Lyon Finanz GmbH mit ?


Die Lyon Finanz GmbH wurde mit dem Kaktus 2016 „geehrt“

Edit: Bis Juli 2017

Erschreckend, diese Seite wurde mehr als 45’000 mal aufgerufen, was zeigt dass viele Menschen betroffen sind.

In zeitnahen Abständen erhielten wir gleich drei Anfragen zur Lyon Finanz GmbH (LF), einen davon aus der Schweiz. Dabei fühlen sich die Betroffenen als Betrogene bzw. glauben arglistig getäuscht (schwerer Vorwurf) geworden zu sein. Sie alle waren der Meinung, dass ihnen mit den Schreiben der LF ein Kredit zugesprochen wurde und die als Nachnahme zugesandten Papiere diesen Kreditvertrag beinhalten sollte, die dann die Auszahlung der Summe ermöglicht. Die LF bestätigt aber indes lediglich eine Zusage zu einer Finanzsanierung bzw. zu einem FinanzSanierungsVertrag der genehmigt wurde.

Doch der Reihe nach:

Die Lyon Finanz GmbH (ehm. Lugano Finanz) tritt offizielle als Vermittler für Kleinkredite auf. Dabei wird innerhalb sehr kurzer Zeit eine Kredit-Anfrage positiv bewertet und der Darlehnssuchende erhält per Nachnahme (237 bis 650 Euro) die „Vertragsunterlagen“ zugesandt. Vorher versichert die Lyon Finanz in Worten

Lyon_Finanz

Weiter wird erwähnt, dass der VERTRAG (achtung) verbindlich angenommen wurde. Es wird hervorgehoben und anscheinend von vielen nicht wahrgenommen, die verbindliche Zusage betrifft nicht den Kredit sondern einen „FinanzSanierungsVertrag“. Was dieser genau beinhaltet wird wohl beschrieben aber da so viele Personen glauben, der Kredit sei mit diesem gesprochen, geht dies anscheinend unter.

Lyon_Finanz_Vertrag

Beigelegt wird dann ein Vertrag, ausgefüllt mit allen Angaben des Kreditsuchenden. Hier wird auch klar was die Lyon Finanz wirklich tut für ihr Geld..

Lyon_Finanz_3

Richtigerweise muss man festhalten, die Lyon Finanz GmbH schreibt nirgends, dass sie selbst als Institution, Geld verleiht. Es wird, wenn man alles liest auch klar das sie nur als „Vermittler“ auftritt und für diese Vermittlung im Voraus, einen Unkostenbeitrag in Rechnung stellt.

Um den Kredit nun zu erhalten (meinen die Betroffenen) erhalten diese per Nachnahme die Vertragsunterlagen.

In den Gesprächen mit den Betroffenen wird klar, dass die Mails und Schreiben dem Geldsuchenden suggerieren, dass er/sie ohne weiteres den angesagten Kredit von bis zu 95.000 Euro und mehr erhalten wird und DIESE Zusage der Inhalt der Schreiben ist. Es wird dann erwartet dass die als Nachnahme versandten Unterlagen den Vertrag und die sofortige Auszahlung des gewünschten Betrages beinhaltet bzw. ermöglicht. Darum wird die Nachnahme dann ausgelöst bzw. bezahlt. Dem ist aber nicht so.

Die Schreiben und die vorliegenden „Verträge“ zeigen auch, dass sie so verfasst sind, dass es wohl als Grenzwertig gelten kann, aus der Sicht von Lyon Finanz aber alles Rechtens ist. Dies wird jedoch Hinterfragt, aber dies müssen die Gerichte entscheiden.

Wer Googelt findet nicht nur freundliche Worte über die Lyon Finanz GmbH und wir können allen nur empfehlen sich zu informieren, welcher Sinn der erhalte Vertrag macht. Eine Kreditzusage oder gar eine Bescheinigung für die Auszahlung der Summe beinhaltet das Paket nicht.

Dass es aber Streitigkeiten gibt, kann man an den vielen Einträgen im Internet erahnen und hier sogar einen Rechtsanwalt aus Deutschland kontaktieren um die Forderung zu bestreiten (nicht gratis).

Unser Leser meldet aber

Obwohl ich nie einen Kreditantrag bei dieser oder irgendeiner anderen Stelle angefragt habe, interessierte mich dieses Angebot dennoch, da ich mich gerade jetzt in einer finanziellen Notlage befinde.

Dies können wir nicht beurteilen, glauben aber in erster Linie schon dem Verfasser dieser Anfrage.

Etwas anders sieht es aus wenn die Kredite von Deutschland (EU) in die Schweiz geführt werden. Hier fehlen wichtig Hinweise auf die Verschuldung und der Vertrag und die Kosten müssten in der Landeswährung Schweizer-Franken vorliegen. Ebenso gibt es hier unterschiedliche Kantonale-Gesetze was das Kreditwesen angeht.

Fazit. Wer einen Kredit sucht und sonst bei allen „normalen“ Geldinstituten keinen Kredit bekommt, sucht oft den Strohalm um zu überleben. Ob Sie hier Hilfe finden, können wir nicht beurteilen, bitten Sie aber um Vorsicht.

Erhalten Sie eine Nachnahme oder anderweitig eine Forderung und Sie haben den in der E-Mail als Anhang erhalten Vertrag nie unterschrieben zurück gesandt, ist auch kein Vertrag entstanden und Sie müssen keine Kosten tragen. Auch nachfolgende Mahnungen mit Schufa Eintrag Androhung etc. können Sie ignorieren oder retournieren***.

Haben Sie den Vertrag unterzeichnet und sind der Meinung willentlich getäuscht geworden zu sein, brauchen Sie Hilfe die Sie bei einigen Verbraucherschutz-Stellen erhalten. Sind Sie sogar der Meinung hinter diesem Angebot steckt eine Arglistige Täuschung, müssten Sie eine Anzeige aufgeben.

*** Seien Sie Vorsichtig und fühlen Sie sich nicht Sicher, wenn Sie in Foren Lesen, dies alles sei Betrug und man müsse nichts zahlen. Wir empfehlen immer den schriftlichen Kontakt, mit einer Begründung bzw. Richtigstellung aus Ihrer Sicht.

Informativ:

Betrug oder Arglist GuteFrage.net >>>

Trotz Anzeige nichts geht -Verbraucherschutz.de >>>

140 Antworten zu “Lyon Finanz GmbH mit ?

  1. mein sohn ist leider auch darauf reingefallen…..zuerst kam das schreiben der Kredit von 5000 euro sei genehmigt und er bekäme die nächsten tage post wo er seine bankdaten angeben solle……..das kam dann auch in form einer nachnahme von 297 euro wir haben die annahme verweigert….ein paar tage später kam ein schreiben wir seien verpflichtet die Nachnahmegebühr zu bezahlen……da wir keinen Rechtsschutz haben bleibt uns nix anderes übrig…..er hat Ratenzahlung (3monate) beantragt …

  2. Auch ich bin auf diese Masche von Lyons Finanz hereingefallen.
    Hatte leider das kleingedruckte auf der Rückseite des Vertrages übersehen.
    Der Kredit über 7500,00 Euro wurde innerhalb 10 Min. via Mail zugesagt.
    Im Vertrag wurden Gebühren von 397,50 Euro veranschlagt. Meines Wissens
    ist es unüblich Gebühren im Vorfeld ohne Leistung des Kreditgebers zu verlangen.
    Die Gebühren erhalten die Kreditvermittler von der kreditgebenden Bank. und nicht vom Kreditnehmer. Einige Tage später kam von Lyons Finanz, Ahlen eine
    Nachnahme über o. erwähnten Betrag von Euro 397,50, die Annahme verweigerte
    ich. Gestern erhielt von Lyons Kredit 2 gleichlautende Schreiben mit der Auf-
    forderung diesen Betrag innerhalb einer Frist von 12 Tagen zu begleichen.
    Diese werde ich nicht tun, ich einen Rechtsanwalt eingeschaltet, der sich
    dieser Angelegenheit annimmt.
    Ich kann nur davor warnen mit diesen unseriösen Kredithaien Kontakt aufzu-
    nehmen.

  3. Ooo bitte wer kann mir helfen ich hab den vertrag mit der Bestätigung das ich den Kredit bekomme und die mir passende Rate unterschrieben und weg geschickt 😤😤 wie gehtes für mich jetzt weiterrr?ich bin so enttäuscht und frustriert .was soll ich machen?😥😥

      • hallo zusammen. ich habe heut bei der staatsanwaltschaft anzeige erstattet, da dies offensichtlich arglistig, also absichtliche täschung unter ausnutzung finanzieller notlagen oder engpässe zahlreicher bürger unseres landes darstellt und ich den staat auffordere hier tätig zu werden und dieser abzocke ein längst überfälliges ende zu bereiten. einen kredit habe ich nie bekommen seit 4-2017. schon längst habe ich über eine seriöse firma -Dr. Klein – ein Darlehen erhalten. dies mit klaren, transparenten bedingungen.

        G.Dorsch

      • wir haben den E-mail anhang unterschrieben doch den per Nachname gekommene Vertrag nicht zurück gesendet. bekommen jetzt aber immer wider Mahnungen und jetzt auch mit inkasso was können wir tuhen?

      • Hallo nein habe die Nachnahme nicht unterschrieben, also nicht angenommen.Würde zum Verbrauerschutz gehen Gruß

  4. Wir haben vor 5 Wochen einen Kredit von 6000.-beantragt. Dieser wurde nie gezahlt. Für mich ist die ganze Abwicklung ein Fall für das Betrugsdezernat der Polizei. Solche Firmen müßen das Handwerk gelegt werden.

  5. Ich kann nur davor warnen die Nachnahme zu bezahlen.
    Ich habe die Angelegenheit meinem Rechtsanwalt übergeben, der nimmst sich
    der Angelegenheit an. In meinen Augen sind das ganz gemeine Kreditbetrüger,
    die die Geldnot der Menschen mit diesen gemeinen Tricks ausnutzen.

    • Heinz Werner, bitte halt mich am Laufenden, ich muss das leider auf klären wegen denen. Ich werde wohl um eine Anzeige nicht drum herumkommen und mal schauen, was ich sonst noch mache.

      LG

      Joschua

  6. Auch wir haben Anzeige erstattet – vorsichtshalber einen Widerspruch für einen nicht erteilten Vermittlungsauftrag geschrieben – unter anderem habe ich unseren Fall an Stern TV geschrieben – je mehr Leute das machen umso eher wird was passieren. Verbraucherschutz ist kostenpflichtig – es wird nur gewarnt, nichts zu bezahlen, aber wie man aus der Nummer rauskommt sagt niemand. Ich finde auch nichts ob diese Betrüger einen Weg gefunden haben, das diese Verträge rechtsgültig sind. Es handelt sich um eine Firma die 2015 schon Lugano Finanz hiess mit gleichem Geschäftsführer, welcher auch die Seite die-kredit-profis.net, unterhält – also Vorsicht – auf der Suche nach einem günstigen Kredit sollte man seröse Seiten besuchen.

