2162 106 259 unverschämtes Märchentelefon

Von Geldanleger bis hin zum Beamten des Umweltamtes.

Anscheinend wird über die Nummer (wenigstens der Anzeige nach) alles versucht um irgendetwas, aber einfach nichts richtiges zu verkaufen. So melden viele Leser ihre Erlebnisse.

Da die Nummer bereit im Herbst 2013 benutzt wurde, wundert es uns, dass seit dem 15. Februar 2014 diese wieder oft gemeldet wird. Laut Tellows werden einige Bürger mit bis zu 20 Anrufen pro Tag belästigt. Aggressiv und Vorlaut, frech und unanständig sind noch die harmlosen Begriffe für die Anrufer.

Sperren oder abnehmen und einfach hängen lassen, oder aber den Tipp mit der Trillerpfeife…(natürlich nur so laut, dass keine bleibenden Schäden entstehen)

 

Weiter Links zu dieser Nummer aus Viersen >>>  oder >>>

0848 371 371 aggressiver Terror in der Schweiz

+41 848 371 371 steht auf vielen Telefongeräten in der Schweiz im Display. Täglich mehrere Anrufe mit Verkaufsangeboten von Tee bis XY.

Die aggressiv beschriebenen Verkäufer und Verkäuferinnen lassen den Angerufenen kaum zu Wort kommen und bestätigen ohne Zusage eine Bestellung die kein Mensch will. Sie sprechen so lange bis die angerufene Person einmal laut Ja sagt, dann wird das Telefon relativ rasch beendet.

 

Wir warnen vor dieser Nummer und stellen sie in die schwarze Liste

 

Weitere Infos hier >>>

Telefon Terror der übelsten Art

+41 44 508 70 87 Die Nummer aus der Schweiz die einem in den Wahnsinn treiben kann. Stern im Eintrag (keine Werbung) oder nicht es wird angerufen. Zu jeder Zeit von morgens ab 7:00 Uhr bis 23:00 Uhr..

 

Dies die Meldungen aus dem Internet:

Wer steckt hinter dieser Nummer?

Zur Verfügung gestellt ist die Nummer von  
Customer Care Netstream AG
Neugutstrasse 66,
CH-8600 Duebendorf
Phone: 0800 700 427 / International +41 44 802 66 88
Fax: 0800 700 428 / International +41 44 802 66 89
 

Laut  Meldung kümmert es diese Firma recht wenig, wer unter dieser Nummer die Menschen in den Wahnsinn treibt. Auf Mail erhält man die Antwort

Besten Dank für Ihr E-Mail. Aus Gründen des Datenschutzes dürfen wir keine Auskünfte über Rufnummern geben. Freundliche Grüsse
 

Betroffene beklagen sich über bis zu 7 Anrufe innerhalb kürzester Zeit.  Gewinnspiele und Zeitschriftenabos will  man verkaufen.

 

Wer vor 08:00 oder nach 20 Uhr angerufen wird, kann sich in der Schweiz wohl wehren, aber nutzen tut es nichts.

FE* – Teilgeständnis in Frankfurt

Am ersten (26.9.2012) von bis zu 5 Verhandlungstagen, räumte der Hauptangeklagte Fehler ein, die er in der Vergangenheit gemacht habe.  Zumindest findet man folgende Prozess-Notiz im Internet:

Hier wird erwähnt:

Er habe die Grenze zwischen seriösen Produktverkäufen und moralisch bedenklicher Akquise überschritten. Er betonte aber gleichzeitig, beim Erstellen seiner Leitfäden und der späteren Verträge immer auf den Rat eines Rechtsanwaltes gehört zu haben.

Er schützt sich so selber in dem er den schwarzen Peter einem Rechtsanwalt zuschiebt.

Mehr zu berichten macht noch keinen Sinn. 4 Stunden hatte alleine die Anklageverlesung gedauert.  Vorgeworfen wird den beiden Hauptangeklagten im Betrugsprozess

 in der Zeit von Mitte 2010 bis Juni 2011 mindestens 100.000 Telefonkunden in Abofallen gelockt zu haben.

Leser erinnern sich das im Februar 2012 die Internet-Szene jubelte als bekannt wurde

1000 Polizisten, 64 Razzias: Schlag gegen Call-Center-Mafia

Quelle  Schweizer Handelsblatt

wir warten mal ab, die nächsten Prozesstage sind Heute (28.09.2012), 01.10.2012, 04.10.2012, 08.10.2012 jeweils um 9:15 Uhr Saal 12 E, 29. Strafkammer des Landgerichts Frankfurt ( quelle Inside mega….)

