QuickTime und Co deinstallieren?

12.4 /14.4 2016, da reissen sie nicht ab, die Warnungen Apple –  QuickTime und das QuickTime 7-Web-Plug-in soll man sofort deinstallieren, am besten auch Safari und den Windows-Media-Player. Grund war ein Eintrag im Blog von Trend Micro. Innerhalb zweier Tage publizieren nun fast alle Quellen ihre eigene oder eben immer die gleiche Geschichte und warnen die Windows Benutzer.

QuickTime_Deinstallieren

Die Sache ist recht einfach, QuickTime (Video-Player) lässt es relativ problemlos zu, neben den Bilddaten auch Schadsoftware zu laden und auszuführen. Weiterlesen

Fressnapf Fake oder nicht

Vergiftete Futterportionen in den Briefkästen Deutschlands?

Die Medien Facebook und Twitter sind voll von solchen Meldungen.

Doch was ist bis zum 4.3.2016 wirklich passiert?

Bisher wurden wohl „nicht von Fressnapf versandte Katzenfutter-Beutel“ gefunden, ob vergiftet ist aber nicht bekannt. Auch ist bisher nur der Raum Hamburg betroffen.

Die Meldung an den Berliner-Kurrier kommt von Fressnapf – Deutschland und ist eine REINE VORSICHTSMASSNAHME weil es „einige“ Meldungen diesbezüglich gab.

Falsch ist der Reisser „Da ist Gift drin!“ und hätte wohl eher „Ist da Gift drin?“ heissen sollen. Grossbuchstaben-Medien halt!

Die wirkliche Meldung:

Es gibt Meldungen, dass in Briefkästen Futterproben von Fressnapf vorzufinden sind, die NICHT von Fressnapf stammen. Die Polizei ist informiert und es laufen diesbezüglich Untersuchungen“ (Weitere Infos >>>)

Daraus wurde folgende Meldung „erfunden“ und in den Medien verteilt.

2.3.2016
‼‼ACHTUNG ‼‼

Fressnapf hat Warnung gegeben !! Es werden Futterproben in Briefkästen verteilt, die angeblich von fressnapf kommen ..

Das ist Gift ‼
Also KEINESFALLS den Tieren geben ‼

Bitte auch auf euren Hunderunden alle Hundebesitzer ansprechen und ordentlich Mundpropaganda für die jenigen machen, die kein Internet haben!!!!

Schweizer die reichsten und verschuldetsten auf der Welt

Meldung: 24/9/2013  Jeder Schweizer hat im Schnitt ein  Netto-Geldvermögen  von 141’890 Euro. Dies ist das höchste der Welt. Das ist ja noch einigermassen bekannt, aber haben Sie gewusst dass jeder Schweizer im Schnitt eine Verschuldung von 76’200 Euro aufweist. Dies ist ebenfalls die höchste Schuldenlast pro Kopf auf der ganzen Welt.

Meldung: 29/9/2015 Mit durchschnittlich 157’446 Euro (rund 171’600 Franken) haben Schweizer laut einer Studie weltweit am meisten Geld auf der hohen Kante. Zugleich tragen sie mit 80’000 Euro (rund 87’000 Franken) pro Kopf im internationalen Vergleich die höchste Schuldenlast.

Die Deutschen hatten rund 44’500 Euro im Schnitt auf dem Konto, westeuropäischen Durchschnitt ist 54’380 Euro und weltweit sind es gut 26’000 Euro.

Die Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit sind ende 2014 um 8,1 Prozent auf ein neues Rekordniveau von 100,6 Billionen Euro zu. Dies würde, wie berichtet wird, reichen um 3 mal alle Staatsschulden dieser Welt (18 Billionen alleine die USA) zu begleichen.

Bei einer nicht repräsentativen Umfrage in unserem Umfeld (13 Personen aus der Schweiz) kommen wir auf ein Geldvermögen von 6’400 Franken und Schulden von 28’050 Franken.

Bei unseren deutschen Freunden (8 Personen) war das Vermögen 3’800 und die Schulden bei 13’000 Euro, unsere Freunde aus Frankreich wollte sich nicht äussern…Hmmm

Irgendwie passen wir also  nicht in diese Welt.

 

Hinterfragt haben wir, dass alle befragten einen Lohnausfall von 3 Monaten ohne fremde Hilfe nicht verkraften könnten. Bei einigen würde bereits das ausbleiben eines Lohnes zu finanziellen Schwierigkeiten führen.

