Meghan will Dein Geld

Erpressen von Pornoseiten-Besucher Version 225

Da staunt man nicht schlecht. Man(n) soll eine Pornoseite besucht haben und der Schreibende hat nicht nur ein Video gemacht von Dir über WebCam sondern teilt Dir auch gleich noch Deine E-Mail Adresse  mit Deinem aktuellen Passwort mit. Dazu sei er Besitzer von all Deinen Outlook Kontakten und werde das Video an diese versenden.

Zahl doch 600 bis 3000 Euro, natürlich via BitCoin und dann ist die Sache gegessen.

Tja da stehst Du nun und überlegst, habe ich eine Pornoseite besucht und wenn wirklich, was habe ich vor der WebCam gemacht zu dieser Zeit..:-)

Aber wen auch dem so wäre, dann ist es Zufall dass Du diese Mail bekommen hast, aber Deine E-Mail ist eine von den gehackten Adressen von diversen Geschädigten. Da 40% der männlichen Internetbesucher solche Seiten aufrufen, ist die Chance für die Erpresser gross, jemanden zu erreichen der zumindest mal erschrickt. Angst haben musst Du keine, oder zumindest bis heute nicht. Aber wer weiss…

Das Passwort, sollte es nicht ein altes sein, würde ich aber änder und zwar überall wo Du Dich mit dieser E-Mai angemeldet hast.

Pem_2018.08.04_04h38m10s_016_

 

ViaGogo – Nein Danke

Zu stark überhöhten Preisen und dann noch mit happigen Bearbeitungskosten, verkauft Viagogo diverse Eintritte im Vorverkauf. Vorgeworfen wird der Ticket-Börse arglistige Täuschung. So ist es für den Kunden nicht möglich, auf der WEB-Seite den offiziellen Preis einzusehen, nach Abschluss der Zahlung erscheint erst die Schlussrechnung der Belastung mit happigen Zusatzkosten. Es gibt keine Storno-Möglichkeit mehr.

https://www.viagogo.ch/

Obige Anklage liest man des öfteren, anscheinend ohne irgend welche Wirkung. Gerade in diesen Tagen wurden in der Schweiz Ticket verkauft die im Normalfall 50 bzw. 55 Franken kosten. Bereits der Ticket-preis wurde auf 85 Franken erhöht, nach Abschluss des Bezahl-Prozesses wird, wer mit Kreditkarte und nicht mit Paypal (hier ist der Schlussbetrag ersichtlich) bezahlt, nochmals eine Bearbeitungsgebühr verrechnet. Aus 55 Franken wurden 115 Franken pro Ticket.

Es ist eigentlich klar, ViaGogo verkauft nicht offiziell Tickets, sondern ist eine Ticketbörse. Jeder kann hier seine Tickets verkaufen, und so kann auch jeder der sich anmeldet diese erwerben. Es wir kein Geheimnis daraus gemacht, dass die Tickets günstiger oder teurer sein können. Hier ist dieser Seite kein Vorwurf zu machen.

Wer dann aber ein solches Angebot annimmt, wird mit Bearbeitungsgebühren pro Ticket überrascht. Und dass kann ins Geld gehen. Wie Geschädigte mitteilen wird bis zum Abschluss des Kaufes diese Gebühr nicht angezeigt. So war auch die genannte Geschädigte überrascht das sie zu dem Mehrpreis (dieser war sie bereit zu bezahlen), pro Ticket noch eine Bearbeitungsgebühr von 26 Franken bezahlen musste. Diesen Betrag bekam sie auf der Plattform erst nach dem Button jetzt kaufen angezeigt. Hier war es nicht mehr möglich, vom Kauf zurück zu treten.

Die Viagogo ist bekannt als „Abzocker“ und die Dreistigkeiten steigen anscheinend ins unermessliche.  Die von der SECO verlangte Zivilklage gegen ViaGogo macht ihren Weg.  Anscheinend aber ohne irgend eine Wirkung.

Das Schweizer Fernsehen mahnte schon im Januar 2017 von dieser Online Seite >>>.

Die deutschen Medien sind zudem Voll mit Abzocker-Angeboten und es wird auch hier von arglistiger Täuschung gesprochen. Anscheinend ohne Wirkung seit Monaten.

