Windows 10 startet nicht mehr

November 2018: Nach einem Update in den letzten Tagen, bleibt der PC oder das Notebook einfach schwarz. Schaltet man es aus (auf Ausschalter drücken und 5 Sekunden drauf bleiben) startet wohl irgendwas, aber weiter geht es nicht.

BlueScreen_2018.png

Hilfe am Schluss dieses Beitrages….

Nun haben Windows Update seit März 2018 die Eigenschaft, nicht wie gewohnt die Prozent- Anzeige bei einem Update anzuzeigen, sondern mit ihrem schwachsinnigen Kreis anzuzeigen, dass irgendetwas noch läuft. Je nach grösse der Harddisk und der Anzahl der installierten Programme, kann dies Stundenlang dauern. Bei unserem Asus mit SSD 35 Minuten bei unserm HP Pavilion NZ27 6 Stunden und 30 Minuten. Beim HP wurde zudem der Bildschirm schwarz, lediglich die Geräusche der Harddisk verrieten, dass etwas noch läuft.

Wer hier abbricht und eine ganz dumme Zeit dafür ausgewählt hat, bekommt den blauen Bildschirm angezeigt, man soll den PC reparieren oder Neu starten. Dass kann man dann 100 mal tun.. Nutzen = 0

Glauben Sie nun ja nicht, dass Microsoft dies interessiert. Man hat die Nutzer schon lange soweit, dass diese die Fehler bei sich oder einem eben schon älteren Computer suchen. Ich erlebe immer wieder am Service-Telefon, dass dies die meisten Geschädigten meinen. Bereits nach 2 Jahren finden viele, na ja ist ja nicht mehr der jüngste. Und Microsoft freut es, kann man dann doch wieder eine Lizenz mehr verkaufen. Natürlich haben auch die Verkäufer von Hardware viel Freude am neuen Gedankengut der Menschen, ein PC sei nach 2 Jahren alt.

Der Höhepunkt aller Schizophrenie bietet M$ Microsoft aber mit dem Update Windows 10 1809. Die erste Version lies den Ton verschwinden, die angepasste Version löschte Dateien aus dem User Ordner und die dritte lässt PC schon gar nicht mehr starten. Starten sie doch, sind verschiedene Einstellungen wieder verändert, und man wird mit Fragen überhäuft, die einige User einfach mal mit Ja beantworten. Danach ist man im Reich der „ich liefere alle Informationen an Microsoft“, damit dieser Konzern auch wirklich weiss was Du alles machst. Schliesslich macht Google und Facebook das selbe.

BlueScreen_2018_2

Die Systemwiederherstellung nutzt leider bei Datenverlust auch nichts mehr. 

Egal, die meisten Nutzer kümmern sich gar nicht darum, das Gerät soll starten, und wenn der PC 30 bis 50% der Zeit beschäftigt ist, Nutzerdaten zu senden und das System zu analysieren, dass doch eben gerade mit einem Update sicher laufen sollte, fragt man sich dann ob wohl ein neuer PC nicht besser wäre. Natürlich wieder einer mit Windows 10. Es freut alle. Die Magazine können wieder Artikel schreiben, die Foren quellen über mit Anfragen und die sogenannten Speziallisten können ihr Wissen verkaufen. Der Markt rund um Windows Systeme toppt nur noch der Smartphone – Markt.

Hardware die bis gestern noch einwandfrei lief, läuft nicht mehr. Bei unserem HP zum Beispiel alle USB 2 Geräte (Seiko Labelprinter) und unser Canon MG5350

BlueScreen_2018_3

Ganz schlimm wird es dann, wenn sich die Benutzer mit Tools behelfen die den PC wieder schneller machen sollen.  Nun, nur einmal als Beispiel unser „Hier wird nur gearbeitet PC“: Unser HP Pavilion ist 3 Jahre alt. Mit 16 GB RAM und einer Nvidia ausgestattet. Auf dem PC ist ein HP Drucker, Office 2013 Prof. , PSP und Evernote installiert.  Das Gerät startete vor 3 Jahren in 28 Sekunden. Heute braucht es 1 Minute und 50 Sekunden. Geändert hat nichts, ausser die Updates des schnellsten Windows aller Zeiten.