  7. Pingback: Kaktus 2016 geht an Lyon-Finanz | Belugas Abzocker Blog

  8. Meinr Erfahrungen mit Lyon Finanz in Ahlen haben den Anschein von Abzocke und Betrugsversuch. Nach kurzer sog. Bearbeitung wird ein Betrag von fast 600 € per Nachnahme verlangt, obwohl ich den Vertrag mit Lyon widerrufen hatte.
    Ich habe die Nachnahme eingeloest in der Sorge groesseren Ärger zu bekommen. Nun wird behauptet, dass ich diese Nachnahme nicht eingeloest haette und mir mit Massnahmen gedroht. Ich habe die Beweise der Einlloesung u. frage mich, wo das Geld geblieben ist. Das Geld wird also zum zweiten Male verlangt. Statt zu helfen, will man sich dort bereichern!!!
    Das kann nicht im Sinne von Check24 sein. Kann nur allen raten, lasst die Finger von Lyon!!. 6.11..6

    • Hallo, zu früh gefreut – heute kam ein Schreiben, das wir die Annahme der Unterlagen verweigert haben, das aber nicht als Rücktritt gilt. Angeblich hat Lyon Finanz unterschriebene Unterlagen von uns – völlig lächerlich, da diese Betrüger bis vor kurzem noch mehrfach per mail gefordert haben, das wir die Unterlagen unterschrieben zurück schicken sollen. Da wir schon längst einen Kreditvertrag bei unserer Hausbank gemacht haben – haben wir diese gar nicht für Ernst genommen. Nun hat Lyon Finanz eine Frist bis zum 25.11.16 gesetzt um die Summe zu bezahlen. Kein Wort das wir ja die oben erwähnte Kündigung verfasst haben. Der Name ist immer noch falsch geschrieben – ich denke die Antwort Mails, sowie Einschreiben, landen ungelesen in irgendeiner Ablage. Sehr serös 😉 Fakt ist, ich werde morgen noch mal bei der Polizei vorsprechen und mich nicht abwimmeln lassen.
      Für Rückfragen dürfen wir uns gerne an die kostenpflichtige Hotline wenden. Is klar!
      Halte Euch auf dem Laufenden

      • Ich habe eben noch mal eine Mail an Akte20.16 geschickt. Auch wenn ich nicht denke das Lyon Finanz uns irgendwas kann, ausser drohen und Angst machen, gibt es hier genug Leute die wirklich Hilfe brauchen. ES muss auf diese Firma aufmerksam gemacht werden. Wenn man sich den Internetauftritt von Lyon Finanz anschaut, wird einem ganz übel. Wie kann es sein, das soviel positive Bewertungen sind? Das kann doch nur gekauft sein. Sie haben uns im übrigen innerhalb von 2 Tagen zwei Zahlungsaufforderungen geschickt. Unser Anzeige wird zwar bearbeitet, aber ob das nicht im Sande verlaufen wird?! Vermutlich kommen wir heile aus der Sache raus, aber diese Frechheit, Dreistigkeit und Ungerechtigkeit will ich mir von so einem Typen der sich Geschäftsführer nennt, nicht gefallen lassen. Für mich nicht und für alle Betroffenden auch nicht.

  9. Hallo. Ich habe am 8.11. leider auch eine Anfrage bei Kredit Profi gestellt und ein sofortiges POSITIV erhalten. Ich habe diese Anfrage dort gestellt, weil da steht, KOSTENLOS und UNVERBINDLICH! Am nächsten Tag dann den Bescheid, plötzlich eines anderen Vermittlers (Lyon Finanz) erhalten, der die Zusage macht eine Kreditgeber gefunden zu haben. Soweit alles verstanden. Aber bei denen habe ich ja nie etwas gewollt. Keine Anfrage gestellte, nicht mal bei denen auf der Seite gewesen. Wenn die meinen mir etwas vermitteln zu wollen, was ich nicht in Auftrag gegeben habe, sind die bei mir falsch. War direkt beim Amtsgericht, die konnten mir nicht weiterhelfen. Habe aber nächste Woche schon einen Termin beim Anwalt. Auch einen Widerspruch reiche ich nicht ein, denn in dem Schreiben steht, dass ich dann 20% der Kreditsumme zahlen muss. Nicht dass die einen Widerspruch noch falsch deuten. Habe ja auch nicht zugestimmt.
    Allerdings habe ich das Schreiben der Lyon Finanz heute ohne Nachnahme erhalten. Vielleicht kommt ja in den nächsten Tagen noch eins mit Nachnahme. Es bleibt spannend und hoffentlich auch kostenlos für uns alle.

    • Mach Dich nicht verrückt, die können Dir nichts. Außerdem: Die Richter, Staatsanwälte, Gerichtsvollzieher brauchen eine Erlaubnis der Militärregierung, um legitimiert zu sein nach den SHAEF – Gesetzen. Zudem begeht LyonFG und andere wie die Siegelbruch etc. nach dem Signaturengesetz(SigG), u. Verordnung(SigV)…weitere wichtige Gesetze und Gesetzesbücher sind das BGB, StGB, StPO, GewO,HGB,SGB1, KGW und FGO, sowie weitere Quellen sind Lyon Finanz selbst, Lugano Finanz(siehe der selbe Geschäftsführer). Zudem gibt es weitere Seiten im Internet, die hilfreich sein können wie etwas über Geschäftsbriefe, elektronische Unterschriften… Kaufleute, also Gesellschafter sind zur qualifizierten Signatur nach Signaturgesetz und Signaturverordnung verpflichtet, da steht auch ein Gesetz zu im BGB. Und wenn die einfach die Firma drunter setzen und schreiben, maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig, ist das Humbug. Lugano Finanz oder heute Lyon Finanz GmbH, die können Dir nichts anhaben. Die machen den Menschen Druck über Angst, damit diese zahlen. ….Ob die gegen die SHAEF Gesetze selbst verstoßen, also Lyon FG konnte ich dem nicht entnehmen. Ich schaue da noch einmal nach. Ich werde die nicht in Ruhe lassen und vielleicht schaffe ich es ja, das die dicht gemacht werden(deswegen schaue ich noch mal die SHAEF Gesetze durch), denn die Aliierten würden es nicht unbedingt begrüßen. 😉 Ich schaue mal, vielleicht gibt es ja auch eine Sammelklage. Ich werde zudem SternTV zusätzlich anschreiben und die Militärregierung, sowie die Betrüger selbst gezwungener Maßen. Mir macht niemand Vorschriften und ich ordne mich niemandem unter. Ich soll den Mist zahlen per Nachname, die können mich! Nichts werde ich zahlen! FinanzSanierungsFack können die sich sonst wohin stecken, wo die Sonne nie hinscheint. Das Finanzsystem ist schlimm genug, da werde ich sowas nicht dulden und auch nicht hinnehmen. Vielleicht poste ich eine PDF Datei mit Gesetzen und ggfs. zusätzlichen Quellen, für Jene, denen dies zu verhelfen vermag, zumal dies ja sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, sich die ganzen Gesetze durchzulesen. Ich empfehle zudem, diese als PDFs runterzuladen auf euren Laptop oder PC. Lg

  10. Das, was die tun ist immerhin Irreführung, arglistige Täuschung, Siegelbruch, Nötigung, Erpressung, versuchter Raub… Ich werde die auch anzeigen und auch an SternTV schreiben sowie der Militärregierung(da wir immer noch besetzt sind). LG

    • Ist der einzig richtige Weg. Wenn hunderte nicht merken, dass es eine reine Vermittlung bzw. ein Versuch der Vermittlung ist, der hier Kosten verursacht, dann muss was geschehen..

  11. Hallo Leute,

    ich bin so froh diese Seite gefunden zu haben. Ich bin total verzweifelt. Ich bin nicht nur total sauer auf die Firma sondern auch teils auf mich selber wie ich darauf reinfallen konnte. Habe einen Kredit angefragt 3500Euro, Zusage bekommen. Aber dann wurde ich selber stutzig und wollte es wieder kündigen. Habe das aber per Email ohne Unterschrift getan. Dann kam auch schon das Inkasso Schreiben und sie verlangten immer mehr (also die Vorausbezahlung) , so das ich einfach zahlen musste, habe sogar mit dem entsprechenden Inkassounternehmen gesprochen. Das waren über 370Euro, was mich als Studentin ziemlich mitgenommen hat. Die Frau am Telefon ist unerträglich. Die Google Bewertungen sprechen auch für sich. Die Frage ist jetzt was kann ich machen um mein Geld wieder zu sehen? Habt ihr Erfolge zielen können? Mit dem Anwalt und der Anzeige? Bitte schreibt was dazu würde mir ungemein weiterhelfen. Solche Leute muss man stoppen!

    Lg

    • Aus Angst bezahlen leider viele. und 370 Euro sind ja nicht gerade wenig. Den Weg zur Polizei kann Dir aber niemand abnehmen, wenn Du Dich (wie viele) getäuscht siehst. Nimm den Mut zusammen und mache eine Anzeige.

      • Ich habe halt Angst das ich rechtlich gesehen keine Chance habe, deswegen würde es mich echt interessieren was bei den anderen dabei rausgekommen ist..

        Lg

      • Hallo, wir haben nichts mehr von der Firma gehört. Allerdings wollte unsere Polizei auch keine Anzeige aufnehmen. Ich habe diese dann online gestellt. Es hat sich nie jemand zurück gemeldet. Uns ist aber auch noch kein Schaden entstanden, wir haben die Nachnahme nicht bezahlt und ich kann ja mal unser Schreiben hier einstellen:
        31.10.2016

        Lyon Finanz GmbH
        Dolberger Strasse 59
        59229 Ahlen

        EINSCHREIBEN
        Vorab per E-Mail an info@lyon-finanz.de

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        hiermit widerrufe ich den nie gestellten Vermittlungsauftrag eines Privatkredits.

        Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich Sie zur keiner Zeit beauftragt habe einen Kredit für mich zu ermitteln.
        Da Ihre Vermittlungsverträge auf einen Mile Brandt laufen, muss ich Ihnen sagen, dass dieser Formfehler, diese Verträge rechtsungültig macht, wobei ich davon ausgehe, dass sie
        sowieso nicht rechtsgültig sind, was die Staatsanwaltschaft sicherlich bestätigen wird.

        Des Weiteren habe ich eine Anzeige gegen Lyon Finanz erstattet, wegen unerlaubter Weitergabe meiner privaten Daten an die Würzburger Versicherung.
        Ich fordere Sie auf, meine Daten bis zum 07.11.2016 aus Ihrem System zu löschen.

        Mit freundlichem Gruß

        Vielleicht war es von Vorteil, das Sie einen falschen Vornamen hatten, aber selbst da hätten sie, wenn gewollt, uns die Schuld geben können. Wie gesagt, bis jetzt ist Ruhe. Anrufen braucht man bei der Firma nicht. Da regt man sich nur auf. Falls noch was kommen sollte, melde ich mich nochmal und berichte. Viel Erfolg allen

  12. Obwohl ich nichts von den auf dem normalen Postweg zugesandten Unterlagen unterschrieben habe sondern gleich in den Müll geworfen , erhielt ich heute einen von der Lyon abgeschlossenen Unfall Schutzbrief von monatlich 29,95 € ! Frechheit ! Ich habe sofort Widerruf getätigt und Lyon Finanz per Kontakt Maske darauf hingewiesen , dass es im Wiederholungsfall zur Strafanzeige kommt !!!
    Bodenlos !!!

      • Ja da ist unser Gesetz träge. Wer in den Foren liest und den Schreibern glaubt, bemerkt, dass bereits 100e von Anzeigen bei der Polizei gelandet sind. Täuschung oder gar Arglistige Täuschung wird der Lyon vorgeworfen. Letzteres muss bewiesen werden da, wen dem so wäre, es sich hier um Betrug handeln würde.

        Fakt ist, dass viele Kreditsuchende der Meinung sind, dass die Lyon diesen Kreditantrag prüfte und für richtig befunden habe. Diese Meldung suggeriert dem Leser dass der Kredit selber gewährt wird. Die Lyon bestätigt jedoch nur, dass die Prüfung des Kreditantrages in ihrem Hause für gut befunden wurde und lässt sich diese Arbeit (und nur diese) per Nachnahme vergüten.
        Weder eine Kreditzusage noch ein Kredit wie als „Beispiel“ als PDF beigelegt und meist mit langer Laufzeit und ganz kleinen Raten angeboten, wurde hier gutgeheißen oder gar eine Kreditzusage.

        Die Lyon lässt es aber zu, dass der „Kunde“ der Meinung ist, dass hier bereits eine Kreditzusage vorliegt. Ob dies Arglistig geschieht (auch wenn für viele Klar), müsste ein Gericht entscheiden.

  13. hallo Leute,
    ich hatte auch Kredit bei Lyon Finanz beantragen und habe die Nachname (299euro)per post bekommen und habe noch nicht bezahlt. muss ich das bezahlen? am Freitag habe ich eine Bezahlungsfrist bis Freitag zu bezahlen. ich bin nicht mehr im Widerruffrist und will den Vertrag kündigen. ich weiss nicht, wie ich verfahren soll
    ich brauche bitte Hilfe.

    • Wenn Du der Meinung bist bei Lyon einen Kredit beantragt zu haben. wurdest du getäuscht. In diesem Fall wäre kein Vertrag zustande gekommen und Du schuldest der Lyon nichts. Lyon vergibt keine Kredite obwohl dies so suggeriert wird. Da 1000e auf diese Masche hereinfallen, kann Mutwilligkeit oder gar Arglist vermutet werden.

      Nicht bezahlen und eine Anzeige bei der Polizei wäre in diesem Fall angebracht.