Festzuhalten ist noch das die seit beginn der Betrügereien involvierte

europe holding AG

mit diversen CO/Adressen
Chamerstrasse 174
6300 Zug

(*) Polzin missbraucht anscheinend alle Firmennamen die in diesem Hause ansässig sind und lässt die CO Adresse auch öffentlich ausschreiben.

seit dem 2.5.2012 vom Freund aller Abzocker Polzin Udo Michael, deutscher Staatsangehöriger,  geführt wird und seit dem 11.9.2012 keinen eigenen Firmensitz mehr hat. Polzin ist aktuell tätig für: ExoLux AG, Terra Service AG in Liquidation, europe holding AG  usw….

Nach FE* und vor Polzin hat Danieli Domenicus Savio  diese „Firma“ geführt (24.2.2010 bis 2.5.2012). Der in Menzikon (Aargau-Schweiz) ansässige italienische Staatsbürger, hatte Gerüchte-weise im Februar auch Kontakt mit der Polizei, ist aber sonst in der Abzockerbranche eher ein unbeschriebenes Blatt. Sein neues VR-Mandat (seit 6/2012) einer ebenfalls in Zug ansässigen Firma lässt aber aufhorchen

Man brothers Group AG

c/o DD Immo Service Plus GmbH
Baarerstrasse 75
6300 Zug

Edit 4.3.2015 der Name eines deutschen Bürgers wurde mit FE* überschrieben.

062 7463218 Agressive Abo-Werbung

Pro Basel meldet eine unglaubliche Werbeanfrage, wurde doch einem Autolenker angeboten, keine Anzeige zu erstatten, da er ja im Auto telefoniere und dies ohne Freisprechanlage, wenn er ein Abo einer Zeitschrift aus dem Hause Ringier abschliesse. Einem anderen wurde mehr oder weniger mitgeteilt, er sei ein Ignorant und weltfremder, weil er einen * für keine Werbeanrufe im Telefonbuch eingetragen habe..

Wäre nichts neues wenn dies eine kurzer Auftritt wäre, aber unter dieser Nummer geht seit über einem Jahr die gleiche Nummer ab, anscheinend ungestraft. Acuh unternimmt der grösste Verlag der Schweiz nichts dagegen, oder zumindest nichts was fruchtet.

Mehr auf Pro Basel >>>

Win-Finder aufgeflogen –

Es ist schon ein „Zeitchen“ her, da gewannen tausende von Bürgern aus Deutschland, Schweiz und Österreich ungewollt Gutscheine für Parfüm oder andere Kosmetik.  Gleichzeitig wurde man dann „Mitglied“ beim Gewinnspiel-Abo  Win-Finder.com und über die Festnetz-Nummer wurden Beträge abgezogen.

Selbst bei Personen die sofort widersprachen zog Telomax GmbH die Kosten ein.

Nun haben hunderte von Beamten die Wohnungen und Geschäftsräume von involvierten durchsucht und Konten in Millionenhöhe eingefroren.

RBB bzw. verbraucherinfo.tv berichtet darüber >>>

http://www.dailymotion.com/embed/video/xq67oa
Bei Anruf Abzocke von verbraucherinfoTV

Wer die Rechnungen noch hat, kann zumindest bei Telecom die Beträge wieder zurückfordern.

Hohe Strafen für Telefon-Abzocker-Bande

23.3.2012: Ende-Aus-Schluss, Mallorca war einmal und die nächsten Jahre verbringen 2 der Angeklagten wieder in kühleren Gebieten, umsorgt und mit festen Wohnsitz.

Richterin Kreis-Stephan verschwieg nicht, wie abscheulich sie die Abzocke von mehrheitlich älteren Leuten, durch Gewinn-Versprechen, hält. Das Strafmass von über 7 bzw. 5 Jahren ist hart, aber in diesem Fall mehr als gegeben. Beide „Täter“ sind bereits wegen ähnlichen Anklagen vorbestraft. Die beiden selber nicht mehr jungen Hauptangeklagten (52/57 Jahre) finden sich aber immer noch unschuldig und der RA hat angetragen in Revision zu gehen. Der Richterin wird sogar Befangenheit vorgeworfen.

Wir gratulieren auf jeden Fall Frau Kreis. Ein mutiges Urteil, aber ein gerechtes.

Mehr dazu auf den Seiten Badischen Zeitung >>>

Was ist geschehen? Senioren in der Ortenau fallen auf Betrüger herein >>>

Achtung die Seiten der Badischen Zeitung führt selber zu fraglichen Werbungen, wenn man an bestimmten Orten klickt-