So genug, wenn Dein PC wirklich nicht mehr startet, nachdem Microsoft dich bewusst oder unbewusst zum Update gezwungen hat, dann gibt es hier ein kluges Video, der junge Mann spricht wohl sehr viel, zeigt aber diverse Möglichkeiten auf, um dann am Schluss mit einem Stick seinen PC wieder zum laufen zu bringen. Dazu gibt es einige Hinweise.

Ganz guter Beitrag bietet Ashompoo im Blog 

 

 

MyCloud als Laufwerk nutzen

MyCloud von der Swisscom ist eine feine Sache für alle Swisscom Privat Kunden.

Ohne etwas zu tun haben sie hier 1 Terabyte Speicherplatz zur Verfügung. Laut Swisscom liegen sämtlich Rechner in der Schweiz. Sie müssen sich also nicht an Gesetze andere Länder, oder gar der USA unterordnen.

Ähnlich wie Dropbox oder iCloud etc. gibt es hierfür Apps für ihr Smartphone und auch für ihr Desktop auf einem Windows PC.

Angezeigt wird „der Online-Speicher“  als einen „Link“ in der Auflistung bei ihrem Dateimanager.

Diese „Verknüpfungen“ können aber nicht einfach als Laufwerk eingebunden werden. Dafür haben wir Ihnen einen (von vielen) Wegen hier beschrieben. Auch wenn es sich kompliziert anhört, es sind 4 einfache Schritte.

 

MyCloud_Swisscom_1

Wenn Sie auf dieses klicken, sehen Sie in der Verzeichnis-Leiste oben den genauen Pfad zu diesem.

MyCloud_Swisscom_2

In dieses müssen Sie nun mit dem Dateimanager wechseln.

Gehen Sie dazu auf Dieser PC, dann auf User (Benutzer) suchen Sie Ihr eigenes Verzeichnis mit ihrem Benutzername und hier den Eintrag myCloud

MyCloud_Swisscom_3

Klicken Sie hier auf die RECHTE Maustaste und wählen die Option Zugriff gewähren auf

*** Wenn Sie nur ein bestimmtes Verzeichnis als Laufwerk verbinden möchten. wählen Sie dieses zuerst aus

Wählen Sie hier im Normalfall Bestimmte Personen

MyCloud_Swisscom_4

In der vereinfachten Variante klicken Sie  nun oben auf Jeder, fügen diesen hinzu und erweitern die Rechte auf Schreiben und Lesen

MyCloud_Swisscom_10

Dann klicken Sie auf Freigabe. Es kann einnen kleinen Augenblick gehen, bis Sie die Information zu Freigabe erhalten.

Nun müssen wir nochmals den Dateimanger bemühen.

Suchen Sie in der linken Auflistung den Eintrag Netzwerk

klicken sie auf die RECHTE Maustaste und wählen Netzlaufwerk verbinden.

Sie gelangen nun in folgendes Fenster: Wählen Sie hier den Laufwerksbuchstaben und dann in der nächsten Zeile auf Durchsuchen. Hier werden die Freigaben aufgelistet. Wählen Sie Ihren PC und das soeben frei gegebene Laufwerk:

MyCloud_Swisscom_7

Der Ordner befindet sich nun unter dem Namen Ihres Computers hier unter USER und ihrem Username unter myCloud

MyCloud_Swisscom_9

Nun klicken Sie auf Fertig stellen. Das wars.

myCloud von Swisscom wird nun Dateien die sie hier ablegen, synchronisieren. Dies nicht immer Zeitnah.  Den Fortschritt können Sie in Ihrer Desktop-App von Swisscom einsehen, oder unten Rechts in der Statuszeile von Windows.

 

Geht auch einfacher?

  • Ja wenn sie direkt auf Netzwerk und Laufwerk verbinden gehen, können Sie das Verzeichnis via \\loacalhost\Users\Username\myCloud direkt einbinden.  So können Sie auch ein Unterverzeichnis als Laufwerk einrichten: Beispiel
  • \\localhost\Users\Username\myCloud\Bilder
  • oder
  • \\localhost\Users\Username\myCloud\Backup

 

Achten Sie bitte darauf, welches bei Swisscom die maximale Grösse von Dateien sein darf. Insbesondere bei sehr grossen Dateien, macht Swisscom (noch) nicht mit.

 

 

Windows 10 startet nicht mehr

Selten erhalten wir so viele Meldungen wie heute.

