PC Bootet nicht – ab in den Schrott


Nach dem letzten Microsoft Update, hat unser Kunde relativ lange einen schwarzen Bildschirm. Es schien nichts mehr zu gehen. Also den Ausschalter gedrückt und schwupp..

Wohl genau im dümmsten Augenblick wurde hier das Update abgebrochen. Wir haben von einigen Lesern die Meldung erhalten, dass nach dem letzten Update der PC sehr lange nichts auf dem Monitor anzeigte. Normal wäre ja eine Prozent-Anzeige. Auch in den Foren kann man solche „Geschichten“ nachlesen.

Fernwarten kann man dies nicht und ich empfahl dem Kunden zum Hardware-Menschen seines Vertrauens (Sorry IT-Fachmann) zu gehen um die Daten zu sichern. Es war ein solcher vorhanden, der in der Vergangenheit hier schon oft geholfen hat und dies sehr preisgünstig und einwandfrei.

Der nicht mehr startende HP  wurde dann wohl ohne gross anzuschauen soweit gebracht, dass man ein Backup der Daten erstellen „könne“, aber der PC sei ansonsten „Hinüber“. All In One Pc seien eh nicht für den professionellen Einsatz gedacht.

Unser Kunde berichtete uns dies und wir nahmen schnell tel. Kontakt mit der Firma Sokrates in Frauenfeld auf. Die Homepage (https://www.sokrates-computer.com/) war leider ausser Betrieb. Am Telefon wurde schnell klar, All In One und auch iMac sind ….. Zensur

Das „wahre“ sind nur Computer in einem Desktop oder Tower Gehäuse.   Eine etwas überholte Ansicht, aber man darf dieser Meinung sein. Immerhin wäremen sie im Winter den Fussraum.

Auf meine Frage, ob er den PC wohl kurz kontrolliert habe, wurde mir recht klar mitgeteilt, dass man solche Geräte nicht öffne, nicht repariere was Hardwareseitig sei.

Also der PC ist nicht „Hinüber“, war dann meine Frage, die etwas ungeschickt beantwortet wurde bzw. halt gar nicht. Es sei ein Gerät der Preis-Mittelklasse (>1500 Sfr) und gerade mal 2 Jahre alt, entgegnete ich ihm.

JA so sei das halt mit diesen All In ONE..

Es überrascht uns, dass hier selbst der iMac in dieselbe Kiste der All In One Geräte geworfen wird.

Der Windows-10 PC schlägt selbst vor, die Harddisk neu zu installieren, auf der Partition 2 ist das ganze Windows vorhanden. Dazu müsste man den PC nicht öffnen, Linux Boot Stick rein, Daten Sichern, neu aufsetzen. Fertig. Machen tausende Windows 10 Geplagter auf dieser Welt. Aber den PC gleich in den Müll zu verdonnern?

Ach ja auf dem PC ist Windows 10 Pro / Office 2016 und eine kleine Praxis-Software installiert. Mehr nicht.

Nun ja. Andere Welten, andere Ansichten. Am Verdienen kann es ja nicht liegen, an Hardware verdient man heute nicht mehr sein Geld, die Leistung/Aufwand hätte der Kunde sicherlich gerne bezahlt.

Wir wollen übrigens hier nicht die Firma oder gar Herrn H. Ott hinterfragen. Die Firma ist seit 1990 oder 1997 auf dem Markt und das heisst bei EDV – Firmen doch einiges. Sie hat einen sehr guten Ruf, den wir hier in keiner Weise hinterfragen möchten.

Hinterfragen möchten wir unsere Abfall- Kultur, die hier wohl an der oberen grenze steht.  Kommt etwa gleich wie wenn ich einen Kühlschrank fortwerfe, wenn die Lampen nicht mehr brennen. Ok, Kühlschränke erhalten kein Microsoft Update, zum Glück. Hier würde man einen 2 Jährigen Computer mit Bildschirm 12 GB Ram / Nvidia G-Karte usw. einfach in den Müll schmeissen, weil er nicht mehr startet?

Anders ging es dann in Luzern zu. Genau der selbe Fehler von Microsoft wurde einem Kunden zur Falle. Er rief auch uns an und wir haben, da alle Daten gesichert, die Option Neuinstallation gewählt. Ich möchte Sie nicht langweilen, der PC läuft wieder einwandfrei. Aufwand von unserer Seite 15 Minuten, vom Kunden etwas länger.

 

Eine Antwort zu “PC Bootet nicht – ab in den Schrott

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s