Oprah Winfrey – Wenn der Erfolg zu Ende geht


Oprah Winfrey in Amerika so bekannt wie …. Tja es gibt bei uns gar niemand der derart in aller Munde ist/war.  Doch der Lack blättert und da nimmt man das zur Hilfe was es eben noch gibt, eine Talk Show und die rot/schwarzen Zeitungen.

14-08-2013 07-13-31In einem Geschäft in Zürich (über 50% Kunden aus der oberen Klasse und aus allen Ländern dieser Erde) soll sie, von einer Angestellten, nicht korrekt bedient worden sein, nein vielmehr sei sie wegen ihrer schwarzen Hautfarbe, rassistisch behandelt worden.  Man wollte ihr eine teure Tasche (32’000 SFR) nicht zeigen und verwies auf günstigere Modele. Dies sei, so Oprah Winfrey, nur wegen ihrer Hautfarbe so geschehen.

Hier noch anzumerken, die Verkäuferin ist selber Ausländerin und nur schon daher scheint der Vorwurf mehr als fraglich.

In einem Interview meint Oprah Winfrey,

Die Verkäuferin hatte recht: Ich hätte das Ding nicht gekauft – viel zu teuer!
38 000 Dollar!! Ich wäre in Ohnmacht gefallen, wenn ich das Preisschild gesehen hätte. (Quelle >>>)

Statt also nun der Verkäuferin Dankbar zu sein, dass diese nur das Beste wollte, wirft die alternde Dame, der Verkäuferin, dem Geschäft, der Schweiz, Rassismus vor und plärrt dies auch noch in einer Show heraus, als sie gefragt wurde, ob sie auch schon unter  ihrer Hautfarbe litt.

Was dies in unserm Blog soll?

Es gibt Dinge die mich ärgern, und diese Geschichte von Winfrey ärgert mich noch mehr.  Das TV Anstalten in der ganzen Welt ein solches Thema aufnehmen und die „bildenden“ Tageszeitungen daraus eine Riesenstory machen noch mehr.  Winfrey hat ihr Ziel erreicht, sie ist mal wieder in den Schlagzeilen.

Aber noch fraglicher ist die Reaktion der Schweizer, beschämend die des Schweizer Tourismus Verband;

      • Der Schweizer Tourismus-Verband teilte in einem Tweet mit: «Wir schäumen vor Wut, diese Person (die Verkäuferin) hat sich völlig falsch verhalten.» Der Tweet wird der von Subventionen gespeisten Organisation gar eine Diskussion der aussenpolitischen Kommission des Parlaments einbringen (Quelle >>>)
      • Irgend ein „Oberhirni“ hat diesen Vorfall sogar in der Wikipedia veröffentlicht die diesen wenigsten wieder im Löschvorgang haben( >>>)

Wen Sie, liebe Leser, also in Zukunft bei Aldi und Co. auf eine Aktion oder ein Produkt zum normalen Preis, statt der Luxus-Variante von Bockwürsten, hingewiesen werden, und der Geschäftsführer kein „Deutscher“ ist, melden sie es an als rassistischen Akt von Aldi.  Plärren sie es heraus, irgend ein Trottel wird es aufnehmen und veröffentlichen.  Eventuell finden Sie noch einen arbeitslosen/mediengeilen Rechtsanwalt der das ganz vor den Kadi zieht.

Unsere Welt ist arm geworden… und Oprah macht sie noch etwas ärmer..

(Quelle Bild – Blick.ch)

Informativ:

Oprah Winfray hat in Amerika seit 1984 einen sehr guten Ruf.  Selbst mit 9 sexuell missbraucht und mit 14 schwanger, hatte sie eine schwere Kindheit.  Ihre erste Morgenshow wurde so bekannt, dass viele ihrer Themen zu Titelstorys von namhaften Zeitungen und Zeitschriften wurden.

Bereits 2005  warf sie  dem Pariser Modehauses Hermès Rassismus vor, weil dieses 15 Minuten nach Ladenschluss, ihr der Winfray, keinen Einlass mehr gewährte.

2008 neben Obama an seine Wahlschlacht  beteiligt

Jahreseinkommen 2009 — 315 Millionen Dollar

Eine der grössten Spenderinnen für diverse Institutionen Spendenvolumen > 300’000’000$

Letzte Talk- Show am  25.5.2011

Besitzt eine mit knapp 150’00 Zuschauern bescheidene, eigene Pay- TV- Station OWN (Oprah Winfrey Network)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s