Computerwissen.de Vorsicht


19.4.2017: Leserbrief zu Computerwissende

Liebes Beluga Team

Auf der Suche unter Google, wie ich einen Windows 10 Bootstick einrichten kann, wurde mir die Lösung von Computerwissen.de vorgeschlagen.

Gratis soll man hier eine Information erhalten, wie man einen Bootstick einrichtet. Lediglich die E-Mail Adresse muss man eintragen um an diese Informationen zu gelangen.

ComputerWissen_Bootstick1

Nach der Eingabe der E-Mail bekam ich eine E-Mail um diese Adresse zu bestätigen. Nach rund 3 Minuten die zweite E-Mail mit dem Link zu meinem gewünschten Download.

Bootdisk_Falle_2.png

Dieser führte aber nicht zu einem „Gratis-Download“ sondern auf eine rund 20 seitige WerbePage von Computerwissen.de und am Schluss zu einer Aufforderung mich für einen Newsletter aus diesem Hause anzumelden für schlappe 269 Euro im Jahr. Natürlich mit einem ProbeAbo für die ersten 30 Tage.

BootDisk_Falle

Im Oberen Teil werden wohl Links zur Verfügung gestellt, jedoch sind es hier lediglich einige PDF mit bis zu 10 Seiten. Keiner der Links führt aber zum versprochenen Artikel. Diese kann ich erst einsehen, wenn ich mich mindestens für das Probeabo anmelde. Dieses könne man aber zu jeder Zeit künden bevor es zu Kosten kommt.

BootDisk_Falle4

Sicherlich kein Betrug, sondern wohl eher eine Falle, damit man Besucher dieser Seite zu einem Abo zwingt, da wohl viele vergessen, das Probeabo zu künden.

Darum hier mein Hinweis, VORSICHT bei allen Angeboten von Computerwissen.de. Dass ich alle meine Angaben hinterlegen muss um an die versprochene GRATIS Information zu kommen, hinterfrage ich hier sehr. Auch dass ich etwas bestellen muss, auch wenn es schlussendlich kostenlos ist, zeigt kein seriöses Verhalten auf.

Gruss

M. Graupner

 

 

 

 

Advertisements

5 Antworten zu “Computerwissen.de Vorsicht

  1. Ich kann diese Erfahrungen nur bestätigen! Dieser Verein ist wahrhaftig das Letzte. Egal wie sie sich nennen – die „Angebote“ haben immer das gleiche Schema, ellenlange Werbetexte, leere oder falsche Versprechungen, böse Fallen für Computer-Anfänger und letztendlich große Abzocke derer die auf diese dubiosen Angebote hereinfallen! Hinzu kommt, dass man in der Regel all das was dort angeboten wird, alternativ wirklich gratis auch woanders im Internet findet, zudem sofort zum Lesen oder auch Downloaden! Man sollte immer erst das Impressum lesen. Sobald dort Begriffe wie „Computerwissen“, „VNR“, „Theodor-Heuss-Str. 2-4“ usw. …auftauchen – Finger weg! Ich finde es besonders traurig, dass solchen Betrugsvereinen nicht einfach das Handwerk gelegt werden kann. Bezeichnend ist, das z. B. VNR schon seit 1975 existiert und mit diesen und ähnlichen Geschäftspraktiken Jahresumsätze in dreistelliger Millionenhöhe erwirtschaftet!

    • Hallo Leo Lustig,

      Computerwissen ist ein Unternehmensbereich der Verlag für die deutsche Wirtschaft AG. Das ist richtig und auch kein Geheimnis. Insgesamt arbeiten in unserem Verlagshaus rund 400 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 15 davon bei Computerwissen.

      Unsere Redakteure sind Experten auf ihrem Gebiet und arbeiten Tag für Tag akribisch daran, interessante Neuheiten und Tipps leicht verständlich für unsere Leserinnen und Leser aufzubereiten. Und zwar gerade für diejenigen, die sich die Lösungen nicht selbst „er-googeln“ können oder möchten.

      Diesen Service bieten wir unseren Leserinnen und Lesern über zum Teil kostenlose, aber natürlich auch kostenpflichtige Publikationen an. Über ein kostenloses und vollkommen unverbindliches Probeabo kann man sich ein aktuelles Ansichtsexemplar von Computerwissen bestellen. Eine kurze E-Mail bei Nichtgefallen reicht aus und es bleibt bei der ersten, kostenlosen Ausgabe.