      Wenn Du wusstest, dass es lediglich eine „Vermittlung“ oder der versuch einer Vermittlung mit Kostenfolge ist, müsstest Du bezahlen.

  14. Leider habe ich auch denn Fehler gemacht mir bei LYON Fianzen (an geblich von einer Schweiter Bank) Geld zu besoregn, da ich Insolvent bin und keine ander Möglichkeit sah aus den Schulden herraus zu kommen ,Blind vor Sorgen wie es weiter geht, habe in Erwartung auf Geld die 297,50euro Plus Port gezahlt,besser ich hätte mir mit dem Hammer auf die Finger geschlagen sollen, als das zu tun.
    Im Umschlag war ein Finanzsanierungsplan, Geld gibt es nicht wenn du ein Liste deiner Gläubiger anlegst , würden diese den angeblich bedient. Im Anhang Versicherungen,die überhaut wenn jeder schon hat oder die keinen zusammen hang mit dem KREDIT haben und jede der Versicherungen hätte abgeschloßen werden müßen um das Geld zubekommen. Ein selbst bestellter Anwalt müßte auch noch gewährleisten das die Monatlichen Abtragungen unter Beaufsichtigung stadfinde.
    Monatlich hätte ich 95,33 Euro Raten Tilgung haben sollen,mit denn Verischerungen und dem Anwalt wäre ich monatlich um die 350Euro losgeworden,wenn ich denn Vertrag überhaupt bekommen hätte,den der Kredit geber in dem Falle eine Schweitzer Bank würde denn Vertrag auch erst Prüfen und das unter Vorbehalt..
    Die Erkenntnis das man grade Betrogen worden ist, ist wie man sich denken kann nicht grade Umwerfend.
    Ich habe die VERBRAUCHERZENTRALE auf gesucht und wurde, sehr Nett zur Sache Befragt und mir wurde Hilfe mit Rechtsbeistand kostenlos Angeboten,
    sehr lobenswert,Danke Dafür.
    Die Firma LYON wurde von der VERBRAUCHERZENTRALE, angemahnt
    und zur Rückzahlung aufgefordert,bis her ohne Erfolg.
    Ohne Gericht ,so die Verbraucherzentrale werden die granichts wieder geben.
    Stand der Dinge 23.11.2016
    Nun, mein Finanzielle Situatoin ist jetzt noch mehr am Boden und bei 6 Personen
    ist es nicht mal eben so abgetan,ein Plan wie es weiter gehen soll,wäre schon ein Schritt, Weihnachten steht vor der Türe und meine kleinen Mädels möchte ich nicht mit traurigen sehen,dass ist was ,dass mich sehr trifft.
    Die Öffenlichkeit das Fernsehn oder das Radio ,soltten vor diesen Menschen Warnen.
    Ich würde alles dafür tun (Legal) um an 1000 Euro zu kommen ,damit könnte ich unser Stromrechnung begleichen und so einiges andere und meine Süßen würden auch nicht traurig sein müßen.
    Bin ein guter Handwerker und geht nicht ,gibt es nicht , das wäre eine Möglichkeit,
    oder mit Monatlicher Rückzahlung und darauf gebe ich mein Wort.
    Wer kann mir Helfen.

    • Ganz lieben Dank für Deine Meldung. Wir sind froh wenn Du uns über den weiteren Lauf informieren kannst. Auch Dein Post wird den Hilfesuchenden zeigen, dass sie nicht alleine sind. Danke

  15. Guten Morgen ….
    Wir haben genau das gleiche Problem ich habe gestern bei der Post 399,euro überwiesen und bekam dafür einen großen umschlag mit Versicherungen ab zu schließen…was soll ich jetzt tun? Ich bin echt fix und fertig:-(

    • Schade habt Ihr bezahlt. Auch wenn Ihr Rechtsmittel zur Verfügung habt, den Betrag zurückzufordern, stellt sich die Frage, ob Ihr das Geld je wieder sieht. Mit einer Anzeige und der Begründung dass Ihr getäuscht oder gar arglistig getäuscht wurdet könnt, ihr dem Vertrag widersprechen. Dich an die Polizei oder die nächste Verbraucherschutz-Stelle wenden, wird Dein nächster Weg sein müssen.

  16. Ich hatte den Kreditvertrag per Fax abgeschickt. (PDF Kopie) Am selben Tag ein Widerruf abgeschickt. Von der Post hatte ich noch nichts bekommen. Muss ich die Nachname trotzdem zahlen, oder anderes erwarten?

    • Dein Fax Widerruf hat, wie wir im Verbraucherschutz-Forum lesen, sein Richtigkeit. Da Du ja nun den Inhalt der Nachnahme kennst, sollte diese eintreffen, kannst Du die Annahme verweigern.

  17. Hallo,

    Meine Mutter hat den einen Antrag gestellt und dann diese E-Mail bekommen wir haben aber nichts davon unterschrieben und noch nichts damit gemacht. Was müssen wir jetzt machen um kostenfrei aus der Sache rauszukommen einfach einen Widerruf abschicken?

    • Ja das ist das beste. Es wird wohl nichts nutzen und eventuell kommt dennoch eine Nachname, dessen Annahme Ihr einfach verweigert. Mit dem Widerruf habt ihr alles in der Hand was Ihr braucht.

      • in der Theorie JA, jedoch ist etwas in den Händen zu haben immer besser. Die Lyon kann behaupten, ihren Aufwand der bisher entstanden ist mit dieser Nachnahme zu verrechnen.
        Noch haben wir kein Urteil, das hier mutwillig oder arglistig auf einen Betrug hinweist.

  18. Auch ich habe am 22.11.2016 auf der Website Schweizer-Finanzvermittlung.net
    eine kostenlose Kreditanfrage gestellt.

    Einen Tag später bekam ich von der Lyon Finanz GmbH folgende Email mit einem Finanzsanierungsvertrag im Anhang:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    wir haben Ihre Anfrage vom 22.11.2016 von der Schweizer-Finanzvermittlung.net (www.schweizer-finanzvermittlung.net) zur weiteren Bearbeitung erhalten.

    Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine Genehmigung für Sie erreichen konnten.

    Alles was wir nun noch von Ihnen benötigen, ist der unterschriebene Vertrag, welchen wir Ihnen in der Anlage übersenden – diesen benötigen wir zur Einholung der Original-Dokumente.

    Wir übersenden Ihnen die kompletten Unterlagen gleichzeitig mit dieser EMail noch per Post an Ihre Anschrift.

    Bitte übersenden Sie uns den Vertrag unterschrieben zurück.

    Den Vertrag unterschrieb ich selbstverständlich nicht.

    Desweiteren kam der Vertrag einen weiteren Tag später per Post.

    Auch dieser Vertrag wurde nicht von mir unterschrieben.

    Heute 29.11 kam eine weitere Email der Firma Lyon Finanz GmbH:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    wir nehmen Bezug auf das Ihnen zugesandte Schreiben,
    in dem wir Ihnen eine verbindliche Zusage zu Ihrem bereits genehmigten Vertrag erteilten.

    Leider konnten wir bis heute keinen Eingang des unterschriebenen Vertrages verzeichnen.

    Als Anlage übersenden wir Ihnen nochmals den Vertrag und möchten Sie bitten, diesen
    fristgerecht, innerhalb der nächsten 7 Tage unterschrieben an uns zurückzusenden

    Bitte übersenden Sie uns den Vertrag unterschrieben zurück.

    Nun habe ich eine Antwort Email formuliert, die heute per Email und morgen per Einwurfschreiben an die Lyon Finanz GmbH rausgeht.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit widerrufe ich den nie gestellten Vermittlungsauftrag eines Privatkredites.
    Bitte nehmen Sie zu Kenntnis, dass ich Sie zu keiner Zeit beauftragt habe, für mich einen Kredit zu ermitteln.

    Sollte ich weiterhin Post von Ihnen erhalten, in der ich aufgefordert werde, einen Vertrag zu unterzeichnen und zurückzusenden, übergebe ich die Sache zur Klärung einem Rechtsanwalt.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXX

    Nun bin ich mal gespannt, was passiert. Ich hoffe die Sache hat sich hiermit erledigt

    Ich halte euch auf dem Laufenden

  19. Finger weg! Unseriöse Abzockerei.
    Kostenlosen Antrag stellen kann ich überall, Zusagen bekomme ich auch fast überall, Vermittlungsprovision ist ja auch o.k., aber zusätzlich noch eine Nachnahme ist fast der gleichen Höhe wie die Provion zahlen zu müssen ist reine Abzockerei und grenzt schon an Betrug. Es gibt besserei und vor allen Dingen seriösere Unternehmen.

  20. Hier für alle eventuell eine Hilfe, das Theater im Vorfeld, also vor Leistung einer Unterschrift unter diesem (Vor)-Vertrag im Keim zu ersticken:

    Per E-Mail an info@lyon-finanz.de
    Lyon Finanz GmbH
    Dolberger Straße 59
    59229 Ahlen

    Widerruf bezüglich Ihres Schreibens vom xx.yy.2016

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    hiermit widerspreche und widerrufe ich, Ihnen einen Vermittlungsauftrag eines Privatkredits
    gegeben zu haben. Gleichzeitig widerspreche und widerrufe ich, einen Antrag / Vertrag zur
    Auftragserteilung einer Finanzsanierung gestellt / bestellt zu haben, welchen Sie mir unter Ihrer Kunden-Nr.: XXXXXX zusandten.
    Von Aufforderungen zur Zahlung etwaiger Beträge, etwa per Nachnahmegebühr oder anderen
    Zahlungsaufforderungen bitte ich Abstand zu halten, da ich sonst gezwungen bin Strafanzeige bei
    der Staatsanwaltschaft gegen Sie einzureichen.
    Mit freundlichem Gruß

    • Haben wir alles gemacht – und trotzdem weiter Zahlungsaufforderungen erhalten. Strafantrag vor zwei Wochen gestellt. Jetzt hatten wir die Faxen dick und haben den Brief von heute, zurück gehen lassen. Ganz ehrlich, wir haben den Widerruf einmal per email, sowie per Einschreiben geschickt. Das juckt die überhaupt nicht. Die sind genauso schlimm wie die GEZ.

      • Der Unterschied bei mir liegt im „Widersprechen“.
        Widerrufen und stornieren kann ich u.a. nur etwaige Verpflichtungen oder
        Verbindlichkeiten.
        Widerrufe ich, gebe ich aber genau diese (in) direkt zu …
        Mit einem Widersprechen schließe ich genau das im Ansatz aber aus.
        Bei Lyon bezieht sich das Ganze auf den Vertragsgegenstand. Wobei hier der
        eben eine „Auftragserteilung Finanzsanierung“ darstellt.
        Diese Auftragserteilung ist nie erfolgt. Also kann und brauche ich nichts zu widerrufen. – Selbst wenn diese erfolgt wäre käme der gesetzlich mögliche Widerruf hier zum tragen – Dann hätte man aber unterschreiben müssen.
        Dem widerspreche ich im Keim. Alles was Lyon weiter unternimmt dient dem psychischen Terror mit dem Ziel labile Menschen zu brechen damit diese im besten Fall, (um endlich ihre Ruhe zu haben), das Geld an Lyon zahlen.
        Vergesst nicht, das sind Profis die bei ihrer Arbeit emotionslos nach “ ihren “
        gesetzlichen Möglichkeiten alles ausloten.
        Was die machen ist “ moderne Keilerei “ wie Zeitschriftenverkäufer die ihre
        Abos vor der Haustür verkaufen wollen… Die kommen auch immer wieder…
        Macht es genauso emotionslos. Keine Unterschrift, keine Verpflichtung.
        Eine Auseinandersetzung vor Gericht werden sie scheuen weil im Gegenzug
        u.a. eine Strafanzeige wegen Betrugs bei der Staatsanwaltschaft gestellt wird.
        Das kann und wird dann teuer für diesen Verein. Also, frohe Weihnachten.

  21. Halllo, auch ich bin dummerwiese, oder besser gesagt in falschem Glauben Opfer von Lyon Finanz geworden. Ich habe 399 Euro bezahlt (Nachnahme) um an der Originalvertrag zu bekommen. Nach Erhalt sind mir jetzt Zweifel gekommen, und ich bin hier gelandet. Der „Vertrag“ ist ein mit INN Finanz, Kufstein zu schließender Finanzsanierungsvertrag, für den nochmal derselbe Betrag fällig sei und 22Euro monatlich für deren Bemühungen; gleichzeitig ein vorausgefüllter Versicherungsantrag für Haftplicht und Hausrat bei edr Würzburger Versicherung.

