Nespresso – Wahrheiten

Cafe_Kapsel_Wahnsinn

Im November 2017 berichtet eine Studie das 178 Nespresso -Kapseln (= 1 kg-Cafe) Klima-neutraler sind sind als 1 KG Cafe zum Aufbrühen.  Die Studie führt ein ehemaliger Nespresso (Forschung) Mitarbeiter (Chahan Yeretzian, Professor an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft (ZHAW).

Link >>>

Veröffentlichung der Studie >>>

Dabei geht er davon aus, dass die Entsorgung der Alukapseln der geringste Aufwand sei bei der Herstellung von Cafe und das man beim Aufbrühen oder beim Herstellen eines Cafes aus dem Vollautomat, rund 25% mehr Cafe benötige.

  • Nespresso-Kapsel ca. 5,6 Gramm pro Kapsel = 178 Alu-Einheiten pro Kg
  • Verbrauch bei Vollautomaten ca. 7 Gramm = 142 Tassen Cafe pro Kg
  • Verbrauch bei Filtercafe ca. 8.5 Gramm = 117 Tassen Cafe pro KG

Liebe Leser, glauben SIE einen solchen Unsinn (Meinung von uns)? Die 178 Alu-Kapseln sind in 18 Kartonschachteln, benötigen rund 5 x mehr Platz beim Transport als ein normales Paket Cafe.

Um bei Nespresso (Aluminium) zu bleiben, werden diese zudem noch zu 85% in Kleinstmengen per Post versandt.  Der Rücklauf (Recycling) ist immer noch sehr gering und verursacht wiederum Transportkosten woraus die Ökobilanz mit dem Energie-Verbrauch wohl kaum positiv ausfallen kann. Dazu wird beim Einzelverbrauch jedesmal eine  Brüh-Maschine auf Temperatur gebracht (Ok bei Vollautomaten ebenfalls).

Dazu soll die Entsorgung der 178 Kapseln, ökologisch gleichwertig mit einem normalen Cafe-Paket sein?  Ja, die meisten Cafe-Verpackungen haben ebenfalls ein Alu-Innenleben, aber bitte sehr, in einem ganz anderen Mass.

Nicht erwähnt wird die Herstellung des Aluminiums (Bauxit/Wasser/Natronlauge), wohl das schlimmste was unsere Welt produziert.

 

Wir können bei solchen Berichten nur den Kopf schütteln.

Informativ:

Die Probleme beim Herstellen von Aluminium

Die Wahrheit über die 10’000 Tonnen (2016) Aluminium die Nestle für seine Kapseln braucht.

 

 

Backup and Sync von Google löscht Daten

7.11.2017: Zuerst sucht man ja die Fehler bei sich.

So auch gestern Abend, waren doch in meinem Papierkorb 4821 Dateien. Alles Fotos aus meiner externen HD die ich als Bildarchiv nutze. Irgendwie wahllos aus diversen Ordnern.

Was einige diese Unterverzeichnisse gemeinsam haben, sie werden mit Google Backup und Sync in der Cloud gesichert. Dort nachgeschaut sind aber genau diese Dateien auch nicht (mehr) vorhanden.

myBackup_Synch

Das Programm selber war mit einer Datei beim Upload beschäftigt, dies aber über Minuten und der Papierkorb wächst an, bereits sind es 5045 Dateien.

Weiterlesen

PriWeb-Browser fiese Geldmasche

Seit Wochen fliegen sie in den Spam, die Angebote für den 100% sicheren Browser, mit dem Namen PriWeb. Er hat den anderen Browsern etwas vor, er verschlüsselt in Echtzeit und lässt so (theoretisch) kein „abhören“ zu.

Lassen wir den Browser mal Browser sein. Uns interessieren die Angebote, von Gratis bis hin zu 25 Euro pro 35 GByte. Da gibt es für 10 Euro 32 GB oder auch gleich deren 50. Der Browser ist also gratis und was ich mit diesem tue, kostet mich Geld. Jeder Benutzer hat so ein Konto und lädt dieses wieder auf, wenn er sein Guthaben aufgebraucht hat.