      Aus Ihrer Schilderung geht leider nicht hervor, ob Sie selbst negative Erfahrungen mit uns oder unseren Publikationen gemacht haben. Falls dem so ist, tut es uns leid! Wir würden gerne mehr darüber erfahren und gemeinsam mit Ihnen eine für Sie zufriedenstellende Lösung finden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen möchten wir Sie allerdings bitten, Ihre persönlichen Daten nicht in diesem Beitrag zu veröffentlichen.

      Senden Sie uns deshalb bitte Ihren vollständigen Namen und Ihre Kundennummer per E-Mail an support@computerwissen.de.

      Viele Grüße, Ihr Computerwissen Social Media Team

  2. Ich habe nichtsahnend meine E-Mail-Adresse eingegeben und mich dann gewundert, dass ich keine Nachricht bekam.
    Bis ich dann von GMX einen Spam-Report bekam, der für mich computerwissen entlarvte.
    Danke, GMX.

    • Hallo sprotte25,

      nach der Bestellung unserer kostenlosen Publikationen, erhalten Sie von uns in der Regel eine E-Mail mit einem Link, über den Ihre Anmeldung noch einmal bestätigt wird.

      Dass E-Mails in Ihrem Spamorder landen, ist nicht zwingend ein Anzeichen dafür, dass es sich bei diesen E-Mails auch tatsächlich um unerwünschte Werbung handelt. Vielmehr hängt dies mit den Einstellungen sowie den damit verbundenen, automatisierten Filtern bzw. Algorithmen des jeweiligen E-Mail-Anbieters zusammen.

      Wenn Sie unsere kostenlosen Publikationen, die verschiedenen Verlags-Newsletter sowie Handouts nutzen oder unserem kostenlosen Computerwissen-Club beitreten möchten, müssen Sie sich also keinerlei Sorgen um die Sicherheit Ihrer Daten machen. Im Gegenteil: Ihre E-Mail-Adresse sowie sämtliche persönliche Daten unserer Abonnentinnen und Abonnenten behandeln wir stets mit größter Sorgfalt und geben sie garantiert nicht an Dritte weiter. Hierzu verpflichten wir uns übrigens nicht nur in unseren Datenschutzbestimmungen, sondern auch als Mitglied des Deutschen Dialogmarketing Verband e. V, indem wir den Richtlinien des DDV-Ehrenkodexes folgen.

      Wie bereits oben erwähnt, haben Sie außerdem jederzeit die Möglichkeit, unsere Publikationen wieder abzubestellen – entweder direkt über einen Link in einer unserer E-Mails oder aber auch über unseren Kundenservice.

      Viele Grüße, Ihr Computerwissen Social Media Team

  3. Hallo Herr Graupner,

    es tut uns leid, dass Sie offenbar negative Erfahrungen mit uns bzw. unseren Publikationen gemacht haben.

    Zu Ihrer konkreten Schilderung: Wenn Sie sich für eines unserer kostenlosen Angebote interessieren, stellen wir Ihnen dieses ohne weitere Kosten per Sofort-Download zur Verfügung. Nach der entsprechenden E-Mail-Registrierung und einer weiteren Bestätigung, stehen unsere Publikationen dann direkt zum Download bereit.

    Unseren Service bieten wir unseren Leserinnen und Lesern über zum Teil kostenlose aber natürlich auch kostenpflichtige Publikationen an. Über ein kostenloses und vollkommen unverbindliches Probeabo kann man sich ein aktuelles Ansichtsexemplar von Computerwissen bestellen. Eine kurze E-Mail oder der Kontakt zu unserem Kundenservice bei Nichtgefallen reicht aus und es bleibt bei der ersten, kostenlosen Ausgabe. Melden Sie sich nicht, erhalten Sie automatisch weitere kostenpflichtige Lieferungen. Darauf weisen wir – wie auch aus Ihren Screenshots ersichtlich – an unterschiedlichen Stellen hin.

    Unabhängig davon sind wir natürlich an zufriedenen Lesern und Abonnenten interessiert. Sollte ein Abonnement deshalb einmal irrtümlicherweise abgeschlossen worden sein, prüfen wir selbstverständlich gerne jederzeit, inwieweit wir von unserer Seite aus entgegenkommen können. Hierzu benötigen wir per E-Mail an support@computerwissen.de den vollständigen Namen und die entsprechende Kundennummer, um die Anfrage dem jeweiligen Abonnement zuordnen zu können.

    Viele Grüße, Ihr Computerwissen Social Media Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.