Der PC oder Notebook bleibt schwarz, irgend etwas läuft aber der Startbildschirm kommt nicht mehr. Wenn dieser kommt kann man sich nicht Anmelden.

Wir hatten dies am letzten Samstag auch bei einem unserer Notebook dem Asus. Es ging gefühlte Stunden, aber sicher mehr als 10 Minuten nach dem Einschalten, bis der Anmeldebildschirm von Windows erschien, dann sicher nochmals 3 bis 4 Minuten bis man sich wirklich Anmelden konnte.

Wir haben auf diesem ASUS Windows 10 Pro

Leser berichten, dass sie, weil so lange nichts mehr ging, den PC ausschalteten, Leser H.w. berichtet nun sogar, dass sein HP meldet, er habe keine Boot-Partition mehr.

Es muss etwas mit einem Update zu tun haben, was von Microsoft kommt. Ob und um welche Versionen es sich handelt, wissen wir noch nicht.

Wir können dazu noch nichts melden, jedoch überrascht uns die Anzahl der Meldungen von gestern Sonntag und heute Morgen (15.1.2018)

Wir informieren weiter…..

 

 

Registrierungsfehler 450

Edit: 21.11.2017: Lösung am Schluss

Seit einiger Zeit erhält man beim Installieren von Office 365/2016 oder beim eröffnen eines Kontos/E-Mail Gamer-ID bei Microsoft folgende Meldung:

Microsoft_Max_Anmeldungen

Wer weiter sucht wird aufgeklärt, dass dies dem SPAM-Schutz diene. Es sei nun so eingerichtet, dass bestimmte Regionen nur eine bestimmte Anzahl von Konten eröffnen können pro Tag. Weiterlesen

Windows 10 Update kein scrollen mehr unter Access

EDIT: 10.11.2017 mit dem Office Update vom 2.11.2017 (1710- Build 8625.2121) sind unten stehende Problem gelöst.

Kein Update ohne Fehler. Microsoft bringt es nicht mehr zustande, Updates auszuliefern die auch wirklich ohne Fehler sind. Während bei einigen Versionen der Update-Verlauf nicht mehr sichtbar ist, können MS-Access Anwender in ihren Formularen nicht mehr mit dem Mausrad scrollen. Wer umfangreiche Daten anzeigen möchte muss nun auf die Tastatur umsteigen und mit PgDown und PG Up die Anzeige nach unten oder oben „Scrollen“. Auch die Bildaufleistung verliert seine Wirkung. Dies bei Endlosformularen.

Dieser Fehler tritt seit 12./8 bzw. 18.8.2017  auf. Fehler gefunden in Buchhaltungen, Lagerlisten und Terminverwaltungen:

Lösung von MS – noch keine:

Folgendes ist unsere Lösung, die SIE auf eigene Verantwortung übernehmen können. Bei uns lief danach alles wieder korrekt. Office 365 und Office 2016 Deutsch

Erstellen Sie ein Text-Datei mit dem Namen OfficeUpdate.bat auf ihrem Desktop. Achten Sie auf die Endung BAT (Hilfe dazu weiter unten)

In diese schreiben Sie 2 Linien

1 Linie

  • bei Office 2013 32/Bit
    • cd %programfiles%\Microsoft Office 15\ClientX86
  • bei Office 2013/64 Bit
    • cd %programfiles%\Microsoft Office 15\ClientX64
  • Bei Office 2016 (32 und 64Bit)
    • cd %programfiles%\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun

2 Linie

  • Office 2013
    • officec2rclient.exe /update user updatetoversion=15.0.xxxx.yyyy
  • Office 2016
    • officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.xxxx.yyyy

 

  • Beispiel Office 2016
    • cd %C:\Program Files%\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\
      OfficeC2RClient.exe/update user updatetoversion=17.0.8229.2073
  • Oder  in Zeile 2 (Danke unseren Lesern)
    • OfficeC2RClient.exe/update user updatetoversion=16.0.8229.2073

und speichern diese.

Schliessen Sie alle Office Anwendungen wie Word, Excel etc.