Seit Sonntag geistern nun die Gerüchte umher, dass die bis anhin sichere W-Lan Verschlüsselung WPA2 gehackt und offen wie ein Scheunentor sei.

Und schon kommen wieder die Angebote, man soll sofort zugreifen, den nur 3 Tage sei die Aktion 35 Gb für 10 Euro statt 20 gültig.  Abelssoft ist hier ein Meister, denn diese Aktion gibt es bereits seit 24.6.2017.

18-10-_2017_09-14-05

Die gängigen Browser Firefox, Opera und so weiter, bieten auch einen Privaten Mode, der ähnliches tut und völlig Kostenlos ist, wer etwas auf Geschwindigkeit verzichten kann, ist mit Tor fast 100% sicher im Internet und hinterlässt zumindest im Web keine Spuren.

Alternativ kann man über einen Proxy Server im Internet herumgeistern und so weiter.

Wozu also zahlen? Bietet PriWeb etwas was die privaten Modi der anderen Browser nicht bieten?

Eventuell kann uns hier ein Leser mehr dazu sagen, denn wir sehen absolut keinen Grund sich dies anzutun. Auf der Webseite von Abelssoft sehen wir eine Kundenzufriedenheit von 76%, was relativ hoch wäre für diese Art von Software.

 

Informativ:

Ein nicht schlechter Artikel auf PCWelt rund um Browser >>>

 

Softonic Vorsicht bei Aktionen

Bei den meisten landen die Mail’s von Softonic bzw. von der lieben Ana von Softonic im Spam. Einige schauen sich die Mail-Flut an. Oft sind es Aktionen mit Rabatt bis zu 90%.

Auch diese Tage flattert wieder mal ein Bundle-Rabatt von 85% in die Postfächer. Aber aufgepasst, dieses hat einen Haken.

Bundle_Spass

Angeboten wird In-Pixio 1 in 2 Paket, dieses enthält  InPixio Photo eRaser 6.0 und das noch Uralt-Produkt InPixio Photo Maximizer 3.0.

Kauft man sich das Bundle werden die Lizenzschlüssel geliefert und ein Link führt zum Download. Dieser führt zu einem Installation’s-Programm das beim Maximizer automatisch die Version 4.0 runter lädt, und für diese Version ist der Lizenzschlüssel nicht berechtigt. Dieser Vorgang kann nicht unterbrochen werden.

 

17-10-_2017_03-56-16

Cool man kann dann gleichzeitig die eben gekaufte Software nochmal bezahlen, sollte man sie dann noch benötigen und nicht aus Ärger gleich wieder deinstallieren.

InPixio Photo eRaser 6.0 startet dann auf unserem Windows 10 Rechner (Update 10/2017) nicht oder dann mit Fehler.

 

 

Swisslos – Bitdefender sperrt Startseite

Bitdefender ist sicherlich nicht Fehlerfrei, jedoch irritiert mich schon die Meldung, dass in dem Augenblick wo ich meine Zugangsdaten auf Swisslos.ch eingebe, Bitdefender die Seite blockiert und dies genau dann wenn ich ein Spieltipp löse.

Was genau abgeht, sehen wir leider nicht, wir schauen und melden.

AngriffVonSwisslos

 

Fragliche Tipps

Sparte – Dümmer geht immer….

Es scheint, dass zuviel „GEHEN“, auf Dauer, nicht nur den Schuhsohlen schadet.

22-06-_2017_02-30-46

Einen ganz intelligenten Tipp, bringt uns der einst erfolgreiche Marathon-Läufer Viktor Röthlin via 20 Minuten (Schweizer Gratiszeitung). Für seine Trainingseinheiten motiviert er die Fitnessbegeisterten, doch die Parkbank zu missbrauchen. Es scheint Herrn Röthlin nicht bewusst zu sein, welchen Zweck ein „Bänkli“ eigentlich hat.  Weiterlesen