 

Doch was sind schon Zahlen. Wir zitieren einen Leser bei 20 Minuten

Füsse in die Tiefkühltruhe, Kopf auf die Herdplatte. Beim Bauch hat man die Durchschnittstemperatur. Durchschnittszahlen sind sowas von sinnlos!

Informativ:

Schuldenuhr USA >>>

Schuldenuhr Deutschland >>>   (und weitere EU Staaten)

Quellen (1) / (2) und viele mehr

 

Wuala schliesst seine Pforten

Etwas kurzfristig teilt Wuala seinen Benutzern mit, das der Online-Dienst per 30. September nicht mehr zum SPEICHERN zur Verfügung steht. Für den zahlenden Kunden oder Software-Hersteller der diesen Dienst fix als Backup-Lösung anboten, eine sehr kurze Zeit. Wuala wurde in der Schweiz einst als „Sicherer“ Speicher gelobt.  Jedoch kam der Dienst in den letzten Monaten stark unter Beschuss.

Nun wird dem Kunden folgendes Mitgeteilt, wir meinen etwas beschämend dieser Abgang.

Wir kündigen heute an, dass wir beabsichtigen, den Dienst Wuala Sicherer Cloud Speicher einzustellen. Bitte beachten Sie die folgenden wichtigen Termine:

17. August 2015 Keine weiteren Vertragsverlängerungen und kein weiterer Erwerb von Speicherplatz
30. September 2015 Der Wuala-Dienst stellt um auf Nur-Lese-Betrieb (read-only)
15. November 2015 Der Wuala-Dienst wird beendet und alle in der Wuala-Cloud gespeicherten Daten werden gelöscht

Als Alternative wird vorgeschlagen:

Tresorit – einem Anbieter von Ende-zu-Ende verschlüsseltem Cloudspeicher für Unternehmen und Privatanwender

Belle Gibson – Das Ende einer grossen Abzocke

Wer ihr einst Krebs diagnostizierte kann sie nicht mehr genau sagen, es mag ein berühmter US TV-Doktor gewesen sein. Jedoch waren Metastasen (Ableger) in Leber und Milz, ja fast der ganze Körper war betroffen.  Traurig erklärte sie, das auch Gehirn und Gebärmutter betroffen gewesen sei.

WholePantryAbzocke

Ihr Kampf gegen den Krebs, alleine mit gesunder Ernährung und alternativen Heilmethoden, brachten ihr 2014 bei Elle den Titel „inspirierendsten Frau“.  Ihr APP Whole Pantry (die selbst Apple bei der Vorstellung der neuen Apple-Watch als empfehlenswert anpries) wurde rund 300’000 mal für gut 2,50 $ runtergeladen.  Medienwirksam teilte Belle der Welt mit, wie sie den Kampf gegen den Krebs ohne Chemotherapie gewann.

Belle Gibson ging mit ihren Lügengeschichten sogar noch einen Schritt weiter, einen grossteil ihrer Einnahmen fliessen in eine Organisation „Bumi Sehat Foundation„, die sich für Geburtshilfe einsetzt. Diese wiederum hat seit 2013 nie Geld von der heute 24 Jährigen erhalten (Quelle).

Inwieweit sich erkrankte Menschen in den letzten Jahren von diesen Lügengeschichten verleiten liessen, auf schulmedizinische Hilfe zu verzichten wird man wohl nie erfahren. Ob dabei Menschen ihr Leben verloren, weil sie Belle glaubten weiss man nicht, aber es wird weitere Geschichten geben, zumal sie „Fehldiganosen“ offen lässt, aber nach wie vor behauptet, den Hirntumor habe es wirklich gegeben.

Quellen- Fotos Youtube, Aussagen diverse Medien u.a. Spiegel oder erwähnt.

 

 

Upjers zockt die Schweizer ab

Wer Online-Spiele mag, kommt beim Spiele-Provider Upjers nicht vorbei. Es vergeht fast kein Monat wo nicht ein neues Spiel angeboten wird.

Der Gewinn wird schnell gemacht: Spiel gratis anbieten, den Screen mit Werbung „vollpappen“ (auch bei Premium), und im Spiel selber die meisten Dinge nur mit der internen Währung (meist Coin oder Edelsteine) anbieten. Wem das Spiel gefällt kommt meist nicht drum herum, Geld locker zu machen. So kann dann in  gewiesen Spielen ein einzelnen Häuschen schnell 20 bis 40 Euro kosten. Von jetzt gratis mitspielendem Slogan von Upjers, ist ab diesem Stadium nicht mehr die Rede.

Weiterlesen