Starten Sie dieses Batch mit der RECHTEN Maustaste als Administrator. Warten Sie kurz. Es erscheint eine OFFICE Aktualisierungsmeldung. Dies kann bis zu 5 Minuten dauern.  Danach kann es sein, das Ihr Desktop nicht mehr richtig reagiert. Drücken Sie Ctrl+Alt+Del und wählen Abmelden (Nicht Neustarten). Melden Sie sich nun wieder an. MS-Office Upload-Center meldet nun dass es eine Reparatur vornehmen muss. Bestätigen Sie dies mit OK.  Nun gehen Mausrad und Bildaufleistungen in Access Anwendungen wieder.

Wenn Sie nicht wollen, dass dieser Vorgang beim nächsten Start wieder überschrieben wird, deaktivieren Sie das automatische Update im Office:

Wie?: Starten Sie Word mit irgendeiner Vorlage. Gehen Sie oben Links via Datei auf KONTO. Rechts sehen Sie ihre Einstellung zu den Updates. Deaktivieren Sie AutoUpdate.

Achtung: Es geistern Meldungen im Internet herum die wie oben beschrieben mit einer Batch-Datei eine Lösung vorschlagen. Die dort angegebenen VERSION Angaben sind aber falsch, zum Teil deinstallieren sie Access, zum Teil kann das UploadCenter die Datei nicht mehr herstellen.

Hilfe:

Wie erstelle ich eine Batch Datei >>>

 

 

Microsoft ist der Fehler bekannt >>>

und empfiehlt das Update zu deinstallieren >>>


Vorkommnis seit 17.8.2017 mit dem Update von Visual Studio 2015

Wer unter Visual Studio beim Entwickeln, plötzlich auf Probleme stösst, wird gut beraten sein, die beiden unten aufgeführten Updates wieder zu deinstallieren. Doch aufgepasst, Ihre Kunden die mit Ihren Programmen arbeiten, werden die gleichen Fehler nach dem Update erhalten.

Windows_10_UpdateFehlerScrollen

 

Danke Microsoft

Für den Fehler (Update KB4034658) des Update-Verlauf können Sie hier die Informationen abrufen

2017-08 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 für x64-basierte Systeme (KB4034674)

Excel 2016 – Probleme mit MAX und MIN

Folgendes ist keine Lösungshilfe, sondern eine Anfrage an unsere Leser:

Seit Jahren benutzen wir Excel um in einer Liste die Zeitwerte zu Erfassen. Dabei geben die Benutzer ihre Daten im Format hh:mm ein.  Am Schluss werden die höchsten, tiefsten Werte sowie der Mittelwert gesucht. Dies klappte ohne Probleme seit MS-Excel 2010 bzw. seit 6 Jahren.

Nach dem Update zu Excel 2016 (16.0.8229.2086) ist es mehr oder weniger Zufall ob diese Werte richtig sind.  So kann es bei unseren Anwendern vorkommen, dass die Liste korrekt angezeigt wird, und 10 Minuten später, oder nach einem Neustart von Excel, irgendwelche Zahlen berechnet werden. Weiterlesen

Windows 10 – Inhalte verloren

Wer ausschliesslich mit dem Explorer (Dateimanager) von Windows 10 arbeitet, kann tatsächlich unglaubliches erleben.

Benutzt man diesen bei grösseren Verzeichnissen, kann Windows melden ein Verzeichnis sei LEER, obwohl 1000e von Dateien vorhanden sind.

Explorer_Fehler

Der Einwand, man muss nur lange genug warten, trifft im obigen Fall nicht zu, den der Explorer beginnt schon gar nicht mit der Suche obwohl 2388 JPG Bilder in diesem Ordner vorhanden sind..

Wer dann gerade mal am Aufräumen seiner Dateien ist, könnte nun diesen Ordner löschen, den es wird ja angezeigt – Dieser Ordner ist leer. Windows aber wird sich weigern den Ordner zu löschen und meldet nun dass der Ordner nicht leer ist.

Hier ist nicht Windows oder der Explorer schuld. Vielmehr gibt es Programme, wie Snap, die versteckte Verzeichnis erstellen, die nur das Programm selber einsehen kann. Klicken Sie in einem solchen Fall oben im Explorer auf Ansicht und machen ein Kreuz bei versteckten Dateien anzeigen.

Explorer_Fehler_2

Nun werden Ihnen Ordner und Dateien angezeigt, die Sie nun löschen können.

Vergewissern Sie sich aber, ob es nicht Dateien sind die ein Programm braucht.