    Ich werde mit Sicherheit keinen Vetrag absachließen. Reicht es jetzt nicht zu reagieren und den unterschriebenen Vertrag nicht zurücksenden, oder soll ich zusätzlich widersprechen. Meine 399 Euro Nachnahme kann ich wohl abschreiben, hätte ich sie einem Obdachlosen in die Hand gedrückt hätte ich gutes Werk getan.

    • Der „Vertrag“ beinhaltet Komponenten die der einen Partei (Dir) nicht ersichtlich waren, bevor der „Vertragsgegenstand“ zustande gekommen ist. Somit ist das Schreiben der Lyon lediglich als eine Offerte zu taxieren.

      Mit der Annahme der mit Kosten einhergehenden „Unterlagen“ war Dir somit gar nicht bewusst, was mit der Aufnahme eines Kredites alles Verbunden ist. Wir denken, dass so auch Du irregeführt wurdest. Widersprechen wäre unser Tipp, den die Lyon wird nun nicht locker lassen, wie Du aus den Reaktionen der vielen „Geschädigten“ ersehen kannst. Leider liegt uns immer noch keine gültige Rechtssprechung vor. Solange ist leider mit unseren Gesetzen jeder ein Einzelkämpfer, selbst dann wie dies hier der Fall ist, hunderte auf diese Kostenfalle hereingefallen sind.

      • Hallo ich hate auch problem mit lyon finaz ich hatte aber das ganze an die verbraucherzentrale gemeldet, die hatte due angeschrieben und so mit ist alles erledigt .
        Ich rate euch allen webdet euch direkt an die verbraucherzentrale die erledigen das problem ,also mir haben sie viel geholfen…

  22. Also ich habe ebenfalls die Erfahrung der arglistigen Täuschung gemacht und werde dagegen angehen.Es werden keine Mails beantwortet und auch per Telefon erhält man weder den Namen des Gesprächspartners und wird aufs unhöfflichste abgewimmelt da man ja Unterschrieben hat.
    Bis der Vertrag mit dem vermitteltem Kreditgeber zustande kommt ist die Widerrufsfrist abgelaufen.Solche Finanzbetrüger sollte man nicht auf dem Markt ihr unwese treiben lassen.
    Gruß Volker Mathis

  23. Auch ich bin Opfer von solchen Täuschungen

    Ich bin Azubi Bank gibt mir kein Geld also machte ich mir auf die Suche in Internet.

    So dabei bin ich auf LYON FINANZ GmbH gestossen alles ausgefüllt.
    Plötzlich bekamm ich eine Mail mit der Genehmigung in Höhe von 1.500,00€
    (Achtung Absage ist ausgeschlossen!)

    ich habe mich natürlich sehr gefreut endlich eine Hilfe zu Bekommen
    nun musste ich ein Vertrag ausfüllen wo mit dort steht die Anschrift von mir mit Straße etc.

    dann stand noch mit dort Ich/Wir erteilen unter Zugrundelegung der auf der Rückseite aufgedruckten Allgemeinen Vertragsbedingungen …
    die Vermittlung einer Finanzsanierung zur sukzessiven Regulierung der von mir uns angegebenen Verbindlichkeit in Höhe von 1.500,00€

    So dann war die Zahl die ich zahlen sollte 267,50€ als Vergütung.

    nach knapp 7 Tage war die Post vor mir und wollte das ich 267,50€ zahlen soll. ich nahm also den Brief nicht an

    mir war die sache sehr kommisch also schrieb ich per EInschreibe eine WIederruf wo ich ja 14 Tage zeit habe und laut Post auch sie erhalten haben.

    okay sache bei seite nach gut 2 Wochen bekomme ich eine Mahnung.

    DIE NACHNAHMEWURDE VON IHNEN NICHT EINGELÖST!

    Wir weisen sie darauf hin, das sie mit ihrer Unterschrift auf dem Vermittlungsvertrag einen Vertrag §145ff BGB eingegangen sind.
    Eine ordentliche Kündigung ist bei uns nicht eingegangen.

    Wir geben ihnen hiermit die Gelegenheit 267,50 zu zahlen.

    ich erhalte dann nach 24-48 Stunden die persöhnliche Vertragsunterlagen.

    Heute am 03.01.2017 erhielt ich die 2 Mahnung
    Da ich auf die letzten forderung vom 7.12.16 nicht reagiert habe, fordern sie mir letzmalig auf, den offenen Betrag in Höhe von 267,50€ unverzüglich zu zahlen spätestens bis 13.01.2017.

    Wir weißen sie darauf hin dass sie mit ihrer Unterschrift aus dem Vermittlervertrag gemäß §145ff BGB eingegangen sind.

    Nachtürlich die Telefonnummer angerufen gleich nochmal 0,14ct/min aus den deutschen Festnetz bzw. max 0,42ct/min aus den Mobilfunknetz..

    so angerufen war über 1 Stunden am probieren entweder Besetzt oder es ist kein Kundenservice zu erreichen. Nach 1 Stunde endlich geht einer ran und ja hab ihr halt gesagt ich habe eine Wiederruf an ihnen geschickt ob er nicht bei ihnen angekommen ist ich seh es nicht ein die 267,50€ für nichts und wieder nichts zu zahlen. Jaa es ist ja nur Bearbeitungsgebühr dafür ist es

    Naja gleich wieder aufgelegt.

    Jaa und jetzt gib ich mir die Selbstvorwürfe das ich nicht aufgepasst habe 😦
    Ich weiß auch nicht wie ich davor gehen kann

    • Hallo,
      wir haben im Oktober Strafantrag gestellt – einen Widerspruch versand etc. trotzdem kamen bis heute ca. 5 weitere Schreiben von Lyon Finanz. Ich habe die Briefe einfach immer zurück gehen lassen. Sprich mit der Post – sie sollen einen Stempel drauf machen – Empfänger nicht zu ermitteln oder Annahme verweigert. Ist lästig, aber wir treiben dieses Spiel jetzt schon seit Oktober. Den Widerspruch halte zur Hand, falls sie wirklich den Weg über ein Inkassounternehmen gehen sollten – mach am besten auch eine Anzeige wegen Belästigung. Ob was dabei raus kommt, kann ich nicht sagen. Bis jetzt wissen wir auch noch nichts. Auf keinen Fall zahlen, denn dann ist das Geld futsch.

      • ja leider wurde das Geld schon gezahlt 😦 ich will am Montag gleich ein Anwalt suchen und ein Strafantrag stellen mich ärgert es das ich 267,50€ gezahlt habe für nichts und gar nichts. Ich bräuchte das Geld jetzt selbst sehr gut gebrauchen. Bin leider mit meiner nerven voll am Ende und wünschte ich würde nie mehr aufstehen wolln aber neja leben geht weiter wieder was gelernt von solchen Betrügern !!!

  24. Ich habe auch ein e-mail bekommen , ich habe aber nicht untergeschrieben stattdessen habe ich denen ein wiederruf email geschickt, ich habe die auch angerufen und drum gebeten dass sie alles stornieren und sogar meine daten vom system löschen , da hat sie mit ja geantwortet sie wollte aber keine bestätigung per e-mail schicken !!
    ist es so erledigt ?

      • Es ist kein Fake sondern eine nicht sofort zu erkennende Kreditvermittlung und keine Kreditzusage. Lyon vermittelt Kredite und lässt sich diese Dienstleistung bezahlen. Dabei entstehen Kosten auch dann, wenn keine Kreditzusage erfolgt.

      • Laut Versicherungsrecht (Deutschland) ist es aber vorgesehen, dass die Provisionen für eine Kreditvermittlung vom Kreditinstitut an den Vermittler gezahlt wird und ggf. später auf den Kredit umgelegt wird.

        Eine Vorkasse hierfür ist Gesetzwiedrig. Das Geld bzw die Bezahlung erheben sie einzig und alleine auf Grundlage einer Kostenerstattung für den Aufwand die Daten zu speichern.

        Im Kleingedruckten auf der Rückseite geht klar hervor, dass es zu keiner Zeit Gegenstand des Vertrages ist neue finazielle Mittel frei zu geben oder bei zu führen. Es wird lediglich die Unterstützung bei einer Finanzsarnierung zugesagt, die nur dann erfolgen kann, wenn man sich selber einen Anwalt nimmt und mit den Verhandlungen beauftragt.

        Die Angaben auf der ersten Seite für eine „mögliche Kreditvermittlung“ werden im Vertrag auf der Rückseite komplett ausgehebelt und in eine Erklärung gewandelt, die besagt, dass man die 295 € für die Datenefassung -ohne Garantie auf weitere Mittel- löhnen muss.

  25. hallo . leider bin ich heute auch drauf reingefallen. nun muss ich abwarten was von denen kommt . Wiederruf habe ich gerade abgeschickt =(

  26. Auch ich bin draus reingefallen denke ich Hatte eine anfrage bezüglich eines Kredites in höhe von 10 000€ Gestellt und auch diesen ominösen Vorvertrag bekommen Und heue per Post die nachnahme in form eines Reco briefes in höhe von 397,50 Euro Sollten die mahnen werde ich Strafanzeige stellen ( direckt in dter Staatsanwaltschaft Da die Polizei sowieso Zu viel zu tun hat) Hab mir jetzt den vertrag auch noch mal angesehen und da Stand Finanzsanierung ( denke wenn man sparen kann brauch man keine Hilfe wegen irgendeiner Sanierung) Werde die Herrschaften auch nochmal anschreiben und darauf Hinweißen mal schauen was rauskommt

  27. Hey, mal was neues von uns – wir haben jetzt ca. 6 Schreiben zurück gehen lassen – mit Stempel Empfänger unter angegebener Anschrift nicht bekannt – und trotzdem kam immer wieder was – sie drohen und setzen neue Fristen – von der Staatsanwaltschaft haben wir noch nichts gehört – keine Ahnung ich denke, das alle Schreiben die an die Adresse gehen, einfach im Müll landen – somit kann man sich eigentlich alles schenken – sie haben nichts in der Hand, sonst wäre schon längst ein vernünftiges Mahnschreiben oder was von einer Inkasso gekommen. Vor allem in dem letzen Schreiben stand: Wir werden es einem Inkassodienst übergeben- ihr Kundenkonto bekommt einen negativ Eintrag – das schreiben ist ohne Unterschrift gültig. Ist klar 🙂 Das ist das siebte Schreiben, was zu uns kam und was wir aufgemacht haben – was stand dann in den 6en die zuvor geschickt worden sind. Es ist super nervig – vor allem weil wir eine Frist zum Löschen der Daten am 7.11 gesetzt hatten. Nun ja, die sind einfach nur SPAM

  28. Achtung, die Masche 2017 ist, dass man mit den Papieren automatisch eine Ratenausfall Versicherung bei der Württemberger Versicherung auslöst. Auch wenn man den oben genannten Vertrag nicht unterschrieben hat sieht die Versicherung es trotzdem als Abschluss an und besteht trotz des Widerrufsrechts auf Zahlung auch wenn man dem nicht zustimmt. Der Vertrag kommt nach Meinung der Versicherung völlig automatisch und legitim (Absage nicht möglich) zustande sobald man die Anfrage absendet. Das Webformular löst bereits einen automatischen Antrag aus.

    • Also wir konnten die Versicherung ohne weiteres wieder kündigen. Es ist nur krass, das sich eine Versicherung auf so ein dubioses Spiel einlässt – also ich würde alleine schon deshalb keine Versicherung bei denen abschliessen.

      • ich habe auch den Widerspruch eingereicht, schriftlich als eMail und per Post. Trotzdem meinte die Dame am telefon halt, das ginge nicht, das Angebot sei verbindlich, wie aus den Daten ersichtlich sei, und würde ab sofort auch eingezogen. Kommt kein Geld gehts zur Inkasso. Ich habe darauf verwiesen, dass ich keinen Vertrag eingegangen bin, es also auch keine Rückzahlungsvereinbarng gibt und somit noch nicht mal eine Versicherung notwendig sei.