Hier gibt es ebenfalls ganz klare Hinweise dass Zusatzkosten von über 200 Euro verrechnet werden. Dazu bezahlt hier eine Zuseherin 820 Euro für 2 Stehplätze die als Sitzplätze angeboten wurden. Der Normalpreis wäre 210 Euro gewesen.

 

Tutti Fake ohne Sinn

Seit einigen Stunden (7/8 Februar 18) erhalten wir E-Mails die dem Empfänger suggerieren, einem Tutti Kunden eine Antwort zugesandt zuhaben. Vor einem liegt eine Kopie des/der Schreiben.

Das Mail selbst hat aktive und inaktive Links zu Angeboten aus Tutti.ch. Die Artikel sind willkürlich.

Es hat weder einen Trojaner noch eine falsche Link Adresse im oberen Teil, die nicht auf Tutti.ch verlinkt. Im unteren Teil wird auf ein Produkt zum Abnehmen verlinkt, dass erfolgreich seinen Weg machen soll und ohne JoJo Effekt .

Wer darauf klick kommt auf eine Affiliate Seite von dahit.co

http://dahit.co/IeHM8v?aid=170172

Das Mails stammt nicht von Tutti.ch und ist eine Fake. Der Link soll dem Kunden 170172 ein bisschen Geld bringen.

Es wird direkt weitergeleitet auf die wunderbare Seite

 

http://planetinfocenter.com/41/eofossen-de/gps/

So falsch die Mail, so  falsch wird dieser Beitrag sein…

 

maviswancyzk391@gmail.com die Spenderin

Natürlich sind solche Mails wie unten, für viele verlockend. Auch heute noch, in diversen Sprachen und mit recht wenigen Schreibfehlern will die gute Frau den Gewinn von 5 oder gar 750 Millionen verteilen. Nur schnell Melden unter der eingegeben E-Mail Adresse.

 

Diverses_1_2018

maviswancyzk391@gmail.com

Da diese liebe Frau sich nicht einigen kann wieviel sie denn wirklich gewonnen hat, nehmen wir mal an, dass es sich um eine weitere Masche handelt um an Daten oder Vorauszahlungen zu gelangen.

Inhalt der Mail:

Hallo ich bin Frau Mavis Wanzzk, Sie haben eine Spende von 4.800.000,00EUR ich gewann den Powerball Jackpot in Amerika im Wert von $ 735 Millionen am 25. August 2017 und ich spende einen Teil davon an fünf glückliche Menschen und 3 Firmen und Wohltätigkeitseinrichtungen in Erinnerung an mein Mann, der an Krebs starb. Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen unter: maviswancyzk391@gmail.com

 

CsdpShop ??

Wir WARNEN vor Bestellungen auf obiger Seite, aus folgenden Gründen.

csdpShop_2018

Wir erhalten Meldungen, dass Bestellungen via CSDPSHOP.top  nicht ausgeführt werden. E-Mail werden nicht bearbeitet, Anfragen nicht beantwortet.

Das Impressum der Seite ist nicht vorhanden, sondern führt lediglich zu einem Kontaktformular.  Auch die Seite über uns bringt keine Adresse oder anderweitige Kontaktangaben zu Tage.  Die Seite ist voller grammatischer Fehler.

Das Einzige was wirklich funktioniert ist der Warenkorb und das Einkassieren.

Eingang der Meldungen:

  • (d.f) 19.12.2017 – Bestellung  215 Euro vom 29.11.2017 keine Antwort auf Anfragen, keine Lieferung
  • (w.l) 29.12.2017 – Bestellung 60 Euro vom 6.12.2017 keine Antwort keine Lieferung
  • (k.f) 29.12.2017 . Bestellung 135,50 Euro 28.11.2017, keine Antwort auf 5 E-Mails, keine Lieferung

Technische Angaben zur Seite (öffentlich):

