Microsoft – Abzocker des Jahres 2014


Man entwickle ein Betriebssystem das keiner will (Windows 8) mache dann ein Update, dessen Vorteile keiner sieht und verkaufe das veraltete System teurer als das neue oder bietet es einfach nicht mehr an, was die Händler dann zu kuriosen Aktionen animiert.

Keine Firma könnte sich dies leisten ausser Microsoft. Während Apple*** Kunden die letzten Betriebssysteme (seit 2009) gratis bekommen haben, glaubt Microsoft immer noch daran, dass die ganze Welt auf das nun wirklich nur noch schlechter werdende Windows 9/10/11 warte.

Das ganze unbrauchbare „KAcheli-System“ dann noch auf die eigenen Smartphone zu portieren, zeigt das bei Microsoft wirklich das Ende naht. Es wird Zeit.

Windows7

Auch beim Office ab 2010 scheint man bei Microsoft am Markt vorbei zu entwickeln. Während die Monitore seit Jahren in die Breite wachsen, entwickelt Microsoft weitere daran, ihre Menübalken noch höher zu machen, da dass der Benutzer immer weniger vom eigenen Programm sieht.

Office

Auch die Programmierer unter .net, C# oder VB werden mit Tatsachen brüskiert, dass viele seit Jahren benutzte Optionen und Befehle einfach nicht mehr vorhanden sind. Teilweise Kommentarlos.

Der (Datei) Explorer spottet dann jeglich Vernunft. Während der Eingabe eines neuen Ordner beginnt dieser zu sortieren und löscht dabei gleich die Eingabe. Die Auflistung bei Geräten mit mehreren Laufwerken und Ordner, aktualisiert sich während der Auswahl, so dass manch ein Benutzer im falschen Verzeichnis landet usw.

Spielereien am Markt vorbei.  Die Preispolitik aber ist ein Horror. So können Anwender bis zum 3 fachen Preis bezahlen für das gleiche Produkt (Office 2014/365) nur weil sie über msn.com falsch geführt werden.

Mir (und nur mir) kommt der Verdacht auf, das Microsoft aus versehen neue Mitarbeiter in die Chefetage befördert haben, die von der Konkurrenz stammen (müssen), nur mit dem einen Ziel, das „Gross“ Unternehmen an den Abgrund zu führen.

Noch schlimmer wird es, wenn man mit der Jugend (die zukünftigen Kunden) spricht. Hier wird Microsoft wohl noch erwähnt aber meist nach dem Satz „Sicher nicht….“

Die Notlösung die Office Programme Online gratis zur Verfügung zu stellen, ist doch nur ein weiterer Versuch die Benutzer an Microsoft zu binden. Genau so die Produkte unter dem Label Office 365.

Wenn die Statistiken stimmen die gerade eben überall zu lesen sind, benutzen im Jahr 2014, 86% der PC und Tablet Benutzer ihre Geräte fürs Internet, Mail, Fotos, Musik, Spiele und ab und an mal einen Brief. Alles Anwendungen für die es kein Windows oder Office braucht.  Es wird Zeit das die Hardware-Hersteller sich mal wieder Gedanken machen.

Windows-Anteil

Quelle: >>>

Obiges widerspiegelt meine Gedanken und ist meine Meinung.

*** Natürlich kann man Apple nicht mit Microsoft vergleichen, da Ersterer auch die benötigte Hardware liefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s