Microsoft darf alles


Seit dem Versuch, die Erdenbürger auf ihr Windows 10 zu locken damit man an die gewünschten Userzahlen herankommt, betreibt Microsoft die abtrünnigsten Versuche, ihre Kunden zu „vergewaltigen“, das nicht gewünschte Upgrade durchzuführen.

Nun soll sogar das Schlissen-Button dazu führen, das ungewünschte Ding ohne OK des Users zu installieren. Ganz gefährlich für Besitzer von Samsung– und einigen HP Geräten, die danach gar nicht mehr starten. Dies melden einige US-Zeitschriften und auch Heise.de

War es vor kurzem noch ein Countdown der ungewollte das Upgrade ankündigt und, wenn kein Eingriff des User in dieser Zeit erfolgte, dieses auch installiert,

Ashampoo_Snap_2016.06.03_04h49m43s_031_

soll nun laut Microsoft:

DAS SCHLIESSEN EINES FENSTER’S UNTER WINDOWS BEDEUTET DIE ZUSTIMMUNG ZU EINEM ANGEGEBEN TEXT DES BENUTZERS

Ashampoo_Snap_2016.06.03_04h55m28s_032_

Das ist dann wohl schon bewusste Irreführung des Kunden, den dieser wurde von Microsoft gelehrt, dass man eine Meldung oder ein Meldungsfenster ohne weitere Auswirkung schliessen kann.

Aber wie gesagt: Microsoft darf alles. Nur eines vergessen die Mächtigen, wir Alten Anwender lassen uns das eventuell noch gefallen, die Jungen werden es sich merken.

Ich würde auf jeden Fall keinen Cent mehr in Microsoft Aktien investieren.

Informativ:

Samsung rät Kunden von Upgrade Windows 10 ab

Quelle Bilder: Microsoft

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s