Domain Name: csdpshop.top
Registry Domain ID: D20170915G10001G_22359426-top
Registrar WHOIS Server: whois.publicdomainregistry.com
Registrar URL: http://publicdomainregistry.com
Updated Date: 2017-09-21T07:46:45Z
Creation Date: 2017-09-15T07:21:55Z
Registry Expiry Date: 2018-09-15T07:21:55Z
Registrar: PDR Ltd
Registrar IANA ID: 303
Registrar Abuse Contact Email: abuse-contact@publicdomainregistry.com
Registrar Abuse Contact Phone: +1.2013775952
Domain Status: clientTransferProhibited https://icann.org/epp#clientTransferProhibited
Registry Registrant ID: C20170916C_20633299-top
Registrant Name: Mario Nadel
Registrant Organization: Mario Nadel
Registrant Street: Los-Angeles-Platz 33
Registrant City: Hamburg Sinstorf
Registrant State/Province: HAMBURG SINSTORF
Registrant Postal Code: 21079
Registrant Country: DE
Registrant Phone: +49.040984446
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax:
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: krnrtgpf@gmail.com
Registry Admin ID: C20170916C_20633299-top
Admin Name: Mario Nadel
Admin Organization: Mario Nadel
Admin Street: Los-Angeles-Platz 33
Admin City: Hamburg Sinstorf
Admin State/Province: HAMBURG SINSTORF
Admin Postal Code: 21079
Admin Country: DE
Admin Phone: +49.040984446
Admin Phone Ext:
Admin Fax:
Admin Fax Ext:
Admin Email: krnrtgpf@gmail.com
Registry Tech ID: C20170916C_20633299-top
Tech Name: Mario Nadel
Tech Organization: Mario Nadel
Tech Street: Los-Angeles-Platz 33
Tech City: Hamburg Sinstorf
Tech State/Province: HAMBURG SINSTORF
Tech Postal Code: 21079
Tech Country: DE
Tech Phone: +49.040984446
Tech Phone Ext:
Tech Fax:
Tech Fax Ext:
Tech Email: krnrtgpf@gmail.com
Name Server: tara.ns.cloudflare.com
Name Server: rocky.ns.cloudflare.com
DNSSEC: unsigned
URL of the ICANN Whois Inaccuracy Complaint Form: https://www.icann.org/wicf/
>>> Last update of WHOIS database: 2018-01-02T14:50:11Z <<<

 

William Baker der glückliche Gewinner

Die Verlogene Geschichte:

Herzzerreissend der liebe Realschullehrer William Baker irgendwo im Kanton Zürich (Schweiz). Verschuldet, sein Frau schwer Krank, mit den letzten 10 Euro im Grand Mondial Casinos (Online) mit dem Glücksspiel Mega Moolah 782’349 Euro gewonnen.  Als Beweis wird der Auszug der Deutschen Bank und die Gewinnanzeige ausgedruckt. Ja da wurden sogar aus den knapp 800’000 schnell 1,3 Millionen Euro. Wohl ne kleine Zugabe?

240 Schweizer sollen in den letzten 30 Tagen über eine Million Euro gewonnen haben. Wobei auf der DE Seite 240 Deutsche dieses Glück hatten.

Doch?

Der Artikel ist/soll am 24.11.2017 erschienen sein, ganz cool Nachts um 03:00 Uhr hat es bereits Kommentare die 8 bis 14 Stunden alt sind. Bild 1 + Bild 2

Guckt man schnell den Script an, merkt man bereits hier, alles Selbsteintragungen. Bild 3

Der Auszug der Deutschen Bank wirkt ja auch so Echt, zumal die D-Bank ein sehr einfaches Logo aufweist. Bild 4

Und dann gibt es ja noch den Lehrer William Baker in einer Realschule im Kanton Zürich, na erweitern wir mal die Suche auf die ganze Schweiz. Gefunden = 0

Ist ja auch klar ruft man die Seite in Deutschland auf kommt der liebe William ja aus Köln. Bild 5 Oder kommt er aus der Nähe von Salzburg Bild 6

Doch lassen wir es doch wie es ist. Die ganze Geschichte erstunken und erlogen und wer bei einer solchen Lüge auch noch bereit ist Online zu Zocken ist selber schuld. Die Frage sei erlaubt, warum eine solche „Anzeige“ seit Wochen ohne irgendwelche Konsequenzen im Netz, Spieler anlocken darf. Online Spieler die eh schon oft den Bezug zur Realität verloren haben?

Werbe-LandingPage // http://dailybuzztrends.news

Werbelinks auf hunderten von Foren und News-Feeds zu finden

 

Bild 1 /24.11.2017 / 02:45

Online_Casino_Story1

Bild 2

Online_Casino_Story2

Bild 3

Online_Casino_Story3

Bild 4

Online_Casino_Story4

Bild 5

http://dailybuzztrends.news/gm/de/wedding/

Bild 6

http://dailybuzztrends.news/gm/at/wedding/

Was für ein Glückspilz.