Die Schweizer haben eine neue Märchen-Fee

Doppelmoral und Lügen begleiten die SP-Schweiz. An deren Front steht Nationalrätin Susanne – Oberholzer-Leutenegger (67)

Sie stand unlängst an der Front zur Abstimmung der Zweitwohnungs-Initative, die verhindern sollte, dass noch mehr Leerwohnung in Ferienorten gebaut werden sollten. Die Schweizer nahmen diese Initiative überraschend  an.

Obiges Vorbild aus der Politik, nutzte dann 2 1/2 Wochen vor der Abstimmung die Möglichkeit, selbst eine Zweitwohnung zu kaufen.  Auf Anfrage der BaZ (einer Schweizer Zeitung aus dem Raum Basel – SVP lastig) wusste sie zuerst nichts von so einer Wohnung. Dann mag sie sich erinnern, dass eine AG aus Chur diese gekauft hatte bei der sie Minderheitsaktionär (1/3) sei. Vergass dann aber mitzuteilen das die AG aus ihr, ihrer Schwester und ihrer Nichte besteht. Was die Schreiberlinge nunmehr hellhörig machte. Nun gab sie zu, dass sie und ausschließlich Familienangehörige diese Wohnung als Feriendomizil benutzen.  Eben diese Wohnung, an die sie sich vor 24 Stunden nicht mal erinnern mochte. In einem weitern Interview wusste sie sogar zu berichten, dass die Wohnung manchmal auch vermietet wird.

Sie beschwört aber, dass sie 2 Wochen vor der Abstimmung zur Zweitwohnung-Initiative in dessen Komitee sie sass, keine Sekunde an diese Abstimmung dacht. Diese Frau steht in kürze zur Wiederwahl.

ProBasel berichtet >>>

Andere Spitzenpolitiker aus der selber Partei stehen hin und plagieren gegen die Steueroptimierung, in der gleichen Zeit lassen sie sich die eigenen Steuern optimieren. Wieder andere, ebenfalls aus der SP, wissen gar nicht, dass sie viel zu viel Steuern bezahlen. Wieder andere (ebenfalls SP) zahlen schon gar keine Steuern >>>

Upjers zockt die Schweizer ab

Wer Online-Spiele mag, kommt beim Spiele-Provider Upjers nicht vorbei. Es vergeht fast kein Monat wo nicht ein neues Spiel angeboten wird.

Der Gewinn wird schnell gemacht: Spiel gratis anbieten, den Screen mit Werbung „vollpappen“ (auch bei Premium), und im Spiel selber die meisten Dinge nur mit der internen Währung (meist Coin oder Edelsteine) anbieten. Wem das Spiel gefällt kommt meist nicht drum herum, Geld locker zu machen. So kann dann in  gewiesen Spielen ein einzelnen Häuschen schnell 20 bis 40 Euro kosten. Von jetzt gratis mitspielendem Slogan von Upjers, ist ab diesem Stadium nicht mehr die Rede.

Weiterlesen

Schulmädchen werden zum Freiwild für Lehrer

Schutzbefohlene soll man nicht ausnutzen. Eines der wenigen Gesetzte die unsere Lehrer noch befolgen sollten. Sie müssen neben der Kunst, viele Wochen Ferien finanzieren zu können, eigentlich nicht mehr viel mehr können, als in einem oder mehreren Gebiete/Fächern einigermassen gut sein. Etwas Nerven und es hat sich, der einst angesehene und beachtete Beruf des Lehrers.

(c) by msn

So können sich nun auch Lehrer, ohne grosse Folgen mit den Mädchen auch sexuell vergnügen uns gesellen sich hier den Kirchen-Obrigkeit an.  Weiterlesen