Facebook kauft 450 Millionen Adressbücher


Der Clou des Jahres. Was Facebook zu seinen Kunden immer noch fehlte, waren Telefonnummern.

Für 19 Milliarden wurde nun WhatsApp gekauft und Facebook hat das was es schon lange wollte. Damit ist auch die Rechtslage der versandten Bilder nicht mehr gewährt, den Facebook reisst sich alles unter den Nagel was irgendwie etwas mit einem Bild zu tun hat. Waren die Bilder bisher zum Teil unpersönlich, nun haben Sie Namen und Telefonnummern.

Bei mir und meinen Freunden war heute der Tag der „Kill WhatsApp “ Taste.

 

Alternativen zu WhatsApp >>>

Eine Antwort zu “Facebook kauft 450 Millionen Adressbücher

  1. Vor dem Kauf von WhatsApp durch Facebook war es doch einen auch egal das das Telefonbuch bzw. die Kontakte auf einem US-Server gespeichert wurden.

    Darum empfinde ich das alles nun als Heuchelei.

    Und wer kein WhatsApp mehr nutzen möchte, sollte auch nicht vergessen vorher seinen Account zu löschen. Nur das App entfernen, löscht keinen Account.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s