        Das wäre aber aus Sicht der Bearbeiterin kein Grund zum Rücktritt, denn ich habe einen verbindlichen Antrag gestellt, ob benötigt oder nicht und bin dabei halt auf einen Widerrufsverzicht eingegangen.

        Nur steht es im Versicherungsschein anders, dort steht in der Widerrufsbelehrung, dass ich nach Erhalt des Scheins ein 14 tägiges Widerrufsrecht ohne Angaben von Gründen habe.

        Am Telefon meint man, das sei nur gültig, wenn ich nicht vorher beim Antrag ausdrücklich einen Verzicht eingereicht hätte.

        Also ich bin die Seite gestern nochmal durch gegangen und da steht tatsächlich nichts von einem Verzicht. Nur etwas von einer kostenlsoen Anfrage inkl. Anfrage bei der Versicherung. Kein Hinweis auf einen Vertrag, den man sofort eingeht.

        Ich bezweifel also, dass die Versicherung bei einer Gerichtsverhandlung die Rechtmässigkeit eines eigentlich gar nötigen Vertrags beweisen kann. Ich werde aber trotzdem de erforderlichen Schriftkram ausfüllen müsen und auf Versuche Geld einzuziehen reagieren müssen.

        Die EIGENTLICHE Frechheit an dem fall ist ja mehr die, dass eine Versicherung mit Sitz in Deutschland seinen vermeidlichen Neukunden jedwedes Widerrufsrecht telefonisch mit wirklich dubiosen Gründen abspricht. Soweit ich weiss greifen nämlich in Deutschland grundsätzlich das Versicherungs und Widerrufsrecht, ausser ich erkläre ausdrücklich mit meiner Unterschrift bei Vertragsabschluss darauf zu verzichten.

        Beim Anlegen einer Domain im Internet, zum Beispiel, sowie beim Erwerb elektronischer Daten ist so eine Verzichtserklärung notwendig, um seine Sachen sofort nutzen zu können.

        Aber doch nicht bei einer Versicherung …. ? – Damit haben sie sich schonmal von vorneein gekickt, wenn es mal wieder um die Umstellung von Versicherungen geht.

        Sollten sie auf den Wiederuf nicht reagieren und das Geld einfach einziehen, werde ich den schriftlichen Vorgang halt vor den Augen der Öffentlichkeit auf einer Verbraucherschutz Seite führen. Wird sicher lustig.

      • hallo Ich mal wieder Also das mit den finanzsanierungs vertrag kam bei mir auch alsi ich über eine externe seite die anfrage ausgefüllt hatte (kredit-profis.net) Als ich jetzt mit einer alternativen email noch einmal eine anfrage gemacht habe Über Lyon Finanz selber Kam diesmal tatsächlich ein Kredit vertrag und Kein FInanzsanierungsvertrag. Ich kann nur jeden Empfehlen es Über Die Lyon seite selber zu machen Und anfangs unter 7600€ da ab 8000€ es schufa pflichtig ist und dann meistens nur ein Finanzsanierungsvertrag Ausgehändigt wird LG ich werde euch auf dem laufenden halten

  29. Ja, ist klar. Seit wann gibt es Schufa lose Kredite in Deutschland? Die Banken sind verpflichtet jeden Kredit der Schufa zu melden. Ausserdem können Firmen dort eintragen lassen, wer seine Verträge nicht erfüllt. Inkasso und Schuldverfahren werden ebenso erfasst wie der Besitz von Kreditkarten. Sobald als jemand sagt er könne und würde ausserhalb der Schufa Kredite vergeben dürfte klar sein, dass er sich außerhalb der deutschen Rechtsprechung bewegt und versucht einen z
    B. Über Gebühren Fallen das Geld zu entlocken.

    • Es gibt in Deutschland Schufa freie Kredite jedoch ist der Zinssatz dort deutlich höher als bei einem normalen so genannten Risiko Zins und auch das Einkommen muss 1100€ oder höher auch die Summe des kredites darf 7500 NICHT übersteigen.

  30. Karl Halmann, Piestinger Weg 9 b, 2700 Wiener Neustadt, Österreich, Tel: 0676/ 9003910, E-Mail: karl.halmann@a1.net

    Sehr geehrte Betrogene!

    Ich habe zu einem Artikel über LYON FINANZ GmbH zu betrogenen Personen gelesen. Auch ich wollte voriges Jahr ab Juli 2016 einen Kredit für die Haussanierung meines Hauses bei Lyon Finanz beantragen.

    Im August sendete mir Lyon Finanz per Inkasso Nachnahme von 497,50 Euro für einen Antrag meinerseits mir die Unterlagen. Die wurden mir sozusagen nur nach Bezahlung erst ausgehändigt. Die Firma bekam von mir alle gewünschten Unterlagen (Bankdaten, Adresse, Meldezettel, Lohnzettel, usw.) zugesandt. Nach vielen hin und her, ich bekam inzwischen immer wieder Versicherungsverträge (Unfall, usw,), Telefonaten direkt mit Lyon Finanz, habe ich ende Oktober 2016 die Reißleine gezogen. Habe den Vertrag nach trotz weiterer Versprechungen per Telefon (da wurde mir telefonisch immer mitgeteilt, es kann sich nur mehr um 1 bis 2 Wochen handeln bis der Kreditbetrag auf meinem Konto ist) gekündigt. Nach drei telefonischen Rücksprachen wurde mir versprochen das mein Anliegen bearbeitet wird. Da ich meine Inkasso-Nachnahme zurück forderte. Bis jetzt habe ich nichts von Lyon Finanz gehört. Aber heute habe ich einen eingeschriebenen Brief an Lyon-Finanz gesendet. Wo ich kulanterweise von 497,50 Euro nur 400,00 Euro zurück fordere.

    In den Verträgen von Lyon Finanz, da gibt es die Grauzonen, wo ein Kredit in 24 Stunden möglich ist. Sogar die Homepage verspricht das ein Antrag kostenlos ist. Aber auch mündliche Versprechen sind vor dem Gesetz gültig. Und wenn alles kostenlos ist? Dann dürfte eine Inkasso-Nachnahme nicht erlaubt sein! So kann es nicht sein, das da Unwahrheiten ohne dafür belangt werden, ausgesprochen werden.

    Mir geht es hier nicht unbedingt um meine Inkasso-Nachnahme. Sondern viel mehr um die Menschen, die in Ihrer Not Hilfe suchen und dann in betrügerischer Weise abgezockt werden. Diese Firma lebt nur auf Kosten von gutgläubigen Menschen.

    Mein Vorschlag wäre eine Sammelklage gegen diese unlautere Geschäftspraxis dieser Firma vorzugehen. Da Ihr Ziel nicht Kredite sind, sondern der Verkauf von Versicherungen. Viele Menschen in diesem Gutglauben und mündlichen Versprechungen solche abschließen. Aus der sie dann schwer ohne finanziellen Schaden aus den Verträgen aussteigen können. Die Inkasso-Nachnahme ist für diese Firma dann das tägliche Brot um ein schönes Körberlgeld ohne Leistung ein zu streifen.

    Ich würde mich gerne zu diesen unlauteren Machenschaften gegen diese Firma jederzeit zur Verfügung stellen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Halmann
    aus Österreich

    • Hast du von dem Vertrag noch die Rückseite mit den Bedingungen des Vertrags? Mich würde mal die Formulierung interessieren. Wer möchte kann mir bitte mal diese Seite für Kredite zusenden. Bei mir war es ein Sanierungsvertrag der im Kleingedruckten auf der Rückseite Zahlungen ausschloss. E-mail: dean.burns@gmx.de

      Danke für die Hilfe.

    • Hallo Karl

      das Geld kannst du Abschreiben da Die Adresse falsch ist Und wenn niemand an dieser Adresse auffindbar ist wie soll dann ein Gericht jemanden Strafen der dort nicht ist?
      Ich gehe mal stark davon aus das es sich um eine Einzelperson handelt Welche sich durch diese Finanzsanierungsverträge die Taschen vollStopft

  31. hallo alle zusammen,

    auch ich habe ein positives Antwortschreiben erhalten, da mir die ganze Sache allerdings schnell sehr seltsam vorkam recherchierte ich im Internet… und dann das!
    Ich habe weder ein Schreiben von Lyon erhalten noch habe ich irgendetwas unterschrieben. Ich dachte eigentlich ich bekäme einen Kredit (wohl falsch gedacht).
    Wie kann ich nun ein Widerrufsschreiben formulieren um mich vor etwaigen Zahlungen zu schützen? Ich habe schließlich überhaupt kein Interesse an irgendeiner „Sanierung“, hatte ich auch zu keinem Zeitpunkt.

    Mfg Armin

    • Schau mal Beitrag vom 8.12. um 2:49 Uhr.
      Geht sehr gut so.
      Hat geklappt, es kam sogar eine Bestätigung von denen…
      Mit der Versicherung ebenfalls so verfahren, ebenfalls Bestätigung erhalten.

      Wolf

      • Vielen Dank, habe Widerrufen/Widersprochen und es kam nichts mehr, falls dem so sein sollte werde ich alle Schreiben ignorieren.

        mfg

        Armin

  32. Leider ist mein Sohn ebenfalls auf die Masche der Lyon Finanz reingefallen. Es sind etliche Schreiben mit der Forderung der Nachnahmegebühr gekommen, die er alle ignoriert hat, aber heute kam ein Schreiben von Culpa Inkasso, ein ebenso „seriöses “ Unternehmen. Die Sache mit der Würzburger Versicherung haben wir rückgängig machen können. Ich habe per Einschreiben direkt den Vorstand der Versicherung angeschrieben und angedroht, dieses an die BAFIN zu melden, was ich auch gemacht habe, sie sind dann „kulanterweise“ ohne Rechtsverbindlichkeit vom Vertrag zurück getreten.

    • Wenn sie diesen Schritt gehen, sind sie in der Beweispflicht und müssen dir nachweisen, dass es einen rechtskräftigen Vertrag gibt mit deiner Unterschrift, den du auch nicht schriftlich und rechtswirksam wiederufen hast. Vor so einem Verfahren braucht man keine Angst haben, wenn man sich um alles schriftlich gekümmert hat und die Dokumente aufbewahrt.

  33. Ich habe bis jetzt nur gezahlt.299,50€ nur um den Vertrag zu bekommen.jedes Telefonat kostet 14cent/min.die Mitarbeiter sind mehr als unfreundlich.Geld habe ich noch keins erhalten.kann nur abraten von diesem Unternehmen.

  34. Hallo zusammen,
    Ich bin selber darauf rein gefallen. So wie ich gestern den Brief in den Briefkasten gehauen habe, kam gleich das „Nachnamen-schreiben“. Und Ich hatte mich heut früh gleich mal schlau gemacht und ja, ich hatte gleich den Vertrag geküdigt sowie die versicherung dazu. Was soll ich jetzt machen?

    • Kündigung bei solchen Firmen immer per einschreiben mit Rückschein schicken. Dann müssen Sie den Empfang mit einer unterschrift quittieren. Kopie machen und aufheben. Wenn Sie vor Gericht gehen wollen sind die in der Beweispflicht.

      • Ich hatte es per internetseiten gemacht und somit die kopien als EMail erhalten.. Also ich schau mal was passieren wird.

      • ich habe den „vertrag“ bekommen leider auch unterschrieben aber sofort dann den Wiederruf in anspruch genommen alles per E-mail was kann ich machen ? habe aber noch nichts bekommen das ich irgendwas zahlen soll oder anderes

  35. Hallo.
    Habe euere Berichte durchgelesen, wahnsin!!! Mir ist aber auch das gleiche passiert. Und jetzt frage ich euch alle: gibt es nicht eine Möglichkeit einer Gesamtklage, wo wir alle uns zusammen schließen? Zusammen erreichen wir mehr als wenn jeder von euch einzeln zur Polizei geht! Diese Betrügerei gehört eingestellt, bevor die nächsten reinfallen… Ich bin genauso wie ihr da, mit Zahlungsaufforderungen in der Hand, Kündigung von denen nicht angenommen und höchst unzufrieden!

