Wiesenhof: Keine Kontrolle bei den Betrieben

Es gibt Abzocker, die tun unserem Geldbeutel weh, und darum steht dieser Blog, es gibt aber auch weit schlimmeres, die Tierquälereien, und die gibt es ebenso professionell, wie die Abzocker der Bürger. Die Parallele zwischen beiden lesen Sie am Schluss.

Ein Huhn mag ein Huhn sein, es wird weniger Mitleid erhalten als ein kleines Schaf, ein kleines Kalb oder Reh und andere zum Verzehr geeignete Tiere mit grossen Augen. Der liebe Gott mag den Hühnern ein etwas „NaJa“ aussehen gegeben haben, aber es sind Lebewesen. Auch Puten sind Tiere, sie sind noch eine Stufe hässlicher als Hühner, aber sie haben ein Herz, spüren Schmerzen und können leiden.

Wiesenhof kommt wieder in die Schlagzeilen (>>>), weil ein weiterer Betrieb findet, dass Puten mit Treten und in der Luft schleudern, am besten zu überwältigen sind. Unter anderem die ARD berichtet wieder von solchen Vorfällen. Dieser Bericht und weitere Meldungen bewegt nun die Schweizer Grosshändler, auf sämtliche Produkte aus diesem Hause zu verzichten. Der Beitrag der ARD führte aber auch  hierzulande zu grossen Entsetzen, jedoch  bei den Einkäufern und McDonalds zu keinen weiteren Schritten.

Man mag den Schweizern ja vieles Vorwerfen, aber sie sind zumindest in einem sehr zu bewundern, sie ziehen Konsequenzen. Dies nicht nur beim gemeinsamen vorgehen gegen Abzocker, nein auch in anderen Dingen. Wiesenhof mag es belächeln, die Schweiz ist ein kleiner Markt, aber dort kann man mit dem einzelnen Produkt mehr Gewinn machen.

Wir begrüssen dies und legen auch unseren Lesern nahe, ob Sie wirklich Geflügel oder andere Produkte von einem solchen Produzenten kaufen wollen. Wir meinen NEIN.

Ach ja die PHW/Wiesenhof beliefert auch Subway und McDonald’s  (OSI Food Solutions Germany in Duisburg-Rheinhausen)!

Weiterlesen