post dann tausende von Teilern und Like’s. Dies obwohl seit 2009 darauf hingewiesen wird, dass es eine Falschmeldung (Hoax mit Stellungnahme des Herstellers) ist.  Es wird wohl, wie bei allen Reinigungsmitteln, darauf hingewiesen, dass sie nicht in Kinderhände gelangen sollten, mehr ist aber an Gefahr von diesen Tüchern nicht zu erwarten.  Dies macht uns zumindest der Hersteller klar. Doch lesen Sie weiter, den ist dies ist anscheinend nicht die ganze Wahrheit.

Sind die Tücher den ohne Schadstoffe?

P&G (Swiffer) meldet dazu

Die Sicherheit von Swiffer-Tüchern für die Verwendung in Haushalten mit Haustieren wurde eingehend untersucht und durch unabhängige Experten wissenschaftlich und veterinärmedizinisch bestätigt.

Wie bei allen Reinigungsmitteln wird jedoch auch für Swiffer-Tücher empfohlen, sie für Kinder und Haustiere unerreichbar aufzubewahren. Sollte es dennoch zu einer unempfohlenen Ver­wendung kommen (z.B. Abschlecken des mit Swiffer-Tüchern behandelten Bodens), besteht keine Gefahr einer Gesundheitsschädigung. Lediglich der bittere Geschmack kann vorüber­ gehend zu Übelkeit führen. Dem kann mit Nachtrinken von Wasser entgegnet werden.

Die Schweizer Seite Gesundheitstipp.ch meldet dazu

Berüchtigter Stoff ist kaum abbaubar

Tatsächlich seien die feuchten Swiffer-Tücher nicht gefährlicher als andere Putzmittel auch, bestätigt Olivier Depallens vom Bundesamt für Gesundheit (BAG). Welche Stoffe in Swiffer enthalten sind, erfährt der Konsument allerdings nicht. Auf der Verpackung heisst es nur: «Enthält Konservierungsmittel.» Auf Nachfrage des K-Tipp ergänzt Blardone, dass sich in den feuchten Putztüchern zu 90 Prozent Wasser, dazu Alkohol (1 bis 5 %) sowie Parfüm und Konservierungsmittel (rund 1 %) befänden.
Bisher mussten Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben werden, wenn das Produkt in einer Giftklasse eingestuft ist. Seit 1. August gilt in der Schweiz jedoch EU-Recht, wonach potenziell gesundheitsschädliche Stoffe – sofern sie eine höhere Konzentration als 0,2 Prozent aufweisen – aufgelistet werden müssen, auch wenn sie vorher keiner Giftklasse angehörten. Dennoch verstösst Procter & Gamble nicht gegen geltendes Recht. Den Herstellern wurde eine Übergangszeit von zwei Jahren eingeräumt.

Auch auf den «feuchten Bodentüchern mit Reinigungsmittel» von Scotch Brite sucht der Konsument noch vergebens nach einer Deklarationsliste. Es wird lediglich angegeben, dass weniger als 5 Prozent Amphotenside enthalten sind.

Der Stoff ist allerdings berüchtigt. Gemäss dem deutschen Umweltbundesamt werden Amphotenside in Kläranlagen «nur schwer oder gar nicht biologisch abgebaut». Ähnlich dünn ist die Information beim Migros-Produkt Twister, wo lediglich «nicht ionische Tenside» als Inhaltsstoffe aufgeführt sind.

Einzig Coop, wo eines der vier vom K-Tipp begutachteten Produkte verkauft wird, informierte bereits vor dem 1. August umfänglich über die in den «feuchten Bodenreinigungstüchern» enthaltenen Inhaltsstoffe.

Bei den Tüchern von COOP steht dann.

Tränkflüssigkeit < 5% nicht ionische Tenside, Enthält Benzalkonium Chloride (wirkt gegen BakterienPilzeHefen und Algen), weiter lesen wir.. Benzalkoniumchlorid reichert sich in Zellmembranen lebender Organismen an und kann so die Funktion der Zellmembran beeinträchtigen. Wie andere quartäre Ammoniumverbindungen wird es in Kläranlagen schlecht eliminiert und gelangt so in erheblichen Mengen in die Oberflächengewässer

Parfum,

Amyl Cinnamal (aus der Familie Eugenol) wird hier beschrieben mit… Es ist sowohl ein Antioxidans als auch ein Prooxidans; auf Letzterem beruht wahrscheinlich seine (schleim)hautreizende, allergiefördernde Wirkung.[14]

Citral ..Citral wird als Duft- und Aromastoff verwendet.[9] Gemäß der 7. Ergänzung der EU Kosmetikrichtline 76/768/EEC muss es aufgrund allergenen Potenzials als kosmetischer Inhaltsstoff deklariert werden.,

Limonene.

Wenn ich dies alles lese und den Sinn dieses kleinen Balken mit Stil und den kleinen Tüchern, den ICH gerade mal für ne kleine Küche als Ideal ansehen kann, erfrage, wundert es mich wie diese sehr teuren Tücher überhaupt den Weg zu den privaten Haushalten findet.

P&G (Swiffer) bestätigt hingegen nur das die Tücherflüssigkeit aus >90% Wasser besteht.

Quellen – Wikipedia – Chemicalworld, Gesundheitstipp.ch sowie Links zu Foren und Homepagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s