    • Sammelklagen sind in Deutschland nicht zugelassen. Aber in deinem Fall würde ich die Kontaktaufnahme mit dem Verbraucherschutz empfehlen. Wenn der sich einschaltet und vermittelt stellen sie den Schriftverkehr online. Die Firma wird mit deinen Aussagen konfrontiert und die werden aufgefordert Stellung zu beziehen. In jedem Fall riskiert die Firma öffentlich auf den Seiten des Verbraucherschutz bloß gestellt zu werden. Versicherungs Firmen zb haben immer mit schlechten Image zu kämpfen und können sich diese Art der Werbung nicht leisten, lenken daher eher ein bei der Schlichtung. Bei einer Klage musst du bedenken, dass die Beweislage ausgewertet werden muss. Ear es Vorsatz oder haben die Kunden die Verträge nicht gelesen? Der Verbraucherschutz kann ein schnelleres Ergebnis liefern und für negative Publicity sorgen. Kostenlos. Undcdad Recht auf Klage gibst du dabei ja nicht ab.

  36. Mir geht es wie vielen anderen auch hier. Ich habe eine verbindliche (!) Zusage per E-Mail erhalten und ein Schreiben per Post. Ich habe Gott sei Dank nichts unterschrieben. Und bislang nichts gehört. Gibt es gleich betroffene? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Bzw. wie ist die Vorgehensweise um dem ein Ende zu setzen?

    Bitte um Kontaktaufnahme: patricia_lal@hotmail.com

    • Die sind hartnackig
      Auch ohne Unterschrift werden sie versuchen dich zum zahlen zu nötigen. Wir haben ca. 10 letzte Zahlungsaufforderungen bekommen und vor 2 Monaten dann ein Inkassoschreiben. Da wir aber ca. nach dem 3 Schreiben eine Anzeige gemacht haben und der Fall bei der Staatsanwaltschaft Münster liegt, konnten wir die Inkasso mit Verweis auf das Aktenzeichen zurück weisen. Bis jetzt ist Ruhe. Keine Ahnung ob da noch was kommt.

      • guten abend, unterschreiben tuhe ich nichts und wiederufen werdeich nicht weil sie dann eine unterschrieft von mir haben…wenn die mich nerven und der nachnahme brief wird kommen, was brauche ich dann um eineanzeige zu machen??
        kann ich die mir zugestellten briefe nicht einfach in den gelben postbriefkasten zurück werfen?? so das die denken die adresse gibt esgarnicht??

    • Einfach ignorieren solang nichts unterschrieben wurde. Die können einem garnichts, da kein rechtskräftitiher Vertrag zu Stande gekommen ist.

      • Das haben wir auch gedacht. Aber die gehen auch ohne Unterschrift bis zur Inkasso. Ignorieren ist einfacher gesagt als getan. Wir haben sie nach den ganzen Spam Mahnungen aufgefordert unsere Daten zu löschen. Das interessiert die Überhaupt nicht. Lyon Finanz ist ohne unterschriebenen Vertrag zur Inkasso. Die Angst wegen so einem Dreck in der Schufa zu landen, da ist ignorieren vielleicht nicht ganz so gescheit

      • Ich kann auch wegen einer unbegründeten Forderung ein Inkassobüro beauftragen. Der Punkt ist der, wenn irgendwann ein Gerichtsbeschluss kommt, muss man diesen unterschrieben und mit „ich erkenne die Forderung nicht an“ zurückschicken. Somit ist die Lyon Finanz inder Beweispflicht. Diese können sie aber nicht erbringen, Da kein Vertrag zu Stande gekommen ist. Kein Gericht dieser Welt gibt denen Recht. Da kann man mit runter gelassener Hose in den Gerichtssaal spazieren, man gewinnt trotzdem.

        Aber siweit lassen die es garnicht kommen, weil die das wissen.
        Die spielen einzig und allein mit der Angst der Leute!

      • Beim Einschreiben per Nachname: Annahme verweigern. Schriftlich den Wiederruf erklären, per Einschreiben MIT Rückschein. Auf dem Rückschein MUSS die Firma die Annahme des Einscheiben epr Unterschrift quitieren. Damit hast du einen Nachweis. Den Weiderruf als Kopie behalten, ruhig eine Kopie an die E-Mail Adresse mit dem Wiederruf zusätzlich versenden. Denn eine kopie der E-mail würde ebenfalls beweisen, dass du den Wiederuf fristgerecht eingereicht hast.

        Bei weiteren Forderungen: nimm dir ruhig die Zeit dich mit dem Verbraucherschutz (online?) in Verbindung zu setzen. Der arbeitet nämlich kostenlos und versucht zu vermitteln. Der Vorteil: Verbraucherschutz Vereine machen diese Vorgänge publik und werden den Schriftverkehr ggf auf ihren Webseiten vor den Augen der Öffentlichkeit führen, was das Unternehmen sicher nicht möchte.

        Dann musst du dich darauf vorbereiten dieselbe Prozedur mit der Versicherung dahinter zu bestreiten, denn die schickt dir in 3 Wochen ene Police zu, laut der du eine verbindliche Versicherung abgeschloßen hast, die dich 30 Euro pro Monat kosten sol. (Ratenausfallschutz auf einen Kredit, denn du nie sehen wirst). Der eigentliche Betrug ist die Versicherung, die du mit einem Jahresbeitrag von überzogenen 360€ zahlen sollst fü ein Produkt auf das du Monate un Jahre warten sollst.

        Hier ist zu erwarten, dass auch die Versicherung einen Wiederuf nicht ohne weiteres Akzeptieren wird, weil sie den Vertrag als verbindlich ansiehst, da du ja bewusst die Internet Seite aufgerufen hast.

        Auch hier: Wiederuf abschicken. Es gibt Urteile des BGH, wonach eine Ratenausfallversicherung unzulässig ist, wenn der Abschluss eines Produktes, auf das sich die Versicherung bezieht, nicht zustande gekommen ist. Dann benötigt weder Firma noch der Kunde einen Ausfallschutz und der Versichrungsabschluß arbeitet gegen das Interesse der Kunden, was ibei Versicherungen nict zulässig ist.

        Auch hier ist der Verbraucherschutz gut, denn wenn eine Versicherung vor den Augen der Öffentlichkeit begründen muss, warum sie von einem Kunden Beiträge für nicht benötigte Versicherungen, in DIESEM Umfang, verlangt dann ist das schädigend für den Ruf der Gesellschaft und das sucht eine Versicherung zu meiden, weil sie nunmal von ihrem guten Ruf leben muss.

        So, ist doch einiges usammen gekommen, was möglich ist….

      • Ein Widerruf ist erst nötig, wenn etwas von dir unterschrieben wurde! Du kannst keinen gültigen Vertrag abgeschlossen haben, ohne das dir die Vertragsbedingungen und die AGB’s bekannt waren.

        Entscheidend ist nur auf den Brief vom gericht fristgerecht zurück zu schicken

  37. Ich bin leider auch auf diese Firma reingefallen, habe am 14. 03 eine Kreditanfrage abgeschickt. Nach 10 Minuten haben sie mir meine anfrage bestätigt. Habe mich sehr gefreut da ich das Geld sehr dringend brauche. Am nächsten Tag gleich unterschrieben abgeschickt. Heute habe ich einen Einschreiben bekommen in Höhe von 290 €, da ich zu der Zeit nicht zuhause war habe ich es nicht annehmen können. Was soll ich jetzt tun?

    bitte um schnelle Antwort.

    Vielen Dank im Voraus.

    • Widerspruch und Anzeige. Betrugsversuch\Täuschung. Weil dein Widerspruch landet eh ungelesen im Müll. Doch für die Anzeige brauchst du diese. Per Einschreiben an die Firma.

      • Hallo Ihr lieben,

        bei mir ist nun das selbe Problem eingetreten. Ich habe über „Die-Kredit-Profis.net“ eine Kostenlose und unverbindliche Kreditanfrage prüfen lassen, woraufhin mir unmittelbar eine E-Mail mit „Kreditanfrage Positiv“ geschickt wurde. Anschließend kam eine weitere E-Mail von „Lyon Finanz GmbH“ mit der Mitteilung, dass der Kreditvertrag per Post zugesandt wird und/oder ich diesen per E-Mail unterschrieben zurücksenden soll. Aufgrund von Skepsis habe ich „Lyon“ einmal gegoogled und meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Großes Dank an Euch alle, so weiß ich schon mal, dass ich ein Nachname schreiben nicht annehmen und mir einen Anwalt nehmen werde. Mit einer Wiederrufserklärung und einer Anzeige würde ich noch warten, je nach dem, wie sich jetzt alles weiter entwickelt.
        Vielen Dank nochmals an Euch alle!

  38. Ich habe leider auch vor kurzem auf die gleiche Masche reingefallen. Habe nichts unterschrieben.Werde gleich Widerruf schreiben und per Einschreiben mit Rückschein und E-Mail schicken. zahlen werde ich nicht!!! Außerdem spätestens übermorgen werde ich bei der Polizei/ Staatsanwaltschaft Strafanzeige aufgeben wegen Betrug und arglistige Täuschung.

  39. Hilfe ich habe heute einen Brief bekommen „Die Nachname wurde von ihnen nicht bestätigt (267,50€)“. nachdem was ich hier gelesen hab sitze ich tief in der Scheiße, hab weder fristgerecht gekündigt und schriftlich den Vertrag abgeschlossen am 10.3.17 -.- lohnt sich ein Widerspruch noch ? ist das alles legitim ? ich ärgere mich gerade so -.-

    • Euch bleibt nur den Weg über Anwalt. Im Prinzip ist der Vertrag von Anfang an unwirksam da diese Firma Euch arglistig getäuscht hat siehe § 123 BGB. Sie haben bestimmt “ unverbindliche Anfrage“ gemacht? Das heißt noch nicht das sie wollten ein Vertrag abzuschließen. Nehmen Sie Ihre ganze Schriftverkehr ( auch Ausdrücke von E-mails und screenshot von der Lyon Finanz GmbH Seite) und ab zum Anwalt und Polizei

  40. !!!!!!ACHTUNG!!!!!! ACHTUNG !!!!!!!!! ACHTUNG!!!!!!!
    Bitte fallt auf keinen Fall auf diese Betrüger rein, diese Personen gehören hinter Gittern!!!!

    Sie sagen eine Kreditsumme zu und schicken einen Kreditvertrag für den ich 550 € per Nachname zahlen musste. Leider habe ich danach so gut wie niemanden mehr erreicht und mein Geld bis Dato nicht mehr gesehen.
    Wie schon gesagt sie sind sehr schwer zu erreichen und als ich eine Mitarbeiterin am Telefon hatte und sie damit konfrontiert habe, hat die Dame einfach aufgelegt und mich dann weggedrückt.

    !!!!!!Ich kann allen nur davon abraten!!!!!!!!!!

    • Hallo, ich habe schon oben geschrieben, wie Sie vorgehen sollen.In solchem Fall niemals per Telefon die Firma kontaktieren!!! Immer schriftlich und bei Absenden per Post Einschreiben mit Rückschein machen!!! In meiner Fall habe ich jetzt Ruhe. Von Lyon Schweizer habe ich seit dem ich Widerruf und Widerspruch geschrieben habe habe ich nichts mehr gehört und Würzburger Versicherung hat mein „Vertrag“ nach Widerruf aufgehoben. MfG Nataliya

      • Wir hatten eine Anzeige gemacht. Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt. Nachdem wir von culpa Inkasso eine zahlungsaufforderung bekamen, haben wir diese der Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Der Inkassofirma wurde das Aktenzeichen mitgeteilt. Jetzt ist Ruhe. Keine weiteren Kontaktaufnahmen. In der Schufa ist kein Eintrag von lyon finanz zu finden. Hoffe wir sind somit raus😐

  41. Hallo alle zusammen!
    Als erstes möchte ich sagen das diese Firma die größten betrüger sind.
    Ich hatte angefragt wegen 150.000 Euro und wie jeder andere eine zusage bekommen.
    Aber zuerst mußte ich bearbeitungsgebühren von 890 Euro bezahlen.
    Ich denke die leben nur von diesen zahlungen.
    Weiters wenn man dort anruft höhrt man nur das der vertrag in bearbeitung ist, und man dort extrem unfreundlich behandelt wird.
    Bei mir zieht sich dieses spiel jetzt genau ein jahr hin, und ich am überlegen bin gerichtliche schritte zu unternehmen.
    Dieser firma gehört der hahn abgedreht, noch dazu das sie permanent ihr Firmenlogo ändern.
    Also liebe gleichgesinnte.
    Bitte finger weg von diesen Betrügern.
    P.S.: ich bin aus Österreich

  42. HILFE!!!
    Ich habe den Finanzierungsvertrag bereits unterschrieben und zurück geschickt. EIn Brief auf Nachnahme ist noch nicht angekommen.. Nach all den Schilderungen hier habe ich etwas Angst. Soll ich diesen Nachnahmebrief dann bezahlen oder lasse ich es einfach fallen und ignoriere die ganzen Mahnungen? Ein Anwalt kann ich mir nicht wirklich leisten.

