Amazon Fake der 1000e

Ach ja sie versuchen es immer wieder. Diesmal kommen die Schweizer dran.

So schlecht gemacht, dass wohl niemand mehr auf dieser Welt das Doc anwählt.  Wenn doch, und das Ausführen des Makro mit Ja bestätigt, dann viel Spass beim Neuaufsetzen Ihres Computer.

Ich weiss, wohl eher eine ganz dumme Bemerkung, aber 2017 sollte man wirklich nicht mehr auf solche E-Mail rein fallen. Nur schon das Willkommen bei Amerson sollte doch reichen.

Das angefügte Doc wird von Windows zuerst abgewiesen, das es ein Marco enthält, dass ausgeführt werden will. Word erfragt nach der Bewilligung, danach werden Sie nach Ihren Anmelde-Daten erfragt. Dies aber nur so als Ablenkung, im Hintergrund wird nun ein Programm installiert.

Weitere Info hier >>> 

Amerzon_Fake

 

Commerzbank Fake

Bald sind alle Banken durch, von den lieben Menschen die an Deine Daten möchten.

Nun ist gerade die Commerzbank mit tausenden von gefälschten E-Mail an der reihe.

 

Ashampoo_Snap_2016.06.13_05h03m25s_004_ (1)

Der Link geht nach  http://ow.ly/7j07301b68Z   und wurde gemeldet.

Sollten Sie den Link angeklickt haben und die Anfrage nach Ihren Angaben wirklich eingegeben haben, setzten Sie sich SOFORT mit Ihrer Bank in Verbindung.

Outlook Fake

Im Augenblick geistert folgende Meldung in diversen Briefkästen herum.

Ashampoo_Snap_2016.02.21_07h16m57s_003_

Mit dem Klick auf den Button Cancel, soll man verhindern, dass das eigene E-Mail Konto bei outlook.com gelöscht wird.

Die E-Mails haben auf dem Button Cancel diverse Zieladressen, die aber alle das selbe Ziel verfolgen, Deine Daten abzufangen.

Also löschen und nicht drauf klicken.

Facebook – Betrug nimmt kein Ende

Seit einigen Tagen, nehmen Meldungen von Betrügereien auf Facebook kein Ende.

Da bekommen User Meldungen von Freunden mit der „Bitte“ doch schnell die Handynummer anzugeben, mit einem kleinen Trick wird auf fremde Kosten telefoniert, mit nur zwei Klicks ist Dein Account gehackt usw.

Die Angst geht um und manch ein Facebook-User weiss nicht mehr weiter.

 

Hier die wichtigsten Meldungen der letzten Tage.

20.1.2016 Polizei warnt vor neuer Betrugsform auf Facebook >>>

18.1.2016

ACHTUNG:
Achtung bei ‪#‎Facebook‬. Bekommt Ihr eine Freundschaftsanfrage von Personen die bereits mit Euch befreundet sind, nicht Antworten, dies sind Fakeprofile von gehackten Accounts. Habt Ihr sie dennoch beantwortet, wechselt SOFORT Euer Passwort in Facebook und unterrichtet Eure Freunde in Facebook.

16.1.2016

Facebook Meldungen von angeblichen Freunden, mit der Bitte um Hilfe

 

Trend Trader – etwas Vorsicht

Wie Firmen avisieren so arbeiten sie auch, eine Aussage auf die man fast zu 100% Wert legen kann.

So stellen wir die Leistungen der „TrendTrader“ die nach eigenen Angaben unbeschreiblich viel erreicht haben mit den besten Programmierer der Welt, und den besten Bankprofis aller Zeiten usw.

Mit einem E-Mail, wo für ein nie statt gefundenes Telefongespräch, Bezug genommen wird, sendet „Frau Valentina Schreiber“ einen Link zum eigentlichen Werbevideo. Hier wird dann auf einer *.cc Seite dargestellt, dass man hier nur Gewinnen könne, 1000 Mitglieder seien da schon vorhanden.  Clever eingepackt in eine Meldung, wo der Leser meinen könnte „1000 Mitglieder pro Tag“.

Wir können nur Warnen und zu Vorsicht ermahnen. Wer so wirbt muss (unserer Meinung nach) etwas verstecken.

Nachfolgend einige Impressionen aus dem Video (C) by TrendTrader

Auf der Homepage fehlt gänzlich ein Impressum : Es wird auf eine Verzichtserklärung und eine Privatsphäre-Politik hingewiesen. Mit ganz viel Glück kann man erahnen was hier beschrieben wird.

 

Informativ:

Domain Name: TRENDTRADER.CC Domain ID: 115527306 WHOIS Server: whois.godaddy.com Referral URL: http://registrar.godaddy.com Updated Date: 2015-10-11T08:22:40Z Creation Date: 2015-10-11T08:22:40Z Registry Expiry Date: 2017-10-11T08:22:40Z Sponsoring Registrar: GODADDY.COM, LLC Sponsoring Registrar IANA ID: 146 Domain Status: clientDeleteProhibited http://www.icann.org/epp#clientDeleteProhibited Domain Status: clientRenewProhibited http://www.icann.org/epp#clientRenewProhibited Domain Status: clientTransferProhibited http://www.icann.org/epp#clientTransferProhibited Domain Status: clientUpdateProhibited http://www.icann.org/epp#clientUpdateProhibited Name Server: PDNS07.DOMAINCONTROL.COM Name Server: PDNS08.DOMAINCONTROL.COM DNSSEC: unsigned >>> Last update of WHOIS database: 2015-12-07T08:42:55Z

Panoramafreiheit- Bald werden Fotos schwarz

Neben Griechenland, gibt es tatsächlich noch andere Themen die innerhalb des EU-Parlaments behandelt werden..

271px-Bundeskanzleramt_Berlin_3_-_blacked_out_art_and_architecture[1]

Am 6 Juli 2015 will man in der EU folgenden kleinen Satz ändern.

…die Nutzung von Fotografien, Videomaterial oder anderen Abbildungen von Werken, die dauerhaft an öffentlichen Orten platziert sind,  ist gestattet

Neu aber soll dieser heissen

…die gewerbliche Nutzung von Fotografien, Videomaterial oder anderen Abbildungen von Werken, die dauerhaft an physischen öffentlichen Orten platziert sind, immer an die vorherige Einwilligung der Urheber oder sonstigen Bevollmächtigten geknüpft sein soll

Die Panoramafreiheit ist bereits in einigen Ländern beschnitten.  Hier überlesen viele private „Knipser“ dass „die gewerbliche Nutzung“ ein sehr weiter Begriff ist und es auch sie treffen kann, wenn sie das nächste Mal ein Foto von Ihren Ferien veröffentlichen.  Ganz besonders treffen würde es  zum Beispiel Wikipedia, viele im Internet erhältliche Sprachkurse, deren Bilder meist an öffentlichen Plätzen aufgenommen wurde, Zeitungen und viele viele öffentliche Medien.

Wikipedia ruft desshalb dringend alle EU Bürger auf, sofort einzugreifen.

Wir unterstützen dieses Anliegen

(c) alle Bilder by Wikipedia