    Vielen Dank im Vorraus

    • Nimm Dir eine Minute.. Du wirst sehen das dieses „Institut“ lediglich als Vermittler auftritt und diese Leistung verrechnet. Die angezeigten Kreditvorschläge sind unserer Meinung nach aus dem Himmel gegriffen. Die Nachnahme die zu Dir kommt ist lediglich eine Bestätigung das der VERSUCH einer Vermittlung läuft und dies (und nur dies) bereits viel Geld kostet.

    • Wenn du unterschrieben hast solltest die kommenden Mahnungen nicht ignorieren. Falls du einen Anwalt benötigst kannst du Prozesskostenhilfe beantragen. Wie das geht und wozu das gut ist … guckst du hier.

      Sinn der Prozesskostenhilfe ist der, dass auch sozial schwache ihr Recht einklagen können und sich nicht alles gefallen lassen müssen, nur weil das Geld fehlt.

      https://www.anwalt.de/rechtstipps/prozesskostenhilfe-wenn-das-geld-fuer-gericht-und-anwalt-fehlt_006058.html

  43. Hallo bin neu hier.Und wollte auch mal was fragen. Da ich leider arbeitslos und in Insolvenz bin wollte ich einen Kredit beantragen habe ich auch und zwar über your Finanz AG Bahnhofstrasse 10 CH-8001 Zürich nun wollte ich mal wissen ob das ein serösen Unternehmen ist oder nicht.Die Genehmigung habe ich per Post schon erhalten und soll den Unterschrieben zurücksenden habe ich noch nicht.Es steht dann ein Satz der lautet,Der Vertrag kommt erst zu stande nach eintreffen dieses Dokuments am Sitz des Auftragnehmers ( Bahnhofstraße 10 CH – 8001 Zürich) zustande.Nun wollte ich nur mal wissen ob ich da jetzt was abgeschlossen habe oder nicht eben wie gesagt habe nichts unterschrieben weder per Mail noch den Vermittlervertrag.Meine Freundin hat mir erzählt das sie einen Vertrag bei Loxor Finanz GmbH Dalbergerstrase 59 59229 Ahlen gestellt nun befürchte ich das,das auch unseriösen Unternehmen ist könnt ihr mir bitte helfen.Wo kann ich einen serösen Kredit beantragen bin am Ende danke für die Hilfe.Ich werde nichts unterschreiben und auch nichts bezahlen fals Rechnungen kommen.

    • Hallo Manu
      Also die Finanz AG wird versuchen Dir einen Kredit zu vermitteln, aber nicht bei ihnen selbst, sondern bei einem anderen Kredit-Institut. Diese Vermittlung kostet bereits Geld (320 bis 500 Franken), ohne Gewähr, dass Du einen Kredit erhälst. Dies wird leider in den Angeboten auf dem Internet nicht so korrespondiert. Einige hier haben sogar eine Versicherung aufgeschwatzt bekommen. Die Mehrheit der Leser meint darum Finger weg.
      Gerade Personen die selber in finanzieller Not sind haben es schwer Hilfe zu bekommen. Wir dürfen hier leider keine Vermittler nennen. Solche die auch mit negativer Schufa Kredite Vermitteln, kosten meist massig an versteckten Kosten und Vermittlergebühren. Eventuell kann Dir ein Leser helfen.

  44. guten abend.
    zuerst einmal ganz ganz grossen respekt und danke das sie den menschen helfen.

    ich habe einen grossen fehler gemacht, ich habe im internet eine kredit anfragegestellt, hab heute eine email bekommen von Luxor Finanz GmbH.

    mir wurde mitgeteilt das mir ab sofort ein finanzierung in höhe von 1500€ zur verfügung steht.

    monatliche rate 24,62€

    laufzeit 156 monate (was ja woll ein witz ist)

    in der genehmigung steht was von verbindlich und absage ausgeschlossen.

    wie ich mitbekommen habe werdeicheinen nachname brief bekommen in höhe von 267,50€

    ich antwortete auf die email das ich keine anfrage gestellt habe und ich zum anwalt gehe wenn sie mich noch mal anschreiben..

    ich werde dieses email postfach löschen damit ich auf diesem weg nicht mehr ereichbar bin.

    ich werde den nachname brief ignorieren und vieleicht einen anderen namen an den briefkasten kleben so das der postbote den brief wieder mitnimmt und diese firma denkt das es diese adresse nicht gibt…aber ob ich das brauche oder verboten ist weiss ich nicht.

    jedenfalls werde ich NICHT den vertrag unterschrieben zurück schicken.

    soll ich alle schreiben ignorieren oder kriege ich ärger??

    ich möchte das wiederufsrecht nicht nutzen, weder per email (foto), brief oder fax.

    ich habe angst das sie dann meine unterschrift benutzen um einen vertrag zu fälschen. ausserdem steht im wiederrufsformular das ich den vertrag wiederufe, laut dem formular wiederufe ich den mit ihnen abgeschlossenen vertrag, ´ und damit würde ich ja den vertrag anerkennen. ichhabe ja kein vertrag abgeschlossen mit denen.

    ich bitte um hilfe, ich bin imoment bei harzt4 und kann mir kein ärger leisten was geld kostet und habe angst das ich probleme mit einer inkaso firma kriege etc

    was soll ich tuhen? ich habe kein vertrag unterschrieben und eine kreditanfrage ist ja kein vertrag oder verbindlich?

    ps: mir tuhen alle leid die jetze ärger mit dieser firma haben und hoffe das jeder aus der nummer gut raus kommt und ohne geld zu verlieren zu ihrem recht kommen.

    lg micha und vielen ielen dank

    • Nach deutschem Recht darfst du innerhalb von 14 Tage von JEDEM Vertrag, den du unterschrieben! hast, ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Den Brief kannst du zurückgehen lassen und dem Postboten sagen „Annahme verweigert.“

      Es gibt im deutschen Recht keine verbindliche Zusage, die man eingehen muss, ohne zuvor auf freiwilliger Basis eine Unterschrift geleistet zu haben. Du kannst es drauf ankommen lassen, denn sollte die firma auf eine Klage bestehen sind sie einem Gericht gegenüber in der Beweispflicht. Das bedeutet um das Geld von dir vor einem Gericht einklagen zu können, müssen sie einen gültigen Vertrag MIT deiner Unterschrift vorweisen können.

      • ok danke…. ich habe nur angst die kommen mit inkaso briefe, und die inkaso hat dan anspruch auf geld……ich wollte die briefe die noch kommen vieleivht den empfänger durchstreichen und drunter schreiben empfänger verzogen und es in den gelben briefkasten zurück werfen im notfall….

        nein ich habe nix unterschrieben, die idioten haben echt in dasangebot geschrieben dasich 1500e mit 156 monate abzahle das wären über 3800€

        mir beweist dass das es ein computer generietesangebot ist… hier sieht man zb 10.000€ für ein paarmonate und mich vollen sie so erarschen das macht mich richtig sauer…

        ich brauchte wenn dann nur 200€….

        ich habe die webseite ausgedruckt wo ganz dick geschrieben ist das es ein unverbindliches kostenlose angebot ist diese finanzsanbierung. und mehr wares nicht, die schickten darauf direkt ne pdf wie es hier mehrmals erwähnt wird..

        ich schrieb zurück „was fürn angebot? ich habe nix bestellt, werde ich nochmal angeschrieben geh ich zum anwalt“ danach löschte ich den email account,.,…

        so ein angebot kann ja jeder für ander erstellen, nix beweist das ich es persöhnlich war, ausser eine unterschrieft und die kriegen sie nicht

        lg

      • Sie werden evtl auch versuchen dich über ihr eigenes Inkasso Unternehmen unter Druck zu setzten, aber auch das Inkasso Unternehmen hat das Problem: sobald sie vor Gericht ziehen müssen sie ihren Anspruch nachweisen können. 🙂

        Der eigentliche Stolperstein ist die Versicherung im Hintergrund (Ratenausfallschutz) wenn du bei der Anfrage angeklickt hast, hast du automatisch einen Antrag an die Gesellschaft auf Versicherung gestellt, welche sie dir geben werden. Einen Ratenausfallschutz plus Vertrag mit 29,99 € monatlich. Den musst du dann schriftlich nach gültigen Versicherungsrecht widerrufen. Natürlich akzeptieren die den Widerruf evtl nicht, aber auch hier gibt es ein Urteil des BGH, das besagt, dass man keinen Ratenausfallschutz abschließen muss, wenn der ratenplan, dem die Versicherung zu Grunde liegt, nicht zustande kommt. 🙂

      • ok der plan ist dienachname selbstferständlivh nicht anzunehmen, und weiterebriefe zusammeln, dann wenns es nichtaufhört geh ich mitder pdf, den briefen und die ausdrücke der webseite zur polizei und mache anzeige um mich vor inkaso forderungen zu schützen….

      • hi
        1000% nix unterschrieben und verschickt, auch kein wiederuf, sonst würden sie 10000% die unterschrift auf den vertrag kleben.

        aktuelle lage:

        habe einen brief von luxor, ohne nachname geld, durch den umschlag sehe ich das es die genemigung aus der pdf ist…es sieht gut aus für mich.

        was soll ich jetze tuhen??

        soll ich den brief zur post bringen und sagen das der empfänger verzogen ist? damit luxor denkt die adresse ist falsch??

        soll ich den brief in den gelben briefkasten werfen oder aufheben, ich werde in nicht öffnen, eher aufheben um später zu beweisen das ich den vertrag nicht zurück geschickt habe??!!!

        oder einfach wegwerfen? die hoffen jetze ich unterschreibe…

        die frescheit ist ja das es um1500€ geht die ich in 156 monaten (13jahre) lang abzahlen soll mit 24€…. gesammt würden es sich auf 3800€ handeln

        das ist warscheinlich das unverschämteste angebot was die je verschickt haben wenn ich die anderen mit 10.000€ und ein paar monaten sehe…

        versicherung habe ich nicht bestellt, weil ich nur 100-200€ wollte damit ich über den monat komme und für ein paar monate abzahlen brauch ich keine versicherung…kann sein das die es trotzdem bestellten aber ich habe keine bestätigung von der versicherung und auch nix im briefkaste…

        den rbief würde ich gerne zurück schicken damit die denken die andresse ist falsch….ich habe zum glück auch ausversehn den vornamen falsch geschrieben etc…theoretisch hätte meine ex diese anfrage senden können an die um mich zu ärgern, die haben ohne unterschrieft keinen beweis das ich persöhnlich diese anfrage gesendet habe….

        eine unterlassung brauch ich den nicht schicken, laut den berichten hier machen die eh keine briefe auf….

        lg und vielen vielen dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  45. ps: das steht in dieser pdf datei „Da der Vertrag bereits genehmigt ist, müssen Sie lediglich noch den beiliegenden Vertrag per Post, per Telefax
    (02382 – 787 97 78) oder per Email als Scan oder Handy-Foto (info@Luxor-Finanz.de) unterschrieben an
    uns zurücksenden. Diesen benötigen wir zur Einholung der original Vertragsdokumente, welche wir Ihnen dann
    umgehend zukommen lassen werden.“

    das heist ja dassie nix in der hand haben oder???

    soll ich alles ignorieren ja???

    lg

  46. Hallo……hab leider auch ein solches Problem. Habe eine Nachnahme bekommen und diese verweigert. Auch ein Einschreiben mit Rückschein der Kündigung bzw dem Widerruf innerhalb der Frist verschickt. Einen Monat später kam die Aufforderung die Nachnahme zu bezahlen und das sie keine Kündigung hätte….
    Blöd für die das ich ein Rückschein habe mit einer Unterschrift eines Mitarbeiters der Luxor Finanz GmbH. Also müssten die das Schreiben haben.
    Weiterer Vorgang ist nun wieder ein Schreiben mit der Klarstellung das ich beweise habe das die Kündigung eingegangen ist. Desweiteren Androhung mit Anzeige plus weiteren rechtlichen Schritten falls weitere haltlose Unterstellungen per Briefe bei mir eintreffen. Hoffe dies sollte genügen denen einen Schock zu versetzen

    • Hallo 🙂
      auch ich bin aufgrund einer finanziellen Notlage auf dieses dubiose Kreditinstitut reingefallen. Allerdings war es Luxor Kredit GmbH (ist das gleiche nur unter anderem Namen). Als mir bewusst wurde, was ich da per internet unterschrieben hatte, habe ich den Vertrag gleich wieder angefechtet. Hier mein Schreiben an Luxor:

      Name, Adresse, Datum

      Einschreiben mit Rückschein
      Luxor Finanz GmbH
      Dolberger Strasse 59
      59229 Ahlen

      Anfechtung des u.a. Vertrags vom 19./20.6.2017 wegen Eigenschaftsirrtum (vgl. §119 Abs. 2 BGB)
      Vertrag: Kd. Nr.xxxxxxxxxxx

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      hiermit fechte ich ich den o.g. Vertrag mit sofortiger Wirkung an.
      Aus einer finanziellen Notlage heraus habe ich mich bei „Die Kredit-Profis.net“ um einen Kredit bemüht. Daraufhin habe ich von Ihnen eine verbindliche Zusage eines Kredites erhalten, was mich zuerst auch richtig gefreut hat. Nachdem ich den Vertrag unterschrieben und an Sie gefaxt habe, bin ich davon ausgegangen, dass es sich um einen Kredit, nicht jedoch über eine Kreditsanierung, handelt. Durch gezielte Täuschung wird der Eindruck vermittelt, dass man nach kurzer Zeit den gewünschten Darlehensbetrag ohne Schufa und ohne Bonitätsprüfung auf sein Konto ausgezahlt bekommt und man danach frei über das Geld verfügen kann ( Auflistung des Kreditbetrags und monatlich zu zahlender Beiträge sowie Laufzeit). Leider war das ein Irrglaube. (Das nennt man Vorspiegelung falscher Tatsachen). Mein Freund und Anwalt hat mir erklärt, was dieser Vertrag bedeutet und mir geraten dies dem Verbraucherschutz zu melden sowie bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Absichtlich werden hier Leute in einer finanziellen Notlage ausgebeutet und hinters Licht geführt. Der wahre Inhalt des Vertrags wird nur in kleiner Schrift, kaum lesbar (da hinterlegt) und mit unverständlichen Formulierungen abgedruckt. Ein genaues Lesen dieses Vertrags und eine evtl. verbraucherrechtliche Beratung wären erforderlich, damit der juristische Laie erkennen kann, dass es sich in Wahrheit nicht um einen Kreditvertrag handelt, sondern vielmehr um eine Vertragsfalle hinsichtlich einer wertlosen Dienstleistung Ich fühle mich von Ihnen getäuscht und hintergangen. Hätte ich das vorher gewusst, was der Vertragsinhalt bedeutet, hätte ich niemals unterschrieben. Ich hatte eine völlig falsche Vorstellung vom Inhalt des Vertrags.
      Da es sich in meinem Fall um einen Eigenschaftsirrtum (vgl. §119 Abs. 2 BGB) handelt, sehe ich diesen Vertrag als gegenstandslos an. Ich bitte von jeglicher Post (sei es Vertrag, Rechnungen, Mahnung o.ä. sowie die Vermittlungsgebühr in Höhe von Euro 297,50 ) Abstand zu nehmen, ansonsten sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten und ebenfalls den Verbrauchschutz zu informieren.

      Unterschrift

      Diesen Brief verschicke ich gleichzeitig per e-mail sowie per Fax. Ignorieren also zwecklos!

      Versucht es mal so.
      Das war am 20.6.17 und ich habe bis heute nichts von denen gehört. Ich hoffe das bleibt auch so.
      Ich hoffe das kann dir weiterhelfen 🙂 Viel Glück.

  47. Hallo, ich bin neu hier auf dieser Seite..
    ich war ebenso 2016 in einer schwierigen finanziellen Lage.
    Bin dann auf Lyon Finanz gestoßen, ein fataler Fehler, wie sich nun rausgestellt hat.
    Habe die Nachnahme Gebühr von 499,50€ bezahlt, aber den Vertrag im Nachhinein widerrufen.
    Habe auch mehrmals da angerufen und einen Antrag auf Erstattung gezahlter Vermittlungsprovision erhalten. Alle Unterlagen habe ich per Einschreiben mit Rückantwort zurück geschickt, bis heute keine Antwort.
    Nach mehrmaligen Telefonaten und dahin trösten, bin ich heute auf die Seite gestoßen und muss feststellen, dass ich das Geld wohl in den Wind schreiben kann, obwohl laut „kleingedruckten“ denen nur 20% davon zustehen.
    Ich finde denen muss das Handwerk gelegt werden, so skrupellos wie mit in Not geratenen Menschen umgegangen wird.
    Da ich heute noch einmal anrufen werde, bin ich gespannt was die Dame am anderen Ende zusagen hat. Vielleicht kann mir jemand sagen ob es Sinn macht nach fast einem Jahr Anzeige zu erstatten oder zum Verbraucherschutz zu gehen.
    LG

  48. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe zufällig den Fall hier gefunden und zwar geht es um die Luxor Finanz GmbH (die Firma existiert auch unter dem Namen Lyon Finanz GmbH). Und zwar wollte ich einen Kredit aufnehmen in der Höhe von 1500 Euro. Und ich bin auf diese Betrüger gestoßen da ich sehr verzweifelt bin habe ich über die Post der Firma 269.50 Euro überwiesen und somit meine Vertragsunterlagen per Post bekommen. Ich habe erst danach erfahren dass es eine Betrügerfirma ist. Ich habe sofort den Widerruf per Fax und E-Mail geschickt und die Frau am Telefon war sehr unfreundlich wo ich wegen meinen Geld nachfragen wollte. Wie bekomme ich mein Geld zurück und was passiert mit den ganzen Unterlagen? Gestern war ich bei der Polizei mit allen Unterlagen. Heute werde ich da noch einmal Anrufen und denen etwas drohen…weil wenn es um Geld geht sieht der Staat keinen Pardon.

    Ich bitte herzlichst um Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen,

    • Mit Deinem Besuch bei der Polizei hast Du alles gemacht, was Du im Augenblick ohne weitere Kosten (Rechtsbeistand) machen konntest. Es ist unglaublich wie diese „Firma“ selbst bei Menschen wie Dir, die „lediglich 1’500 Euro“, benötigen, ihren Weg gehen. Dies tut mir gerade in Deinem Fall sehr leid. Ich hoffe, dass Du mit Deiner Anzeige weiter kommst.

      • Vielen herzlichen Dank für die netten Worte. Ich habe da vorher noch einmal angerufen um alles in Ruhe zu klären dass ich mein Geld will und die Sache ist dann damit erledigt. Die Frau sagte sie muss mit der Widerrufsabtelung ??!! klären, dann wollte ich eine Telefonnummer von der „Widerrufsabteilung“ haben…geben die nicht. Ich habe eine Frist bis Dienstag gesetzt, weil sie hat gesagt Sie melden sich, wenn ich bis dahin nichts gehört habe, habe ich gesagt gehe ich zum Anwalt usw….und es wird nur für sie teuer..und die hat gesagt ich bekomme kein Geld weil die Dienstleistung erbracht worden ist, dann habe ich gesagt ich habe fristgerecht alles gekündigt und die ist dann pampig geworden uns…welche Untermenschen…

        § 355
        Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen

        Im Falle des Widerrufs sind die empfangenen Leistungen unverzüglich zurückzugewähren. 2Bestimmt das Gesetz eine Höchstfrist für die Rückgewähr, so beginnt diese für den Unternehmer mit dem Zugang und für den Verbraucher mit der Abgabe der Widerrufserklärung. 3Ein Verbraucher wahrt diese Frist durch die rechtzeitige Absendung der Waren. 4Der Unternehmer trägt bei Widerruf die Gefahr der Rücksendung der Waren.

      • Worüber ich am meisten entsetzt bin dass es nur Frauen sind dort arbeiten und noch ziemlich jung klingen und nur diese eine Person als Geschäftsführerin eingetragen ist…es stellt sich keiner vor und nennt auch keinen Firmennamen…und ich will nicht wissen wie viele ältere Leute die nicht so viel Rente haben und einen Kredit benötigen um sich etwas zu leisten die abgezogen haben…einfach erbärmlich diese Verbrecher müssen lange ins Gefängnis, sowas darf es in Deutschland nicht geben!!!!

  49. Habe vor zwei Tagen über Kredit-profis eine Anfrage gestellt,
    Danach kam ein Mail von Luxor Finanz das der Kredit geklappt hätte
    und ich soll den Genehmigungsvertrag per E Mail schicken.
    Ich Idiot habe das getan, habe aber nicht das Schreiben über 297,00
    angenommen. Sofort per Mail widersprochen und noch ein Einwurfeinschreiben
    geschickt. Auf der zweiten Seite stehen nicht nur die Kosten sondern
    auch ganz unten die Widerrufsbelehrung und das wenn gezahlt die Kosten
    auf gleiche Weise zurückerstattet wird. Hinten auf dem Kleingedruckten
    steht das etwas anderst also Betrug.
    Werde nichts zahlen und auf keine Aufforderungen reagieren.
    Man bekommt Luxor Finanz mit dem eigenen Genehmigungsvertrag
    sagte mein Anwalt. Noch alles Gute an andere Teilnehmer

    • Schoenen guten Tag,

      dass gleiche habe ich denene auch an Telefon erklärt, dass ich fristgerecht den Widerruf getätigt habe und dass ich die Kosten zurück bekommen muss, aber die wollen das Geld nicht zurück zahlen. Was kann ich noch machen? Die Polizei hat sich bis jetzt auch noch nicht zurück gemeldet es wurde nähmlich eine Akte aufgemacht.

      • Ich würde zum Verbraucherschutz vor Ort gehen, es gibt im Netz Meldungen
        das die dieser Firma das Handwerk legen wollen. Wenn das nichts nutzt würde ich ein Mahnverfahren gegen diese Firm einleiten.
        Auß diesen Vorvertrag geht eindeutig eine Kreditzusage hervor.

  50. Warnung ich bitte sie alle. Meiner Meinung nur Betrug Betrug. Alles lüge dieser Mann ist Millionär von Euch geworden. Nur Geld Geld einzige ist Geld Probleme selbst Lyon ich hatte Probleme, wie kann jemandem so betrügen. LG und alles Güte für alle

  51. Hallo,

    wie bei vielen anderen habe auch ich dasselbe Problem mit Luxor Finanz.
    Habe eine Kreditzusage bekommen und diese auch unterschrieben.
    Allerdings fristgerecht innerhalb von 14 Tageh per E-Mail widerrufen.
    Die Zahlungsforderung, bzw. den Brief per Nachnahme habe ich nicht angenommen und alle darauffolgenden Briefe ignoriert.
    Heute bekam ich die „letzte Aufforderung“, dass ich den Betrag von 297,50 zahlen soll. Diesmal mit Androhung, dass der Fall sonst ohne weitere Ankündigung an ein Inkassounternehmen übergeben wird.

    Könnte mir bitte jemand, der eventuell das selbe Problem (gelöst) hat erklären, wie genau ich nun dagegen vorgehen kann. Vielen Dank im Vorraus.:)

    • Hallo das ganze ist bei mir zwei Monate her habe die Nachnahme nicht angenommen. Danach habe ich den Widerspruch per Mail, Fax losgeschickt.
      Das Fax habe ich über einen öffentlichen Anbieter für 2,95 schicken lassen.
      Habe bei Mail Widerspruch gedroht mit Polizei und Anwalt.
      Vor drei Wochen habe ich dann ein Vertrag von einer Würzburger Lebensversicherung bekommen, hätte diesen Vertrag über Lyon Finanz im
      Netz abgeschlossen. Das Heißt Betrug nachweißlich zuerst Kreditzusage dann Nebenbei eine Versicherung abgeschlossen. Nach den AGB ist das Betrug.
      Versicherung habe ich mit der gleichen Drohung widersprochen. Bis jetzt habe ich nichts mehr gehört. Würde zum Verbraucherschutz gehen, oder eine Anzeige auf der Polizei machen. Man kann ganz klar bei diesem Angebot erkennen
      Kreditzusage dann Nachnahme das es Betrug ist.
      gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s